Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Praxisformen für das Training nach der Corona-Pause

Der Amateurfußball erobert sich mit der langsamen Rückkehr in den Trainingsbetrieb ein Stück Normalität zurück. Auch wenn elementare Dinge eines jeden normalen Fußballtrainings nur in Ansätzen möglich sind, so lassen mit den richtigen Anpassungen intensive und kurzweilige Trainingseinheiten gestalten.

Das Konzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs enthält feste Vorgaben und Empfehlungen, an denen sich Trainer für ihre Trainingsplanung orientieren müssen. So gilt im Sinne der Risikominimierung weiterhin ein Abstandsgebot von 1,5 bis 2 Metern, wodurch jegliche Formen der Zweikampfführung ausgeschlossen sind. Darüber hinaus sind die Spielergruppen, die sich zum Training zusammenfinden, klein zu halten. Auch in der Zusammensetzung sollten diese möglichst beständig bleiben. Punkte, die auf den ersten Blick eine große Herausforderung für die Trainingsgestaltung darstellen – doch es gibt eine einfache Lösung: Übungsformen in Kleingruppen!

Intensives Techniktraining

Nachfolgend stellen wir Übungsformen bereit, die sich sowohl im Stationstraining als auch in einer alternativen Organisation sinnvoll nutzen lassen. Gerade in den Kleingruppen (hier: 4 Feldspieler und ggf. 1 Torwart) garantieren sie den Spielern zahlreiche Aktionen und Wiederholungen. Ideal, um gezielt an den fußballspezifischen Basistechniken zu feilen. Daher widmet sich der erste Übungskatalog den technischen Themen 'Passen', 'An- und Mitnehmen', 'Dribbeln' und 'Schießen'.

Durch das Kleingruppentraining erhält der Trainer zudem die Möglichkeit, individuell zu korrigieren und den Spielern wertvolle Tipps mit an die Hand zu geben. Doch Achtung: Die Abstandsregel greift auch hier! Daher bereits bei der Gestaltung der Einheit darauf achten, wo man sich als Trainer aufhalten sollte. Vorab markierte Coaching-Zonen, die den jeweiligen Abstand und die Übersicht garantieren, sind eine sinnvolle Idee.

Einer qualifizierten Trainingsdurchführung der Trainer steht dank dieses Angebots nichts mehr im Wege, und wir wünschen Ihnen und Ihren Teams viel Spaß und Erfolg beim Trainieren.

Passen

Dreh-Moment

Organisation

  • Einen Pass-Parcours gemäß Abbildung errichten
  • Die Spieler auf die Positionen verteilen

Ablauf

  • A passt flach zu B, der das Zuspiel kontrolliert, sich mit Ball am Fuß dreht und anschließend zu C weiterleitet.
  • C lässt möglichst direkt klatschen, der nach der An- und Mitnahme zu D passt.
  • D dribbelt zum nächsten Hütchen, passt zu B usw.
  • A, B und D tauschen jeweils die Positionen.
  • C verbleibt für mehrere Aktionen auf der Position.

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen.
  • Mit maximal 2 Kontakten passen.
  • Erschweren: A und C spielen nur direkt.
  • Erleichtern: Das Hütchen von B versetzt aufstellen. Die offene Spielstellung erleichtert die An- und Mitnahme.

Tipps und Korrekturen

  • B führt die Drehungen zu unterschiedlichen Richtungen aus. Dabei soll er durch eine offene, leicht schräge Grundposition anzeigen, in welchen Fuß er den Pass gespielt haben möchte.
  • Die Spieler C nach 2 Minuten tauschen.
  • Auf ein kontrolliertes Passspiel achten.
  • Vor dem Zuspiel stets Blickkontakt mit dem Passempfänger aufbauen.

Hütchentor-Passen

Organisation

  • 2 Hütchentore und 3 Starthütchen errichten
  • 1 Spieler zwischen den Hütchentoren postieren
  • Die übrigen Spieler an den Hütchen verteilen, wobei der vordere Spieler am doppelten Starthütchen 1 Ball hat

Ablauf

  • Der Ballbesitzer passt durch das Hütchentor zum Mitspieler zwischen den Hütchentoren.
  • Der Passempfänger nimmt an und mit und passt durch das nächste Hütchentor zum Spieler gegenüber.
  • Jeder Spieler läuft seinem Abspiel nach.

