Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

20.07.2010

Zu dieser Trainingseinheit

von Ralf Minge (20.07.2010)
Ferienzeit ist Urlaubszeit! Training für die Daheimgebliebenen ist löblich. Doch muss sich der Trainer dessen bewusst sein, dass er dabei nicht mit der kompletten Mannschaft planen darf. Stehen jedoch nicht alle Spieler zur Verfügung, muss dies kein Nachteil sein. Vor allem für das Techniktraining ist Kleingruppentraining äußerst förderlich. Im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit steht die Kontrolle flacher Zuspiele. Mit möglichst vielen Wiederholungen sollen die Spieler dabei vor allem die Bedeutung des ersten Kontaktes für die Spielfortsetzung erfahren.

©
©
©
©

Flotte Ballkontrolle

Organisation

  • 2 Hütchenquadrate errichten
  • 2 gleich große Gruppen bilden und den Hütchenquadraten zuweisen
  • Pro Feld 1 Ball

Ablauf Feld 1

  • Die Ecken der Hütchenquadrate jeweils mit 1 Spieler besetzen.
  • Je 1 weiterer Spieler postiert sich im Feld.
  • Die Spieler an den Eckhütchen passen sich mit jeweils 2 Kontakten zu.
  • Der Spieler im Feld fordert durch Zuruf und entsprechendes Freilaufen ein Zuspiel.
  • Er kontrolliert das Zuspiel, dreht sich und dribbelt auf eine Position in seinem Rücken.
  • Anschließend wechselt er mit dem betreffenden Spieler Position und Aufgabe.

Ablauf Feld 2

  • Die Spieler verteilen sich an den Eckhütchen.
  • A dribbelt los und passt zu B.
  • Dieser nimmt in die Bewegung mit, baut eine Finte ins Dribbling ein und passt anschließend auf C.
  • C passt auf D, der wiederum in die Bewegung mitnimmt, eine Finte ausführt und auf A weiterleitet usw.
  • Alle Spieler rücken jeweils eine Position weiter.

Tipps und Korrekturen

  • Die äußere Spieler in Feld 1 spielen sich mit 2 Kontakten zu. Mit dem ersten Kontakt sollten sie den Ball so vorspielen, dass sie flüssig mit dem zweiten Kontakt weiterpassen können. Der Ball sollte dabei möglichst nie zur Ruhe kommen.
  • Als Spieler im Feld dem Zuspiel aktiv entgegenstarten.
©
©

Zentrumsspieler

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Zusätzlich zwischen den beiden Feldern eine Hütchenlinie markieren
  • 2 Mannschaften bilden und auf die Felder verteilen
  • Je 1 Spieler im Feld postieren
  • Alle übrigen Spieler stellen sich an den Eckhütchen auf

Ablauf

  • Die äußeren Spieler müssen versuchen, möglichst oft zu ihrem Mitspieler im Zentrum zu passen.
  • Dieser passt jeweils zu einem anderen Spieler weiter.
  • Mit dem dritten Zuspiel muss der Zentrumsspieler schnellstmöglich über die Hütchenlinie dribbeln (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung).

Variationen

  • Die Hütchenlinie in Form einer Acht umdribbeln.
  • Über die Hütchenlinie dribbeln und anschließend 5-mal jonglieren.
  • Einen Staffelwettkampf durchführen: Welche Mannschaft steht zuerst wieder in ihrer Ausgangsposition?

Tipps und Korrekturen

  • Ein Passempfänger darf nie zum Passgeber zurückspielen. Dies gilt für die Zentrumsspieler gleichermaßen wie für die Außenspieler.
  • Nach jeder Aktion neue Zentrumsspieler bestimmen.
©
©

Ballkontrolle unter Druck I

Organisation

  • Vor einem großen Tor mit Torhüter 1 Hütchenquadrat markieren
  • 1 Angreifer benennen und zwischen dem Hütchenquadrat und dem Tor aufstellen
  • Je 1 Spieler an den Eckhütchen postieren, alle übrigen Spieler stellen sich hinter dem Startspieler am Hütchenquadrat an

Ablauf

  • A passt zu B, der mit 2 Kontakten auf C weiterleitet.
  • C spielt anschließend auf D, der möglichst direkt zum Angreifer vor das Tor passt.
  • Dieser kontrolliert das Zuspiel, dreht sich und versucht, auf das Tor abzuschließen.
  • Dabei wird er von C unter Druck gesetzt.
  • Anschließend rücken alle Spieler im Gegenuhrzeigersinn eine Position weiter.

Variationen

  • Der Angreifer darf ungestört auf das Tor abschließen.
  • Die Spielrichtung im Hütchenquadrat ändern.

Tipps und Korrekturen

  • Abgesehen von D sollten alle Spieler mit 2 Kontakten agieren.
  • Dabei möglichst scharf und präzise zuspielen.
  • Nach jeder Aktion übernimmt C die Position des Angreifers vor dem Tor. Der Angreifer von zuvor stellt sich bei Position A wieder an.
©
©

Ballkontrolle unter Druck II

Organisation

  • Den Aufbau aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Jetzt vor dem Tor 1 Angreifer und 1 Verteidiger postieren
  • Ein weiterer Verteidiger stellt sich neben dem Tor auf

Ablauf

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt startet C nach dem Zuspiel von D auf den Angreifer zum 2 gegen 1 gegen den Verteidiger nach.

Variationen

  • Die beiden Angreifer dürfen sich im 2 gegen 1 höchstens 3-mal untereinander zuspielen.
  • Gelingt es den Angreifern, nach nur einem Abspiel einen Treffer zu erzielen, erhalten sie 3 Punkte. Ein Treffer nach 2 Pässen untereinander gibt 2 Punkte usw.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jeder Aktion übernimmt C die Position des Angreifers vor dem Tor. Der Angreifer von zuvor stellt sich bei Position A wieder an.
  • Die Verteidiger tauschen nach jeweils 2 bis 3 Aktionen die Positionen.
  • Als Angreifer vor dem Tor aktiv vom Verteidiger lösen und dem Zuspiel von D entgegenstarten.
  • Dabei stets darauf achten, dass sich der Angreifer nicht zu früh zu nah am Hütchenquadrat postiert.
©
©

Nachrückerspiel

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 1 großen Tor mit Torhüter und 1 Hütchenlinie errichten
  • Mit Hütchen eine Mittellinie markieren
  • Angreifer und Verteidiger bestimmen und gemäß Abbildung in den Zonen verteilen

Ablauf

  • Die Angreifer starten von der Hütchenlinie aus den Angriff und versuchen, im 3 gegen 2 in die Angriffszone zu spielen.
  • Mit dem Zuspiel in die Angriffszone darf ein weiterer Angreifer nachrücken, so dass die Angreifer im 3 gegen 2 zum Torabschluss kommen können.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie über die Hütchenlinie.
  • Anschließend starten die Angreifer die nächste Aktion von der Hütchenlinie.

Variationen

  • Die Angreifer müssen zunächst mindestens 3 Pässe in den eigenen Reihen spielen, ehe sie in die Angriffszone weiterleiten dürfen.
  • Gelingt es den Verteidigern, über die Hütchenlinie zu kontern, so erhalten sie 2 Punkte.

Tipps und Korrekturen

  • Die Aufgaben nach einigen Durchgängen wechseln. Dabei sowohl die Felder tauschen als auch neue Verteidiger benennen.
  • Da so stets neue Mannschaften gebildet werden, sollten die Spieler die zuvor erzielten Punkte in die nächste Runde mitnehmen. Welcher Spieler hat zum Schluss die meisten Punkte erzielt?