Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

16.04.2019

Das eigene Tor verteidigen

Das Zentrum vor dem Tor ist die gefährlichste Zone des Fußballspiels. Aus dieser Zone werden die meisten Treffer erzielt. In jüngeren Altersklassen ist es noch viel zu früh, Individualtaktik zu trainieren. Die Kinder können aber lernen, beim Verteidigen das Tor im Rücken zu behalten und den Angreifer nach außen in die torungefährlicheren Zonen abzudrängen. Dies gelingt mit spielerischen Übungen im 1 gegen 1 und 2 gegen 1, Wettbewerben mit Kontertoren, vielen Aktionen und Erfolgserlebnissen für alle. Der Trainer sollte die Kinder frei üben lassen, wenig coachen und stattdessen mit kreativen Freiheiten und Provokationsregeln arbeiten.

©

Aufwärmen 1

Hase-Jäger-Großtor-Duell

Organisation

  • Ein etwa 5 Meter großes Hütchentor aufstellen
  • Etwa 7 Meter entfernt ein Starthütchen platzieren
  • Reihen an Starthütchen und neben dem Tor bilden (A und B)

Ablauf

  • A läuft durch das Hütchentor. B versucht, A zu berühren.
  • Anschließend Aufgabenwechsel.

Variationen

  • Wettbewerb: 1 Punkt pro Berühren von A. Wer erreicht die meisten Punkte?
  • B startet im Tor.
  • A und B laufen mit Bällen. B soll A mit dem Ball berühren.
  • A und B starten in der Hocke, im Liegen oder rückwärts.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben spielerisch das Verteidigerverhalten.
  • Das Spielen mit nur einem Tor erleichtert die Verteidigeraufgabe.
  • Durch kleine Wettbewerbe den Schwerpunkt herausarbeiten. Die Kinder erhalten Punkte für den Schwerpunkterfolg.
©

Pendel-Konter-Dribbling

Organisation

  • An den Seiten 4 Hütchentore aufstellen
  • 2 Kinder (Verteidiger) stehen auf beiden Seiten des großen Hütchentores, die übrigen Kinder (Angreifer) mit Bällen an den Starthütchen

Ablauf

  • Die Angreifer dribbeln durch das große Hütchentor und um die Starthütchen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie auf ein kleines Hütchentor.
  • Nach jedem Kontertor Aufgabenwechsel.

Variationen

  • Wettbewerb: 1 Punkt pro Kontertor. Wer erreicht die meisten Punkte?
  • 4 Verteidiger.
  • Nur mit links/rechts dribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder lernen, das Tor im Rücken zu verteidigen.
  • Die Kontertore motivieren die Verteidiger.
  • Alle Kinder üben gleichzeitig und haben viele Aktionen.
©

Hauptteil 1

Konterspiel im 1 gegen 1

Organisation

  • Etwa 6 Meter vor einem Jugendtor eine Linie markieren
  • Das Tor mit Hütchen in 3 Trefferzonen markieren
  • Etwa 12 Meter vor dem Tor ein Starthütchen platzieren
  • Minitore an den Seiten aufstellen
  • Reihen am Starthütchen und neben dem Tor bilden (A mit Ball und B)

Ablauf

  • A passt zu B und läuft über die Linie. B überwindet A im 1 gegen 1 und darf ab der Linie auf die äußeren Trefferzonen abschließen.
  • Bei Balleroberung kontert A auf die Minitore.
  • Anschließend Aufgabenwechsel.

Variationen

  • Wettbewerb I: Wer erzielt die meisten Kontertore?
  • Wettbewerb II: 1 Punkt für Treffer in der Mittelzone, 2 Punkte für Treffer in den Außenzonen. Wer erreicht die meisten Punkte?
  • B startet mit Ball.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben das Verteidigen des Zentrums vor dem Tor.
  • Die Verteidiger zum Abdrängen der Angreifer nach außen ermutigen.
  • Die Linie hilft dem Verteidiger und sorgt für Abstand zum Tor.
©

Konterspiel im 2 gegen 1

  • Den Grundaufbau nicht verändern
  • Einen Torwart in das Jugendtor stellen
  • Etwa 12 Meter vor dem Tor zwei Starthütchen platzieren
  • Reihen an beiden Starthütchen und neben dem Tor bilden (A mit Ball, B und C)

Ablauf

  • A passt wahlweise zu B oder C und läuft über die Linie. B und C spielen gegen A im 2 gegen 1 auf Torabschluss und dürfen ab der Linie auf das Tor abschließen.
  • Bei Balleroberung kontert A auf die Minitore.
  • Auf dem Rückweg schließt B auf die Minitore ab.
  • Nach jedem Durchgang Positionswechsel: A wechselt zu B, B zu C, C zu A.

Variationen

  • Wettbewerb: 1 Punkt für Treffer in der Mittelzone, 2 Punkte für Treffer in den Außenzonen, 4 Punkte für Kontertreffer. Wer erreicht die meisten Punkte?
  • Die Kinder kehren zu ihren Ausgangspositionen zurück und wechseln erst nach etwa 3 Minuten.
  • Ohne Linie spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben das Verteidigen gegen 2 Angreifer.
  • Die Kinder lernen, die gefährliche Zone vor dem Tor zu verteidigen.
©

Torzonen-Spiel

Organisation

  • Ein etwa 25 x 20 Meter großes Feld mit 2 Jugendtoren und jeweils 3 Torzonen markieren
  • 2 Teams einteilen

Ablauf

  • Spiel 4 gegen 4.
  • Treffer in den Außenzonen zählen doppelt.

Variationen

  • Treffer in den Außenzonen zählen dreifach.
  • 3 gegen 3.
  • Mit Torhütern.
  • Das angreifende Team spielt in 4 gegen 2-Überzahl.

Tipps und Korrekturen

  • Kleine Fußballspiele sorgen für viele Torszenen, die die Kinder verteidigen müssen.
  • Die Torzonen fördern genaue Schüsse.
  • Auf Coachen weitgehend verzichten. Das Training nur durch Aufgabenstellung und Provokationsregeln steuern.