Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Bei Hitzschlag: Jede Sekunde zählt!

Die Sonne lockt! Die Temperaturen steigen! Der Hochsommer naht! Gerade jetzt ist auf den Fußballplätzen die Zeit der Turniere gekommen. Viele Spiele stehen auf dem Plan, die Spieler sind oftmals lange der Sonne ausgesetzt. Dabei achten sie häufig nicht auf einen ausreichenden Schutz.

Dieser beginnt selbstverständlich mit einem ausreichenden Hautschutz. Steht zudem körperliche Belastung auf dem Programm, gilt es, frühzeitig ausreichend viel zu trinken. Doch vor allen Dingen für ältere Menschen und Kinder bleibt die Gefahr, eine der folgenden Hitzekrankheiten zu erleiden:

Merkmale und Verlauf

  • Auslöser sind Überhitzung und Flüssigkeitsmangel!
  • Der Körper ist stark überhitzt (Körpertemperatur über 40 Grad)!
  • Folgen: schneller Puls, Übelkeit und Schwindel!
  • Weitere Symptome: heiße, trockene und teilweise gerötete Haut!
  • Der vollständige Zusammenbruch der Herz-Kreislauf-Funktion droht!

Behandlung

  • Den Patienten sofort aus der Hitze bringen!
  • Ein Hitzschlag bedarf sofort intensiver medizinischer Behandlung!
  • Notarzt rufen!
  • Auftretende Funktionsstörungen des Gehirns können ansonsten zum Verlust des Bewusstseins oder ohne ärztliche Hilfe sogar zum Tod führen können.

Merkmale und Verlauf

  • Reizung der Halswirbelsäule sowie der Hirnhäute durch intensive Sonneneinstrahlung
  • Gegebenenfalls Entstehung eines Ödems!
  • Der Druck im Schädelinneren steigt an.
  • Folgen: Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen
  • In schweren Fällen sind vereinzelt auch Schädigungen des Gehirns möglich.

Merkmale und Verlauf

  • Erweiterung der Blutgefäße der Haut zur Kühlung
  • Folge: Zusammenbruch des Blutdrucks
  • Körpertemperatur nur geringfügig bis gar nicht erhöht

Behandlung

  • Kühlung
  • sofortige Flüssigkeitszufuhr

Die Symptome kennen und schnell richtig handeln!

Wie gefährlich ein Hitzschlag ist, haben wir gerade erläutert! Jetzt kommt es auf die Umstehenden an: Die Gefahr erkennen und sofort den Notarzt rufen!

Damit es jedoch gar nicht erst so weit kommt, kann jeder natürlich vorbeugen: Trinken, trinken, trinken – bei Hitze ist eine stetige Flüssigkeitszufuhr das beste Mittel (etwa zwei bis drei Liter zusätzlich, siehe auch 'Themenverwandte Links': Trinkpausen – nicht nur für Kinder!)! Außerdem gilt es, die größte Mittagshitze, dauernde Sonneneinstrahlung und feucht-heiße Luft möglichst zu vermeiden. Nutzen Sie jede Möglichkeit, schattige Plätze aufzusuchen! Legen Sie sich zwischendurch nasse Handtücher in den Nacken, um sich abzukühlen. Verzichten Sie zudem vollständig auf Alkohol!

Ist dennoch einmal ein Akutfall eingetreten und der Arzt verständigt, gilt es, die Zwischenzeit optimal zu nutzen! Jede Sekunde zählt!

  • Den Patienten sofort ins Kühle bringen! Draußen bringt Schatten bzw. ein Sonnenschirm Linderung! Keine direkte Sonne mehr!
  • Den überhitzten Körper aktiv kühlen. Hierfür z. B. 'Coolpacks' in den Nacken sowie auf Arme und Beine legen (siehe auch 'Themenverwandte Links': Verletzt? Was nun? – So kühlen Sie richtig!), den Patienten entkleiden und feuchte Umschläge machen.
  • Bei Körpertemperaturen über 42 Grad kann zudem ein Eiswasserbad lebensrettend sein!
  • Den Patienten in Schocklage lagern: Auf den Rücken legen und die Beine erhöht lagern!
  • Personen, die noch bei Bewusstsein und klar ansprechbar sind und zudem nicht über Erbrechen und Übelkeit klagen, zum vorsichtigen Trinken animieren! Dabei jedoch unbedingt weder zu warme noch zu kalte Getränke anbieten!
  • Personen mit Hitzschlag niemals alleine lassen und gemeinsam warten, bis der Notarzt eintrifft!
  • Bei Bewusstseinsverlust die Lebensfunktionen kontrollieren und gegebenenfalls Wiederbelebungsmaßnahmen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte durchführen!

Ist ein gut erstversorgter Hitzschlag-Patient erst einmal im Krankenhaus angekommen, so werden seine Kreislauffunktionen mit Infusionen stabilisiert und die Körpertemperatur weiter gesenkt. Die meisten Betroffenen überstehen einen Hitzschlag ohne bleibende Schäden!