Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

19.04.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (19.04.2016)

Die Ballan- und mitnahme ist eine weitere wichtige Grundtechnik, die auch schon die jüngsten Spieler immer wieder üben sollten. Dabei als Trainer den Schwerpunkt zunächst auf die Mitnahme flacher Bälle vor allem mit der Fußinnenseite richten. In weiteren Trainingseinheiten lassen sich dann alle Übungs- und Spielformen zur Ballkontrolle auch mit hoch zugespielten Bällen durchführen. Die Bälle zunächst aus der Hand mit einem Schockwurf von unten zielgenau zuwerfen lassen und später auch mit einem Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen. Als Trainer immer bedenken, dass junge Spieler hoch anfliegende Bälle schwer einschätzen können. Deshalb die Spieler anweisen, immer auf den Ball zu schauen und erst zum Ball zu laufen, sobald dieser in seiner Flugkurve fällt.

©
©
©
©
©
 

Ballkontroll-Dreieck

Organisation

  • 3 Starthütchen in einem Abstand von 20 Metern im Dreieck markieren
  • Mittig zwischen den Hütchen eine Stange aufstellen
  • Die Spieler gleichmäßig an die Starthütchen verteilen, wobei nur der jeweils erste Spieler keinen Ball hat

Übung 1

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig, umlaufen die Stange, fordern ein Zuspiel vom nächsten Spieler und dribbeln zum eigenen Starthütchen zurück.
  • Die nächsten Spieler starten zur Stange, sobald sie den Pass gespielt haben.

Übung 2

  • Wie Übung 1, jetzt nehmen die Spieler den Pass zum linken Starthütchen mit.

Übung 3

  • Wie Übung 1, jetzt fordern die Spieler das Zuspiel vom nächsten Spieler am linken Starthütchen und nehmen zum dritten Starthütchen mit.

Tipps und Korrekturen

  • Die jeweils ersten Spieler sollen sich abstimmen und stets gleichzeitig starten. zunächst kann der Trainer ihnen dabei helfen und ein Startkommando geben.
  • Erst bei Blickkontakt zum Mitspieler zuspielen, sobald dieser die Stange umlaufen hat.
  • An der Stange orientieren, Mitspielern ausweichen, sich im freien Raum anbieten und mit dem ersten Kontakt in die gewünschte Richtung mitnehmen.
  • Bei den Übungen 2 und 3 die Bälle auch zum rechten Starthütchen an- und mitnehmen bzw. vom rechten Starthütchen fordern.
©
©

Ballkontroll-Staffel

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Zwischen jedem Starthütchen und der Stange ein 2 Meter breites Hütchentor markieren

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando starten die jeweils ersten Spieler, umlaufen die Stange, fordern ein Zuspiel und nehmen durch das Hütchentor an- und mit.
  • Der nächste Spieler startet direkt nach dem Zuspiel zur Stange.
  • Welche Gruppe absolviert zuerst 4 komplette Durchgänge?

Variationen

  • Den Pass durch das rechte/linke Hütchentor an- und mitnehmen und dann zum eigenen Starthütchen dribbeln.
  • Aus der Hand hoch zuwerfen.
  • Per Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Stets durch das Hütchentor zum Partner zuspielen, der dann durch das Hütchentor an- und mitnimmt.
  • Der Ball darf erst bei Blickkontakt zum Mitspieler zugespielt werden, sobald dieser die Stange umlaufen hat.
  • Die Hütchentore immer weiter verkleinern und so die Aufgabe erschweren.
  • Um die siegreiche Gruppe schnell feststellen zu können, sollen sich die Spieler nach dem letzten Durchgang hinsetzen.
©
©

Verzögerter Torschuss

Organisation

  • 20 Meter auf jeder Seite vor einem Tor mit Torhüter sowie auf einer Seite neben dem Tor und auf der anderen Seite 10 Meter vor dem Tor jeweils ein Starthütchen markieren
  • 5 Meter hinter den torfernen Starthütchen eine Stange aufstellen
  • Die Spieler an die Starthütchen verteilen, wobei die Spieler am Starthütchen neben dem Tor und diagonal gegenüber am torfernen Starthütchen Bälle haben

Ablauf

  • A passt zu B und C zu D.
  • B nimmt direkt zum Tor an und mit und schießt.
  • D nimmt um die Stange herum an und mit und schießt zeitverzögert.
  • A und C laufen ihren Pässen zum anderen Starthütchen nach.

