Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

15.09.2020

Spielerisch das Zweikampfverhalten schulen

Der Zweikampf ist eine Grundsituation des Fußballs, die vielen Kindern schwer fällt. Nicht wenige trauen sich nicht, den Zweikampf zu suchen, den ballführenden Spieler zu attackieren und den Ball zu erobern. Im Training gilt es, den Kindern die Angst vor Zweikämpfen zu nehmen. Spielerische 1-gegen-1-Situationen, viele Erfolgserlebnisse und motivierende Wettbewerbe sorgen dafür, dass alle Kinder lernen, sich zum Ball zu orientieren und sich in Zweikämpfen zu behaupten.

 

©

Endzonen-Rugby

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Feld mit 5 Meter tiefen Endzonen markieren
  • 2 Teams einteilen

Ablauf

  • Rugbyspiel auf die Endzonen.
  • Die Teams versuchen, mit dem Ball in die Endzone zu laufen (= 1 Punkt).

Variationen

  • Auf 4 Hütchentore spielen.
  • Mit einem Football oder Reflexball spielen.
  • Vor jedem Punkt mindestens 2 Pässe spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Rugbyspiele fördern das Zweikampfverhalten.
  • Den Kindern spielerisch die Angst vor Zweikämpfen nehmen.
  • Verschiedene Bälle verbessern das Ballgefühl.
©

Endzonen-Lauf

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • In den Endzonen je 2 Reihen bilden
  • Die Spieler einer Endzone sind Fänger, die anderen sind Läufer.

Ablauf

  • Die Läufer laufen in die gegenüberliegenden Endzone.
  • Die Fänger versuchen, die Läufer vor der Endzone abzutippen.
  • Anschließend wechseln die Spieler die Positionen und Aufgaben.

Variationen

  • Wettbewerb: 1 Punkt pro Fang bzw. Erreichen der Endzone. Welcher Spieler sammelt die meisten Punkte?
  • Die Endzone durch 4 Hütchentore ersetzen.

Tipps und Korrekturen

  • Fangspiele bereiten auf das Verteidigerverhalten vor.
  • Die Kinder lernen, sich im Raum zu orientieren.
  • Gegebenenfalls die Endzone verkleinern.
©

Endzonen-Mehrfach-1-gegen-1

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die Teams besetzen je 1 Endzone
  • Der Spieler einer Endzone haben Bälle
  • Die anderen Spieler sind Verteidiger

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln ins Feld und greifen auf die Endzone an.
  • Erobern die Verteidiger einen Ball, so kontern sie auf die andere Endzone.
  • Nach kurzer Zeit wechseln die Teams die Aufgaben.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer erreicht am häufigsten die Endzone?
  • Verschiedene Bälle verwenden.
  • Den Dribbelfuß vorgeben.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger können die Bälle durch Überzahl erobern.
  • Für große Gruppen ein weiteres Feld aufbauen.
©

4-Endzonen-Duell

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Endzonen jeweils dritteln
  • Die Teams besetzen je 1 Endzone
  • Der Trainer steht mit Bällen an der Seitenlinie

Ablauf

  • Der Trainer startet den Durchgang mit einem Pass ins Feld.
  • Mit dem Pass starten die jeweils ersten Spieler und spielen ein 1 gegen 1.
  • Jeder Spieler greift auf 2 äußere Felder an und verteidigt die anderen beiden.

Variationen

  • Wettbewerb: Welches Team erzielt die meisten Treffer?
  • Auf alle 4 Tore spielen.
  • Den eröffnenden Pass wechselweise zu einem Team spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Das 1 gegen 1 fördert das Verteidigen.
  • Mehrere Tore erschweren das Verteidigen.
  • Kontermöglichkeiten motivieren die Verteidiger.
©

4-Endzonen-Spiel

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die Teams stehen in den Endzonen
  • Der Trainer steht mit etwa 10 Bällen an der Seitenlinie

Ablauf

  • 4 gegen 4 auf die seitlichen Felder der Endzonen.
  • Der Trainer beginnt das Spiel mit einem Pass ins Feld.
  • Der Trainer spielt einen neuen Ball ein, wenn eine Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde.
  • Das Spiel endet, wenn der Trainer keine Bälle mehr hat.

Variationen

  • Auf die Mittelzonen mit Torhütern spielen.
  • Nach Torerfolg zum erfolgreichen Team passen.
  • Mit verschiedenen Bällen spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Kleine Fußballspiele fördern Zweikämpfe.
  • Für Fußballspiele immer ausreichend Zeit einplanen.
  • Durch das Einpassen des Trainers ergeben sich immer neue Spielsituationen.