Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Wenig Platz? Trotzdem optimal aufwärmen

Kein Platz zum Aufwärmen? Ist dieser wichtige Teil der Spielvorbereitung gestört, können Trainer schon einmal nervös werden. Auf der einen Seite ist jetzt Improvisationstalent gefragt, auf der andere Seite kann man sich auf solche Gegebenheiten aber auch vorbereiten und den wenigen Raum bestmöglich nutzen. Mit etwas Kreativität kann aus vielen Räumen eine Aufwärmfläche werden. Es gilt, flexibel zu reagieren und den Spielern ein adäquates Aufwärmen zu ermöglichen.

Denn vor allem für sensible Spieler ist das Aufwärmen wichtig. Abläufe schleifen sich über den Saisonverlauf ein, und wer sich nicht wie gewohnt erwärmen kann, ist in seiner Spielvorbereitung gestört. Doch als Kindertrainer ist es oft nicht vermeidbar, auf engem Raum zu agieren: Der Spielplan ist häufig so gestrickt, dass Spiel auf Spiel folgt und dazwischen keine Zeit bleibt, sich vernünftig zu erwärmen. Auch bei Turnieren gibt es meist wenig Platz. Der Querstreifen, die Laufbahn und der Halbkreis sind sinnvolle Alternativen.

Optimal aufwärmen


Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – die Serviceportale "Training und Service" auf DFB.de und auf FUSSBALL.de bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.

[phi]

Kein Platz zum Aufwärmen? Ist dieser wichtige Teil der Spielvorbereitung gestört, können Trainer schon einmal nervös werden. Auf der einen Seite ist jetzt Improvisationstalent gefragt, auf der andere Seite kann man sich auf solche Gegebenheiten aber auch vorbereiten und den wenigen Raum bestmöglich nutzen. Mit etwas Kreativität kann aus vielen Räumen eine Aufwärmfläche werden. Es gilt, flexibel zu reagieren und den Spielern ein adäquates Aufwärmen zu ermöglichen.

Denn vor allem für sensible Spieler ist das Aufwärmen wichtig. Abläufe schleifen sich über den Saisonverlauf ein, und wer sich nicht wie gewohnt erwärmen kann, ist in seiner Spielvorbereitung gestört. Doch als Kindertrainer ist es oft nicht vermeidbar, auf engem Raum zu agieren: Der Spielplan ist häufig so gestrickt, dass Spiel auf Spiel folgt und dazwischen keine Zeit bleibt, sich vernünftig zu erwärmen. Auch bei Turnieren gibt es meist wenig Platz. Der Querstreifen, die Laufbahn und der Halbkreis sind sinnvolle Alternativen.

Optimal aufwärmen


Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – die Serviceportale "Training und Service" auf DFB.de und auf FUSSBALL.de bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.