Variationen

  • Nach Umdribbeln der Stange greift D im 1 gegen 1 auf das Tor gegen A an.
  • Aus der Hand hoch zuwerfen.
  • Per Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Zunächst jeden Durchgang mit einem Trainerkommando starten. Später sollen sich die Zuspieler abstimmen und selbstständig gleichzeitig starten.
  • Nach mehreren Durchgängen wechseln die Gruppen zu den Starthütchen auf der anderen Seite neben dem Tor.
  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Den Torhüter regelmäßig entweder nach jedem Treffer oder nach jedem Fehlschuss wechseln.
©
©

Kurzzeitige Überzahl

Organisation

  • Ein 10 x 20 Meter großes Spielfeld markieren und auf einer Grundlinie ein Tor mit Torhüter aufstellen
  • Auf jeder Seite neben dem Tor und auf der anderen Grundlinie jeweils ein Starthütchen markieren
  • 5 Meter hinter der Grundlinie eine Stange aufstellen
  • 2 Teams einteilen und die Spieler jedes Teams an 2 Starthütchen gegenüber postieren, wobei die Spieler am Starthütchen neben dem Tor und diagonal am torfernen Starthütchen Bälle haben

Ablauf

  • A passt zu B und C zu D.
  • A und B versuchen als Angreifer beim Tor einen Treffer zu erzielen.
  • C startet als Verteidiger zum 1 gegen 2 gegen A und B ins Feld.
  • D nimmt zur Stange an und mit, umdribbelt die Stange und dann zum 2 gegen 2 auf das Tor ins Feld.
  • Bei Ballgewinn kontert das verteidigende Team und versucht, die Grundlinie gegenüber zu überdribbeln.

Variationen

  • Aus der Hand hoch zuwerfen.
  • Per Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen.
  • Nur die Angreifer bzw. nur die Verteidiger werfen/spielen hoch zu.
  • Der Spieler ohne Ball des anderen Teams postiert sich in der Feldmitte und nimmt von dort zur Stange an und mit.

Tipps und Korrekturen

  • Sobald der Spieler die Stange umdribbelt hat und ins Feld dribbelt, wird nur noch mit dessen Ball gespielt.
  • Das Team, dessen Spieler den jeweiligen Ball eindribbelt, greift auf das Tor an, so dass sich jeweils ein schneller Spielrichtungswechsel ergibt.
  • Der Torhüter spielt mit dem jeweils verteidigenden Team zusammen und spielt gehaltene Bälle wieder ein.
  • Nach mehreren Durchgängen wechseln die Teams Position und Aufgabe.
©
©

6-Bälle-Spiele

Organisation

  • Ein 20 x 40 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Grundlinie ein Tor aufstellen
  • 3 Teams zu je 4 Spielern einteilen
  • 2 Teams im Feld postieren und die Spieler des anderen Teams als Zuspieler mit jeweils 2 Bällen um das Feld und als Torhüter ins Tor verteilen

Ablauf

  • Die Teams im Feld spielen 4 gegen 4 auf das Tor mit Torhüter.
  • Wird ein Ball ausgespielt oder ein Treffer erzielt, spielt ein Zuspieler einen neuen ein.
  • Sobald alle 6 Bälle von den Zuspielern eingespielt wurden, wechseln die Teams Positionen und Aufgabe.
  • Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Die Zuspieler werfen aus der Hand hoch zu.
  • Die Zuspieler spielen per Volleyschuss aus der Hand hoch zu.
  • Jeder Zuspieler hat nur einen Ball.
  • Ein Angriffs- und Abwehrteam bestimmen. Das Angriffsteam fordert die Zuspiele und greift auf das Tor an, das Abwehrteam kontert über die Grundlinie gegenüber.

Tipps und Korrekturen

  • Jeweils einen Zuspieler auf jeder Seitenlinie und auf der Grundlinie gegenüber des Tores postieren.
  • Die Zuspieler von 1 bis 3 nummerieren und als Trainer jeweils den Zuspieler aufrufen, der den nächsten Ball einspielt.
  • Als Zuspieler dem Spieler zuspielen, der sich deutlich freiläuft und anbietet.
  • Gehaltene Bälle spielt der Torhüter zu einem Zuspieler zu, der direkt wieder einspielt.