Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

09.02.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Christian Wück (09.02.2016)

Das kompakte Abwehrverhalten kann in der Vorbereitung zur Rückrunde noch einmal gezielt wiederholt werden, um das räumliche Gefühl der Spieler wieder aufzufrischen. Dabei ist es wichtig, dass z. B. bei einem 4-4-2-System die beiden Viererketten harmonisch aufeinander abgestimmt sind. In dieser Trainingseinheit sollen die Ketten lernen, nach und nach vorzurücken, den Raum zu verengen und so Druck auf die Ballbesitzer auszuüben. Zur Erleichterung für die Verteidiger dürfen die Angreifer dabei zunächst nur im Flachpassspiel kombinieren, damit sie ein Zustellen nicht mit hohen (Diagonal-)Bällen aushebeln. Mit steigender Sicherheit, kann auch diese Einschränkung aufgehoben werden.

©
©

Ballschule in 2 Feldern

Organisation

  • Vor dem Strafraum ein 20 x 40 Meter großes Feld markieren und in 2 Hälften unterteilen
  • 2 Teams zu je 5 Spielern bildern
  • Außerdem 6 Verteidiger bestimmen
  • Je 1 Team und 3 Verteidiger in einer Feldhälfte aufstellen
  • Die Spieler der Mannschaften haben Bälle

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln frei umher.
  • Die Verteidiger versuchen, die Bälle der Dribbler aus dem Feld zu spielen.
  • Nach einer Weile die Teams neu zusammenstellen und neue Verteidiger bestimmen.

Variationen

  • Die Verteidiger müssen die Bälle erobern.
  • Auf ein Trainerkommando wechseln die Ballbesitzer die Felder.
  • Die Verteidiger werfen sich je 1 Ball zu. Nur der Verteidiger in Ballbesitz darf den Ball eines Dribblers erobern bzw. aus dem Feld spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Ball geschickt abschirmen: Körper zwischen Ball und Gegner bringen.
  • Eine enge Ballführung fordern.
  • Den Blick vom Ball heben, um sich stets im Raum orientieren zu können und herannahende Verteidiger frühzeitig zu erkennen.
©
©

Passspiel im 5 plus 6 gegen 5

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die Verteidiger agieren jetzt als Anspieler und postieren sich an den Linien

Ablauf

  • 5 gegen 5 im Feld.
  • Die Ballbesitzer dürfen die Wandspieler jederzeit einbeziehen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so erfolgt sofort ein Aufgabenwechsel.
  • Die Anspieler dürfen nur im Direktspiel agieren.

Variationen

  • Die Ballbesitzer dürfen nicht zweimal nacheinander zum gleichen Wandspieler passen.
  • Die Ballbesitzer dürfen nicht zweimal nacheinander zu einem Wandspieler an der gleichen Seitenlinie passen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass sich die Wandspieler aktiv an den Linien bewegen, um stets anspielbereit zu sein.
  • Die Zuspiele im Feld möglichst immer in einer offenen Stellung in die Bewegung an- und mitnehmen.
  • Die Wandspieler regelmäßig wechseln.
©
©

Abwehrpressing in Überzahl mit 2 Viererketten I

Organisation

  • Vor dem Strafraum eine 20 Meter tiefe Zone markieren
  • Auf der Mittellinie 1 Tor mit Torhüter errichten
  • 2 Teams (7 Angreifer und 8 Verteidiger)einteilen

Ablauf

  • 7 plus Torhüter gegen 8.
  • Der Torhüter der Angreifer startet jede Aktion von der Mittellinie.
  • Die Angreifer versuchen, in den Strafraum zu dribbeln.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie auf das Tor mit Torhüter.

Variationen

  • Die Angreifer dürfen zunächst nur flache Pässe spielen.
  • Nachdem die Angreifer in die Mittelzone gespielt haben, dürfen sie nicht mehr nach hinten spielen.
  • Das Konterteam muss nach einem Ballgewinn innerhalb von 10 Sekunden abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Verteidiger ihre Überzahl ausspielen und den ballbesitzenden Angreifer doppeln.
  • Auf ein korrektes Timing beim Anlaufen achten.
  • Die Angreifer möglichst schon vor dem ersten Zuspiel in die Mittelzone unter Druck setzen.
©
©

Abwehrpressing in Überzahl mit 2 Viererketten II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Teams beibehalten
  • Jedoch die Pressingzone um 5 Meter in der Tiefe verkleinern.

Ablauf

  • Grundablauf wie in Hauptteil 2.
  • Jetzt müssen die Verteidiger noch konsequenter nach vorne rücken.

Variationen

  • Eine Mittellinie markieren: Die Verteidiger sollen die Angreifer bereits in der eigenen Hälfte konsequent unter Druck setzen.
  • Die Angreifer dürfen situativ auch mit Flugbällen agieren und die Verteidiger überspielen. Die Zuspiele müssen jedoch in der Endzone eng kontrolliert werden, um 1 Punkt zu erzielen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Verteidiger auch kompakt und abgestimmt auf die Seiten verschieben.
  • Die Überzahl konsequent nutzen und den Ballbesitzer doppeln.
©
©

Abwehrpressing in Überzahl mit 2 Viererketten III

Organisation

  • Den Aufbau und die Teams weiter verwenden

Ablauf

  • Gleicher Ablauf wie in Hauptteil 2.
  • Jetzt startet die Abwehrkette der Verteidiger von hinter der Zone an der Strafraumgrenze und rückt situativ nach vorne ins Feld, so dass die Ballbesitzer zunächst im 7 gegen 4 agieren.

Variationen

  • Gelingt es den Verteidigern, nach einer Balleroberung innerhalb von 10 Sekunden einen Treffer zu erzielen, so zählt dieser Treffer doppelt.
  • Die Zonen entfernen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen die Pressingsituationen selbst erkennen und eigenständig vorrücken.
  • Auf ein hohes Maß an Kommunikation für ein geschlossenes Vorrücken achten.
  • Die Zweikämpfe mutig führen und die Bälle konsequent erobern.
  • Nach einem Ballgewinn möglichst schnell abschließen.