Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

23.10.2018

Das Passsspiel spielerisch lernen

Natürlich soll jedes Training immer reichlich Freude bieten. Zum Saisonende stehen der Spaß und die Motivation aber besonders im Vordergrund. Sehr motivierend für die Spieler sind Wettbewerbe jeglicher Art. In dieser Trainingseinheit stehen vor allem Passspiel- und Torschuss-Wettbewerbe im Mittelpunkt. Neben dem Spaßaspekt als Trainer dabei aber die individuelle Korrektur nicht vergessen! So lassen sich auch interessante Wettbewerbe für die Technikschulung nutzen.

©

Tunnel-Passen I

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • 3 Mannschaften einteilen
  • Die Spieler von 2 Teams haben Bälle
  • Die Spieler ohne Ball stellen sich mit gegrätschten Beinen im Feld auf und bilden 'Tunnel-Tore'

Ablauf

  • Die Spieler beider Teams mit Ball dribbeln durch das Feld und versuchen, möglichst viele 'Tunnel-Treffer' zu erzielen.
  • Spielzeit: jeweils 1 Minute.
  • Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.
  • Welcher Mannschaft gelingen insgesamt die meisten Siege?

Variationen

  • Erleichtern: Die Bälle in den Händen tragen und durch die 'Tunnel-Tore' rollen.
  • Zwei Tore einteilen, um mehr freie 'Tunnel-Tore' und weniger Bewegungsdynamik auf dem Feld zu haben.
  • Spielzeit so anpassen, dass alle Spieler ausreichend Erfolgserlebnisse sammeln können.
  • Die 'Tunnel-Tore' durchkriechen.
  • Nur mit dem 'schwächeren' Fuß durch die 'Tunnel-Tore' passen.
  • Jedes Team hat nur 1 Ball und versucht, jeweils im Zusammenspiel möglichst viele Treffer bei den 'Tunnel-Toren' zu erzielen.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer jeden Durchgang genau beobachten und die erzielten 'Tunnel-Tore' mitzählen.
  • Die Spieler, die die 'Tunnel-Tore' bilden, dürfen sich nicht bewegen oder gespielte Bälle aufhalten.
  • Darauf achten, dass alle 'Tunnel-Tore' ausreichend breit sind, so dass problemlos hindurchgespielt werden kann.
  • Zu freien Toren orientieren und den Blick vom Ball lösen, um Zusammenstöße mit anderen Spielern zu vermeiden.
  • Gegebenenfalls kann der Trainer schwächere Spieler aktiv auf dem Spielfeld begleiten (z.B. Weg weisen).
©

Tunnel-Passen II

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die Spieler jeder Mannschaft mit gegrätschten Beinen auf einer Grundlinie des Feldes hintereinander aufstellen
  • Der jeweils letzte Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passen die letzten Spieler jeder Mannschaft durch die gegrätschten Beine ihrer Mitspieler und laufen dem Ball nach vorne nach.
  • Anschließend passen sie an der Gruppe vorbei zum jeweils nächsten letzten Spieler und stellen sich ebenfalls mit gegrätschten Beinen vorne in die Reihe.
  • Der letzte Spieler jedes Teams passt erneut durch die Beine seiner Mitspieler usw.
  • Welche Mannschaft erreicht zuerst die gegenüberliegende Grundlinie des Feldes?

Variationen

  • Erleichterung: Den Ball mit der Hand durch die gegrätschten Beine der Mitspieler rollen.
  • Mit dem 'schwächeren' Fuß durch die gegrätschten Beine der Mitspieler passen.
  • Die durch die Beine nach vorne zugespielten Bälle mit den Händen über die Köpfe oder durch die Beine nach hinten zurückgeben.
  • Jeder Spieler trägt einen Ball in der Hand und rollt/passt durch die gegrätschten Beine der Mitspieler zurück nach hinten.
  • Die Spielwertung ändern: Welche Mannschaft hat zuerst einen kompletten Durchgang absolviert?

Tipps und Korrekturen

  • Bleibt der Ball an den gegrätschten Beinen der Mitspieler hängen, so müssen stärkere Spieler erneut von hinten durch die Beine passen. Schwächere Spieler machen an dieser Stelle weiter.
  • Sobald der erste Spieler einer Mannschaft die gegenüberliegende Grundlinie erreicht, hat sein Team gewonnen.
  • Darauf achten, dass die Fußspitze des Standbeins beim Passen durch die gegrätschten Beine der Mitspieler in Spielrichtung zeigt.
  • Trainer/Betreuer stehen am Ende der Schlange und stoppen gegebenenfalls den durch die gegrätschten Beine gespielten Ball.
  • Bei der Zusammenstellung der Teams auf Chancengleichheit achten.
©

Torschuss-Wettkampf I

Organisation

  • 20 Meter vor einem Tor 3 verschiedenfarbige Starthütchen nebeneinander aufstellen
  • 10 Meter vor dem Tor eine Schusslinie markieren
  • 3 Mannschaften einteilen und mit Bällen an den Starthütchen aufstellen
  • Der erste Spieler einer Mannschaft agiert als Torhüter

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er eine Hütchenfarbe aufruft.
  • Der erste Spieler vom aufgerufenen Hütchen dribbelt zur Schusslinie und schießt auf das Tor
  • Anschließend ruft der Trainer sofort die nächste Hütchenfarbe auf usw.
  • Welche Mannschaft erzielt zuerst 10 Treffer?