Variationen

  • Erschweren: Mit maximal 2 Kontakten agieren.
  • Erleichtern: Die Hütchentore vergrößern.

Tipps und Korrekturen

  • Jeden Pass durch ein Hütchentor spielen und nach dem Pass das Hütchentor umlaufen.
  • Verfehlt ein Pass ein Hütchentor, direkt zum Spieler zurückspielen, sodass er erneut passen kann.
  • Die Hütchentore immer weiter verkleinern und so ein noch genaueres Passspiel fordern.

Vierecks-Passen

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Die Spieler an den Hütchen verteilen
  • Ein Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Der Ballbesitzer passt zum Spieler am gegenüberliegenden Hütchen.
  • Der Passempfänger leitet diagonal weiter.
  • Der nächste Spieler passt wieder entlang der Seitenlinie zum gegenüberliegenden Hütchen usw.

Variationen

  • Erschweren: Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen.
  • Erleichtern: Einen beliebigen Mitspieler anspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen immer aus der Bewegung heraus sicher mit 2 Kontakten agieren (annehmen, passen).
  • Innerhalb des markierten Feldes spielen.
  • Nur bei Blickkontakt zum jeweils nächsten Spieler zuspielen.

An- und Mitnehmen

Kontaktvorgaben

Organisation

  • 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • Vor dem Tor 1 Dribbel- und Pass-Parcours mit je 1 Positionshütchen aufbauen
  • Die Spieler auf die Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben Bälle

Ablauf

  • A dribbelt im Tempodribbling über die Hütchenlinie und passt anschließend zu B, der an- und mitnimmt und mit dem dritten Kontakt zu C weiterleitet.
  • C nimmt direkt in die Bewegung mit und schließt von der Schusslinie nach maximal 3 Kontakten ab.
  • Nach jeder Aktion rücken die Spieler eine Position weiter.

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen und schießen.
  • Erschweren: Die Anzahl der Kontakte auf 2 begrenzen.
  • Erleichtern: Den Ablauf mit beliebig vielen Kontakten durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Aktionen im höchstmöglichen Tempo durchführen.
  • Auf ein sauberes Flachpassspiel achten.
  • Das Zuspiel direkt in die Bewegung mitnehmen und nicht 'totstoppen'.
  • Konzentriert in die Ecken abschließen.

Schnelle Ballkontrolle

Organisation

  • 1 Tor mit Torhüter errichten
  • Vor dem Tor eine Hütchenlinie errichten
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben Bälle

Ablauf

  • A spielt einen Flugball auf B vor dem Tor.
  • B nimmt zur Schusslinie an und mit und schließt auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Anschließend wechseln die beiden Spieler mit ihrem jeweiligen Mitspieler.
  • Nach 6 Torschüssen tauschen die beiden Spielergruppen ihre Positionen und Aufgaben.

Variationen

  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Duo erzielt die meisten Treffer?
  • Der Spieler, der zuerst einen Treffer erzielt, erhält 1 Zusatzpunkt.
  • Erschweren: Der Passempfänger hat maximal 3 Ballkontakte.
  • Erleichtern: Flachpässe anstatt Flugbälle spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Je nach Höhe des Zuspiels gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Ball schnell in die enstprechende Spielrichtung mitzunehmen.
  • Wichtig ist jeweils, dass der Ball nicht weit vom Körper wegspringt.

Passen und Entgegenkommen

Organisation

  • Vier 6 x 6 Meter große Quadrate im Abstand von 12 Metern zueinander markieren
  • Die Spieler in den Feldern verteilen
  • Die Spieler bei A und C haben je 1 Ball

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler bei A und C starten gleichzeitig, dribbeln kurz an und passen von außerhalb der Quadrate zu den entgegenstartenden B bzw. D.
  • Die Passempfänger nehmen kurz zur Seite aus dem Quadrat mit und passen zum jeweils nächsten Spieler bei C bzw. A usw.

