Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Training: Zuspiele kontrolliert verarbeiten

Der Begriff 'Vororientierung' ist in aller Munde, wenn es darum geht, sich einen Bewegungsvorsprung zum Gegenspieler zu erarbeiten. Im Grunde genommen bedeutet Vororientierung nichts Anderes, als dass sich der Spieler schon vor einem Zuspiel im Raum orientiert und für sich entscheidet, welche Anschlussaktion in der jeweiligen Situation am Besten ist. In Bezug auf die An- und Mitnahme ist hier eine vorausschauende Ballkontrolle in den freien Raum die beste Option. Wer diese Räume schon vor der Verarbeitung des Zuspiels erkennt, hat einen klaren Vorteil.

Die systematische Schulung der An- und Mitnahme – von einfachen Zuspielen über die Verarbeitung hoher Flugbälle bis hin zur Verbesserung einer gezielten An- und Mitnahme mit dem 'ersten Kontakt' in den freien Raum – steht in den aktuellen Einheiten von DFB-Training online im Vordergrund. Nur die Jüngsten widmen sich lieber dem Dribbling: Die F-Junioren trainieren verschiedene Tricks und Finten, um den Gegenspieler im frontalen 1-gegen-1 aussteigen zu lassen. Die Bambini erleben kurzweilige Dribbel-Spiele und gehen in ihrer Phantasie auf Büffeljagd.

Zuspiele kontrolliert verarbeiten

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – die Serviceportale "Training und Service" auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.

[phi]

Der Begriff 'Vororientierung' ist in aller Munde, wenn es darum geht, sich einen Bewegungsvorsprung zum Gegenspieler zu erarbeiten. Im Grunde genommen bedeutet Vororientierung nichts Anderes, als dass sich der Spieler schon vor einem Zuspiel im Raum orientiert und für sich entscheidet, welche Anschlussaktion in der jeweiligen Situation am Besten ist. In Bezug auf die An- und Mitnahme ist hier eine vorausschauende Ballkontrolle in den freien Raum die beste Option. Wer diese Räume schon vor der Verarbeitung des Zuspiels erkennt, hat einen klaren Vorteil.

Die systematische Schulung der An- und Mitnahme – von einfachen Zuspielen über die Verarbeitung hoher Flugbälle bis hin zur Verbesserung einer gezielten An- und Mitnahme mit dem 'ersten Kontakt' in den freien Raum – steht in den aktuellen Einheiten von DFB-Training online im Vordergrund. Nur die Jüngsten widmen sich lieber dem Dribbling: Die F-Junioren trainieren verschiedene Tricks und Finten, um den Gegenspieler im frontalen 1-gegen-1 aussteigen zu lassen. Die Bambini erleben kurzweilige Dribbel-Spiele und gehen in ihrer Phantasie auf Büffeljagd.

Zuspiele kontrolliert verarbeiten

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – die Serviceportale "Training und Service" auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.