Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

2020 – Rückblick auf ein schwieriges Jahr – Teil 1: Januar bis Juni

Die guten Wünsche für das Jahr 2020 waren die gleichen wie in den Jahren davor. Doch irgendwas muss schiefgelaufen sein: Für viele Menschen hielt das Jahr 2020 weder Gesundheit, noch Glück, noch Erfolg bereit. Bei zahlreichen Kranken und sogar Toten waren aufgrund von Covid-19 ausgefallene Fußballstunden zwar nur ein vergleichsweise geringes Übel – aber sie waren eben auch ein Übel, vor allem für die vielen Kinder und Jugendlichen in den Vereinen. Auch 2020 haben wir versucht, den Usern von Training & Service immer mit einem umfangreichen Inhaltsangebot und vielen wertvollen Tipps zur Seite zu stehen. Wir blicken zurück auf ein schwieriges Jahr! Im ersten Teil widmen wir uns dabei der ersten Jahreshälfte von Januar bis Juni.

Januar/Februar: Von Corona noch keine Spur

Die Rückrundenvorbereitung der Saison 2019/20 startete in den Vereinen wie gewohnt. Noch hätte keiner gedacht, dass diese Saison einmal nicht zu Ende gespielt werden könnte. In der Bundesliga machte derweil ein "Winterneuzugang" von sich Reden: Der damals 19-jährige Norweger Erling Braut Haaland, von RB Salzburg zu Borussia Dortmund gekommen, schlug gleich in seinem ersten Spiel ein und drehte die Partie beim FC Augsburg nach seiner Einwechslung von 1:3 auf 5:3 – mit drei eigenen Treffern fast im Alleingang.

Haaland-Dreierpack: Der Winter-Neuzugang "zündet"!

Auch Leon Goretzka, zeigte seine Qualitäten: Der Spieler des FC Bayern München "nagelte" das Leder in der Partie gegen den FC Schalke 04 (5:0) per Seitfallzieher in die Maschen. Hierzu stellten wir Möglichkeiten für das Training verschiedener Trickschüsse vor:

Wie Leon Goretzka: Per Seitfallzieher ins Glück

Torreich verlief in dieser Zeit auch die Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund. Am Ende hatte die Werkself mit 4:3 die Nase vor. Wir lieferten geeignete Trainingsinhalte für das Angriffsspiel:

Spektakulär wie Bayer 04 und der BVB: Das eigene Angriffsspiel optimieren!

Der FC Bayern ging in puncto Tore- sogar auf Rekordjagd und stellte die eigene Bestmarke aus dem Jahr 1973 ein: Bereits nach 12 Minuten führten die Bayern in der Partie gegen den 1. FC Köln mit 3:0. Die Spielansprache des Trainers schien also gefruchtet zu haben. Entsprechend stellten auch wir Informationen zu einer guten Spielvorbereitung für einen hochmotivierten und vollkonzentrierten Einstieg in ein Spiel zur Verfügung:

Wie der FC Bayern: Voll fokussiert in das Spiel starten

Den "letzten Pass" als Vorbereitung von aussichtsreichen Abschlussgelegenheiten thematisierten wir am Beispiel des 5:0-Erfolgs von RB Leipzig gegen den FC Schalke 04:

Wie Leipzigs Christopher Nkunku: Den Stürmer perfekt in Szene setzen

In der Halle nahm in Deutschland die offizielle Hallenvariante Futsal Fahrt auf. Der niederländische Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld sorgte sich seither um die Verbesserung der deutschen Futsal-Nationalmannschaft und begann auch damit, an den Infrastrukturen zu schrauben. Wir besuchten das Trainingslager der Nationalmannschaft in der Sportschule Wedau und stellten die Sportart näher vor:

Einführung in das Spiel mit dem Futsal-Ball

Verbesserung des Angriffsspiels mit einem Pivot im 1-3-1-System

März/April: Der erste Lockdown kommt!

Anfang März waren die Bundesliga-Vereine noch voll in Action: Der 1. FC Köln präsentierte ein gutes Beispiel, wie man mit kleinen Erfolgserlebnissen einen Negativtrend stoppen und in der Tabelle wieder klettern kann:

1. FC Köln: An Erfolgserlebnisse anknüpfen und in der Tabelle klettern!

Einen weiteren sehenswerten Treffer von Leon Goretzka nach einem "doppelten Doppelpass" mit Serge Gnabry nahmen wir zum Anlass, ein zielstrebiges Kombinationsspiel auf engem Raum zu proklamieren:

Doppelter Doppelpass – durch Kombinationsspiel zum Torerfolg

Im DFB-Pokal rückte derweil ein Torhüter in den Blickpunkt des Interesses: Der Saarbrücker Keeper Daniel Batz wurde in der Partie gegen Fortuna Düsseldorf zum "Helden". Im Elfmeterschießen parierte er sage und schreibe vier Strafstöße! Das Torwarttraining in allen Altersklassen stand daher im Fokus eines eigenen Beitrags:

Torwart Daniel Batz wird zum "Pokalhelden": Wir haben Trainingstipps für alle Altersklassen

Mitte März änderte dann der erste "Lockdown" alles, was einen gewohnten Saisonverlauf über all die Jahre ausgemacht hatte. Der Spiel- und Trainingsbetrieb wurde komplett in die Zwangspause geschickt. In dieser Zeit setzten wir erstmals auch die Veröffentlichung unseres zweiwöchentlichen Praxisangebots DFB-Training online aus. Stattdessen installierten wir in allen Altersklassen unser situationsbedingtes Serviceportal "Training in der Coronazeit", mit dem wir allen Trainern und Spielern trotz der unerfreulichen Lage bestmögliche Unterstützung für das Heimtraining leisten wollten.

Fortan lieferten wir hier regelmäßig Trainingsideen, Videobeiträge und wertvolle Informationen, um die sich bietende Situation besser überstehen zu können. Doch wie sich herausstellte, sollte dieser Zustand über einen längeren Zeitraum anhalten.

Hier geht es zu der Corona-Portalen der verschiedenen Altersklassen:

Training in der Coronazeit: Aktive/r Ü 20

Training in der Coronazeit: A-Junior/in

Training in der Coronazeit: B-Junior/in

Training in der Coronazeit: C-Junior/in

Training in der Coronazeit: D-Junior/in

Training in der Coronazeit: E-Junior/in

Training in der Coronazeit: F-Junior/in

Training in der Coronazeit: Bambini

Mai/Juni: Kleingruppentraining und Wiederaufnahme

Mit den steigenden Temperaturen sanken die Zahlen an Corona Infizierter in Deutschland wieder, und der Trainingsbetrieb in den Vereinen kehrte langsam mit einigen Einschränkungen wieder zurück. Es war großartig zu sehen, wie die vielen Vereine mit ihren Trainern und Sportlern bemüht waren, die Vorgaben penibel umzusetzen, um ihren Anteil zu leisten, die Lage im Griff zu halten. Im Kleingruppentraining durften zunächst nur bis zu fünf Spieler ran. Die Gruppen mussten streng getrennt bleiben. Umkleidekabinen blieben geschlossen.

Nach dem Corona-Stopp: Auf dem Weg zurück ins Training

Praxisformen für das Training nach der Coronapause

Nach dem Kleingruppentraining kehrte auch der (fast) reguläre Trainingsbetrieb langsam wieder zurück. Der Optimismus war gegeben, dass nach einer Sommerpause die Vorbereitung auf die Saison 2020/21 würde starten können. So stellten wir neben wertvollen Hinweisen für ein sicheres Training im Teamverbund auch einige Praxistipps für das Ausdauertraining in Eigenregie zur Verfügung.

Sicher im Teamverbund trainieren

Auch in der Sommerpause ans Heimtraining anknüpfen


Schon morgen geht unser großer Jahresrückblick in die zweite Runde: Am Mittwoch, 23. Dezember, widmen wir uns dabei der zweiten Jahreshälfte von Juli bis Dezember.