Variationen

  • Nur mit rechts/links schießen.
  • Vor dem Torschuss eine frei wählbare Finte ausführen.
  • Die Spieler legen sich per Eigenvorlage zum Torschuss vor und schließen mit dem zweiten Kontakt sofort ab.
  • Den Ball in der Hand tragen und per Volleyschuss aus der Hand abschließen.
  • Die Spieler werfen sich den Ball hoch vor und schießen nach dem ersten Bodenkontakt volley.
  • Schwächere Spieler legen sich den Ball auf die Schusslinie und schießen den ruhenden Ball auf das Tor.
  • Die Schusslinie durch eine Schusszone ersetzen. Schwächere Spieler können so näher an das Tor herangehen und stärkere Spieler aus größerer Entfernung schießen

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer die Hütchenfarben so aufrufen, dass die Spieler nicht auf den Torhüter der eigenen Mannschaft abschließen.
  • Je schneller der Trainer die Hütchenfarben aufruft, desto schneller müssen die Spieler nach ihrem Torschuss die Torhüterposition einnehmen.
  • Nach jedem Torschuss sofort als Torhüter aktionsbereit sein und sich zum jeweils nächsten Schützen orientieren, um nicht abgeschossen zu werden.
  • Als Trainer darauf achten, dass alle Mannschaften ungefähr gleich viele Torschüsse erhalten.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln.
©

Torschuss-Wettkampf II

Organisation

  • Den Aufbau aus Hauptteil 1 beibehalten
  • 5 Meter vor jedem Starthütchen ein weiteres Hütchen aufstellen und jeweils 1 Spieler der jeweiligen Mannschaft daran postieren

Ablauf

  • Den Grundablauf beibehalten.
  • Jetzt passt der jeweils erste Spieler der aufgerufenen Mannschaft zu seinem Mitspieler am Positionshütchen.
  • Dieser kontrolliert das Zuspiel, dribbelt zur Schusslinie und schließt auf das Tor ab.
  • Anschließend ruft der Trainer sofort die nächste Mannschaft auf usw.
  • Welche Mannschaft erzielt zuerst 10 Treffer?

Variationen

  • Nur mit rechts/links schießen.
  • Jeweils per Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen.
  • Die Zuspieler werfen oder schießen hoch über den Schützen hinweg, der sich dreht und nach dem ersten Bodenkontakt volley abschließt.
  • Erleichterung: Die Zuspieler rollen den Ball mit der Hand zu.
  • Die Zuspieler werden den Ball hoch zu, sodass die Schützen den Ball fangen und anschließend mit dem Fuß weiterspielen.
  • Die Schusslinie durch eine Schusszone ersetzen. Schwächere Spieler können so näher an das Tor herangehen und stärkere aus größerer Entfernung schießen.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer darauf achten, dass alle Mannschaften ungefähr gleich viele Torschüsse erhalten.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln.
  • Abstände für die Zuspiele und Abschlüsse individuell anpassen.
©

Farben-Spiel

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Auf einer Grundlinie 1 Tor errichten
  • Auf der anderen Grundlinie 3 verschiedenfarbige Starthütchen aufstellen
  • 3 Mannschaften einteilen und jeweils an einem Starthütchen postieren
  • Der Trainer stellt sich mit Bällen neben dem Feld auf

Ablauf

  • Der Trainer startet jedes Spiel, indem er 2 Hütchenfarben aufruft und 1 Ball neutral einspielt.
  • Die Mannschaften von den aufgerufenen Hütchen laufen zum 4 gegen 4 ins Feld.
  • Wird der Ball aus dem Feld gespielt oder ein Treffer erzielt, so spielt der Trainer einen neuen Ball neutral ein.
  • Jedes Spiel dauert so lange, bis 4 Bälle verspielt wurden.
  • Welche Mannschaft erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Die Spieldauer auf 2 oder 3 verspielte Bälle verkürzen.
  • Die Spieldauer auf 5 oder 6 verspielte Bälle verlängern.
  • Gültige Treffer können nur per Direktschuss erzielt werden.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer den ersten Ball erst einspielen, wenn alle Spieler das Feld betreten haben.
  • Gehaltene Bälle wirft bzw. spielt er neutral ins Feld zurück.
  • Als Trainer darauf achten, dass jede Mannschaft ungefähr die gleiche Spielzeit erhält.
  • Nach jedem Spiel die erzielten Treffer für jede Mannschaft notieren und laut ansagen.
  • Feld bei Bedarf vergrößern, um mehr Spielfluss zu ermöglichen.
  • Zum Start gezielt schwächere Spieler anspielen.
  • Auf etwa gleichstarke Mannschaften achten.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln.