Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

21.10.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (21.10.2014)
Jeder junge Fußballer begeistert sich fürs Dribbeln und Schießen. In der aktuellen Einheit trainieren die Spieler den ersten Ballkontakt im Dribbling. Dabei agieren sie zunächst ohne und später mit Gegenspieler. Als Trainer während der Übungsfolge hauptsächlich den ersten Ballkontakt der Spieler beobachten und korrigieren. Steht Spielraum zur Verfügung, sollen die Spieler den Ball weit in Spielrichtung vorlegen. Falls ein Gegenspieler den Raum zustellt, ist es das Ziel des Ballbesitzers, den Ball mitzunehmen und mit vielen Kontakten dribbeln. Entschlossenheit bei der Anschlussaktion nach dem Dribbling und Zielstrebigkeit zum Torabschluss werden in der Einheit gefördert und geübt.

©
©

4-Felder-Dribbling

Organisation

  • Mit Hütchen vier 3 x 3 Meter große Felder in einem Abstand von 10 Metern als Quadrat markieren
  • Mittig in jedes Feld einen Ball legen
  • Die Spieler in gleich großen Gruppen seitlich außerhalb der Felder postieren

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig, laufen ins Feld, dribbeln gegen den Uhrzeigersinn und stoppen den Ball im nächsten Feld.
  • Die jeweils nächsten Spieler starten, sobald die Vordermänner im Feld gestoppt haben.

Variationen

  • Im Uhrzeigersinn dribbeln.
  • In das übernächste Feld dribbeln.
  • Die Spieler dribbeln ins drittnächste Feld.
  • Eine komplette Runde bis ins eigene Feld zurück dribbeln.
  • Die Ballkontakte der Spieler außerhalb der Felder auf drei, zwei oder einen Kontakt begrenzen.

Tipps und Korrekturen

     

     

  • Die Spieler sollen sich gegenseitig abstimmen und gleichzeitig starten.
  • Den Ball immer mittig im nächsten Feld so mit der Fußsohle stoppen, dass er ruhig liegt.
  • Die Felder stets durchdribbeln.
  • Gegen den Uhrzeigersinn mit dem rechten Fuß, im Uhrzeigersinn mit dem linken Fuß dribbeln.
©
©

4-Felder-Dribbling Wettkampf

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Mittig zwischen den Felder einen Hütchenkegel aufstellen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando "A" starten die jeweils ersten Spieler aus den nicht aufgerufenen Feldern, laufen zum Ball und dribbeln gegen den Uhrzeigersinn in das aufgerufene Feld.
  • Der Spieler des aufgerufenen Feldes passt zum Hütchenkegel.
  • Jeder Treffer am Hütchenkegel ergibt einen Punkt.
  • Welcher Gruppe gewinnt die meisten Punkte?

Variationen

     

     

  • Die Spieler dribbeln im Uhrzeigersinn.
  • Die Ballkontakte der Spieler außerhalb der Felder auf drei, zwei oder einen Kontakt begrenzen.
  • Pro Gruppe abwechselnd 1 Spieler auf den Hütchenkegel schießen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Pässe zum Hütchenkegel nur innerhalb der Felder spielen.
  • Die Felder müssen stets durchdribbeln.
  • Die folgenden Spieler halten die gepassten Bälle auf und legen diese zurecht, um direkt den nächsten Durchgang starten zu können.
  • Gegen den Uhrzeigersinn mit dem rechten Fuß, im Uhrzeigersinn mit dem linken Fuß dribbeln.
©
©

Farbige Hütchentore I

Organisation

  • 20 Meter vor einem Tor 2 Starthütchern aufstellen
  • 5 Meter vor jedem Starthütchen ein verschiedenfarbiges 2 Meter breites Hütchentor markieren
  • Mittig hinter den Hütchentoren eine Slalomstange aufstellen
  • Die Spieler mit Bällen an die Starthütchen verteilen, wobei die ersten Spieler den Ball ins Hütchentor legen

Ablauf

  • Als Trainer eine Farbe "Rot" aufrufen.
  • Der erste Spieler beim Hütchentor mit der aufgerufenen Farbe läuft zu seinem Ball, dribbelt zum Tor und schießt.
  • Der erste Spieler am anderen Hütchentor umläuft die Slalomstange, läuft zu seinem Ball und schießt zeitverzögert.

Variationen

  • Die Ballkontakte der Spieler bis zum Torschuss begrenzen.
  • Die Spieler tragen den Ball in der Hand und schließen per Volleyschuss ab.
  • Nur mit rechts/links dribbeln und schießen.

Tipps und Korrekturen

  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze markieren, ab der die Angreifer spätestens schießen müssen.
  • Der Spieler am aufgrufenen Hütchentor muss schnell und deutlich vor dem anderen Spieler abschließen.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

Farbige Hütchentore II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten

Ablauf

  • Der Trainer ruft eine Farbe "Rot" auf.
  • Der erste Spieler beim Hütchentor mit der aufgerufenen Farbe läuft zu seinem Ball, dribbelt zum Tor, schießt und wird Verteidiger.
  • Der erste Spieler beim anderen Hütchentor umläuft die Slalomstange, läuft zu seinem Ball und versucht als Angreifer gegen den Verteidiger einen Treffer zu erzielen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, kontert er auf die Hütchentore.

Variationen

  • Der Angreifer umdribbelt zunächst die Slalomstange.
  • Auch der Verteidiger darf nach Balleroberung auf das große Tor abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Vor dem Tor ein Feld markieren, in dem Angreifer und Verteidiger 1 gegen 1 spielen.
  • Als Ballbesitzer zielstrebig abschließen.
  • Jedes Duell so lange laufen lassen, bis ein Tor erzielt oder der Ball aus dem Feld gespielt wurde.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

Farbige Hütchentore III

Organisation

  • Ein 30 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Grundlinie ein Tor aufstellen
  • Auf der anderen Grundlinie zwei verschiedenfarbige 2 Meter breite Hütchentore nebeneinander markieren
  • 2 Teams einteilen und jedes Team mit Ball hinter einem Hütchentor postieren

Ablauf

  • Der Trainer ruft eine Farbe "Rot" auf.
  • Die Mannschaft beim Hütchentor mit der aufgerufenen Farbe läuft mit Ball ins Feld und versucht, einen Treffer zu erzielen.
  • Die andere Mannschaft läuft ohne Ball ins Feld, stellt einen Torhüter, versucht den Ball zu erobern und auf die Hütchentore zu kontern.
  • Der Spieler, der in das Feld dribbelt, darf nicht direkt abschließen, sondern muss zuvor zu einem Mitspieler abspielen.
  •  

     

  • Jeder Durchgang dauert maximal 2 Minuten.

Variationen

  • Die Hütchentore mit Zahlen bezeichnen.
  • Jedem Hütchentor eine weitere andere Farbe zuordnen.
  • 2 Farben und Zahlen aufrufen.
  • 4 Farben aufrufen.

Tipps und Korrekturen

  • Beide Mannschaften gleich häufig als Angreifer und Verteidiger aufrufen.
  • Die Hütchentore durchdribbeln oder durchspielen lassen.
  • Den Torhüter der Mannschaften nach jedem Durchgang wechseln.
  • Als Trainer ausreichend Ersatzbälle bereithalten.