Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Den ersten Kontakt unter Gegnerdruck üben

Den Ball bereits mit dem ersten Kontakt in die neue Bewegungsrichtung an- und mitnehmen – alles schön und gut! Warum die schnelle Verarbeitung mit dem ersten Kontakt von Trainerseite immer wieder gepredigt wird, zeigt sich erst, wenn der Schwierigkeitsgrad steigt. In der Nähe des gegnerischen Tores stehen die Passempfänger häufig unter hohem Gegnerdruck. Zudem werden sie mit dem Rücken zum Tor oftmals gar hoch angespielt und müssen die Bälle trotzdem schnell und sicher am Boden kontrollieren. Die An- und Mitnahme in schwierigen Situationen steht in den aktuellen Einheiten von DFB-Training online im Mittelpunkt.

Besonders die A- und B-Junioren werden hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades stark gefordert. Die C-, D- und E-Junioren feilen derweil weiterhin an den Grundlagen, wenngleich auch bei ihnen die Verarbeitung hoher Zuspiele auf dem Trainingsplan steht. Bei der Ü 20 agiert der Torhüter als erster Aufbauspieler und wird entsprechend häufig in die Passkombinationen in der eigenen Hälfte eingebunden. Aus diesem Grund muss auch er Zuspiele jederzeit sicher verarbeiten können. Die F-Junioren sowie die Bambini sind wegen der kalten Temperaturen bereits in die Halle ausgewichen und verbessern mit Hilfe außergewöhnlicher Trainingsmittel das Passen sowie die Geschicklichkeit.

Die Ballan- und -mitnahme in schwierigen Situationen


Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – die Serviceportale "Training und Service" auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.

[phi]

Den Ball bereits mit dem ersten Kontakt in die neue Bewegungsrichtung an- und mitnehmen – alles schön und gut! Warum die schnelle Verarbeitung mit dem ersten Kontakt von Trainerseite immer wieder gepredigt wird, zeigt sich erst, wenn der Schwierigkeitsgrad steigt. In der Nähe des gegnerischen Tores stehen die Passempfänger häufig unter hohem Gegnerdruck. Zudem werden sie mit dem Rücken zum Tor oftmals gar hoch angespielt und müssen die Bälle trotzdem schnell und sicher am Boden kontrollieren. Die An- und Mitnahme in schwierigen Situationen steht in den aktuellen Einheiten von DFB-Training online im Mittelpunkt.

Besonders die A- und B-Junioren werden hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades stark gefordert. Die C-, D- und E-Junioren feilen derweil weiterhin an den Grundlagen, wenngleich auch bei ihnen die Verarbeitung hoher Zuspiele auf dem Trainingsplan steht. Bei der Ü 20 agiert der Torhüter als erster Aufbauspieler und wird entsprechend häufig in die Passkombinationen in der eigenen Hälfte eingebunden. Aus diesem Grund muss auch er Zuspiele jederzeit sicher verarbeiten können. Die F-Junioren sowie die Bambini sind wegen der kalten Temperaturen bereits in die Halle ausgewichen und verbessern mit Hilfe außergewöhnlicher Trainingsmittel das Passen sowie die Geschicklichkeit.

Die Ballan- und -mitnahme in schwierigen Situationen


Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – die Serviceportale "Training und Service" auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.