Variationen

  • Die Spielrichtung wechseln.
  • Erschweren: Mit 4 Bällen gleichzeitig spielen.
  • Erleichtern: Den Durchgang mit 1 Ball durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Präzise Pässe in den Fuß der Mitspieler fordern.
  • Auf Blickkontakt vor den Zuspielen achten.
  • Den Zuspielen jeweils aktiv entgegenstarten.
  • Mit dem ersten Kontakt sofort in die neue Bewegungsrichtung an- und mitnehmen.

Dribbeln

Hütchen-Ball

Organisation

  • 2 Starthütchen und 2 Stangen gemäß Abbildung errichten (2-mal aufbauen)
  • Neben jedem Starthütchen 6 weitere Hütchen aufstellen
  • Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen postieren
  • Die übrigen Bälle an den vorderen Hütchen platzieren

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler umdribbeln eine Stange und legen den Ball auf eines der Hütchen neben dem Starthütchen.
  • Sobald der Spieler den Ball auf ein Hütchen gelegt hat, startet der nächste Spieler, der eine andere Stange umdribbelt usw.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Duo hat zuerst auf allen 6 Hütchen einen Ball gelegt?

Variationen

  • Die Spieler umdribbeln 2 Stangen.
  • Erschweren: Die Spieler dribbeln in Form einer '8' um die Stangen.
  • Erleichtern: Den Ball in den Händen halten und um die Stange laufen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler dürfen den Ball mit den Händen auf das Hütchen legen. Bis zu den Hütchen müssen die Spieler jedoch dribbeln.
  • Der nächste Spieler darf erst starten, wenn der Vordermann seinen Ball sicher auf ein Hütchen gelegt hat.
  • Rollt ein Ball wieder vom Hütchen herunter, muss der Spieler nochmals vom Starthütchen starten.
  • Der nachfolgende Spieler darf niemals die gleiche erste Stange umdribbeln, die der Vordermann umdribbelt hat.

Farben-Dribbling

Organisation

  • 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • Vor dem Tor 3 verschiedenfarbige Hütchentore und 4 Positionshütchen gemäß Abbildung aufbauen
  • Die Spielern auf die Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben Bälle

Ablauf

  • A dribbelt über die Hütchenlinie.
  • Dabei wählt er durch die Dribbelrichtung eine Farbe für sein Team aus.
  • A passt zu B, der um das entsprechende Hütchen vor ihm dribbelt und zu C weiterleitet.
  • C kontrolliert das Zuspiel und schließt neben dem vorgegebenen Hütchen ab.
  • Nach jeder Aktion rücken die Spieler 1 Position weiter.

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen und schießen.
  • Erschweren: Dribbelt A um das blaue Hütchen, folgt B mit dem Dribbling um das gelbe usw.
  • Erleichtern: Die Farben außer Acht lassen und den Mitspielern die jeweiligen Richtungen mit "rechts" und "links" zurufen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Aktionen im höchstmöglichen Tempo durchführen.
  • Auf ein sauberes Flachpassspiel achten.
  • Das Zuspiel direkt in die Bewegung mitnehmen.
  • Konzentriert in die Ecken abschließen.

Pass-Dribbel-Leiter

Organisation

  • 4 Felder mit 3 Zwischenzonen aufbauen
  • Die Spieler auf vorgegebenen Positionen verteilen
  • Der Spieler an Position A hat 1 Ball

Ablauf

  • A dribbelt in die nächste Zone und passt zu B.
  • B nimmt an und mit, dribbelt in die nächste Zone und passt zu C.
  • C kommt entgegen und passt wiederrum zu D, der an- und mitnimmt und zum Ende des Feldes dribbelt.
  • Dort kappt D ab, dribbelt in die nächste Zone usw.
  • Die Spieler bleiben jeweils in ihren Feldern.

Variationen

  • Erschweren: Die Spieler bauen vorgegebene Finten (z. B. Übersteiger oder Schere) in ihr Dribbling ein.
  • Erleichtern: Den Ball prellen und werfen.

