Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

18.08.2020

1-gegen-1-Situationen spielerisch nachstellen

Das 1 gegen 1 gilt als die Keimzelle des Fußballs. Es ist ein Baustein des Straßenfußballs, der in jeder Spielsituation, egal ob Angriff oder Abwehr, eine hohe Bedeutung hat. Daher sollten sich die Kinder früh im 1 gegen 1 ausprobieren dürfen. In freien Dribbel- und Fangspielen lernen sie, Gegner zu überwinden, den Ball zu behaupten und zu erobern. Kurze Entfernungen, motivierende Ziele und viele Ballkontakte sorgen für reichlich Dribbelerfahrung.

 

©

1-gegen-1-Wechsel-Fangen

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Feld mit Mittellinie markieren
  • Die Hälfte der Spieler haben 1 Leibchen in der Hand

Ablauf

  • Die Spieler mit Leibchen berühren die Spieler ohne Leibchen.
  • Anschließend sofortiger Leibchen- und Aufgabenwechsel.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer fängt die meisten Mitspieler?
  • Mit Ball in der Hand laufen und die Spieler damit berühren.
  • Die Anzahl der Fänger verringern.
  • Hindernisse im Feld aufbauen.

Tipps und Korrekturen

  • Das 1 gegen 1 ist eine wichtige Spielsituation.
  • Junge Spieler frühzeitig auf das 1 gegen 1 vorbereiten.
  • Fangspiele sorgen für viele 1-gegen-1-Situationen.
©

1-gegen-1-Mauer-Dribbeln

Organisation

  • Das Feld beibehalten
  • 2 Verteidiger bestimmen und an der Mittellinie postieren
  • Die übrigen Spieler mit Bällen einer Grundlinie zuordnen

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln über die Mittellinie auf die andere Seite.
  • Die Verteidiger berühren die Bälle.
  • Bei Ballberührung verstärken die Angreifer das Verteidiger-Team.

Variationen

  • Wettbewerb: Welcher Spieler hat bis zuletzt seinen Ball?
  • Die Verteidiger berühren die Angreifer mit den Händen.
  • Nur mit rechts/links dribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger agieren nur auf der Mittellinie.
  • Die Spieler verbessern das Dribbeln.
  • Auf eine enge Ballführung achten.
  • Die größer werdende Mauer der Verteidiger motiviert die Spieler.
©

1-gegen-1-Balleroberung

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • In den Ecken des Feldes 4 Hütchentore aufstellen
  • 1 Angreifer- und 1 Verteidiger-Team bilden
  • Die Angreifer haben Bälle

Ablauf

  • Die Angreifer dribbeln im Feld und sichern die Bälle.
  • Die Verteidiger erobern die Bälle und schließen auf die Hütchentore ab.
  • Nach kurzer Zeit Aufgabenwechsel.

Variationen

  • Wettbewerb: Welches Team erzielt die meisten Treffer?
  • 4 Teams einteilen und in 2 Feldern ein Turnier spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Das 1 gegen 1 stets mit Torabschlüssen verbinden.
  • Bei vielen Spielern mehrere Felder aufbauen.
  • Teamwettbewerbe motivieren die Kinder.
©

1-gegen-1-Torabschluss-Konterpass

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • 1 Jugendtor mit Torwart aufstellen, daneben 1 weiteren Torwart postieren
  • 1 Verteidiger steht in der Feldmitte
  • Die übrigen Spieler reihen sich mit Bällen an der gegenüberliegenden Grundlinie auf

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln nacheinander ins Feld, überwinden den Verteidiger im 1 gegen 1 und schließen auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so passt er durch ein Hütchentor.
  • Die Torhüter wechseln nach jedem Torabschluss.

Variationen

  • Wettbewerb: Welcher Spieler erzielt zuerst 4 Treffer?
  • Ohne Torwart spielen.
  • Der Verteidiger darf die Mittellinie nicht verlassen.

Tipps und Korrekturen

  • Das 1 gegen 1 spielnah trainieren.
  • Den Verteidiger nach kurzer Zeit wechseln.
  • Darauf achten, dass die Angreifer zielstrebig den Weg zum Tor suchen.
©

6-Tore-Mittellinien-Spiel

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Ein weiteres Jugendtor aufstellen
  • Die Torhüter besetzen die Tore
  • 2 Teams einteilen

Ablauf

  • 3 gegen 3 auf alle 6 Tore
  • Jedes Team verteidigt 1 Jugendtor und 2 Dribbeltore.
  • Treffer zählen erst ab der Mittellinie.

Variationen

  • Treffer in den Jugendtoren zählen doppelt.
  • Ohne Ecktore spielen.
  • Mit einem Plastikball spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Kleine Fußballspiele fördern 1-gegen-1-Situationen.
  • 6 Tore sorgen für viele Erfolgserlebnisse.
  • Verschiedene Bälle verbessern das Ballgefühl.