Tipps und Korrekturen

  • Präzision vor Geschwindigkeit: Darauf achten, dass die Zuspiele jeweils in den Fuß des Mitspielers erfolgen.
  • Auf eine möglichst enge Ballführung achten.

Schießen

Schneller Torabschluss

Organisation

  • 1 Tore mit Torhüter aufstellen
  • Vor dem Tor mehrere Hütchen in Form einer 'Würfel-Fünf' aufstellen
  • Davor 2 Starthütchen platzieren
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben jeweils Bälle

Ablauf

  • A passt am zentralen Hütchen vorbei auf den ins Feld startenden B, der kurz an- und mitnimmt und aus dem Feld auf das Tor mit Torhüter abschließt.
  • Anschließend stellen sich die beiden Spieler wieder an und tauschen die Positionen und Aufgaben.

Variationen

  • B muss mit maximal 2 Kontakten abschließen (annehmen, schießen).
  • Erschweren: B schließt per Direktschuss auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Erleichtern: Das Feld verlängern, sodass B mehr Raum zur Schusslinie hat.

Tipps und Korrekturen

  • Auf ein gutes Passtiming achten, damit B das Zuspiel rechtzeitig vor der Schusslinie erreichen kann.
  • Da auch im Spiel nur wenig Zeit für den Torschuss besteht, muss die Aktion mit wenig Kontakten abgeschlossen werden.
  • Die Spielerpaare nach einer Weile durchwechseln, damit nicht immer die gleichen Spieler miteinander spielen.

Doppel-Aktion

Organisation

  • 1 Tor mit Torhüter errichten
  • Vor dem Tor 3 Hütchentore, 4 Starthütchen und 1 Stange aufbauen
  • Die Spieler an den Hütchen postieren
  • Die Spieler am doppelten Hütchentor haben jeweils 2 Bälle

Ablauf

  • Der erste Ballbesitzer legt einen Ball in das seitliche Hütchentor und dribbelt mit dem anderen Ball kurz an, den er zum Spieler am Starthütchen gegenüber spielt.
  • Dann nimmt er den Ball im anderen Hütchentor zum Tor ins Dribbling an und mit und schließt auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Der Passempfänger nimmt vor dem Hütchentor an, um die Slalomstange mit und schließt ebenfalls auf das Tor mit Torhüter ab.

Variationen

  • Erschweren: Der Ballbesitzer spielt einen Flugball zum Spieler gegenüber.
  • Erleichtern: Vor dem Tor stoppen und aus der Hand per Volleyschuss auf das Tor abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jedem Durchgang wechseln die Spieler die Positionen und Aufgaben.
  • Die Starthütchen stets einfach besetzen!
  • Aus der Distanz schießen und kein 1 gegen 1 gegen Torhüter bestreiten.

Ballkontrolle mit Torschuss

Organisation

  • 1 Tore mit Torhütern aufstellen
  • 20 Meter vor dem Tor 4 Starthütchen errichten
  • Mittig 1 Hütchenparcours markieren
  • Die Spieler gleichmäßig an die Starthütchen verteilen
  • Die Spieler an einem der beiden Starthütchen vor jedem Tor haben keine Bälle
  • Alle übrigen Spieler mit Ball

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten in den Hütchenparcours und passen sich durch die Hütchen zu.
  • Der Spieler, der nach Durchspielen aller Hütchen in Ballbesitz ist, schließt auf das Tor ab.
  • Der jeweils andere dreht sich, fordert ein Zuspiel vom nächsten Spieler am Starthütchen und nimmt ebenfalls zum Torabschluss an und mit.
  • Nach jedem Durchgang die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Zum zweiten Torabschluss hoch zuwerfen/per Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen.
  • Erschweren: Mit 2 Kontakten oder direkt zupassen.
  • Erleichtern: Die Entfernung der Hütchen im Parcours vergrößern.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass der erste Torschütze stets rechtzeitig vor dem zweiten Schützen abgeschlossen hat.
  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze vor dem Tor markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.