Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

26.08.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Sven Hehl (26.08.2014)

Das ballorientierte Verschieben in einer Viererabwehrkette ist eine komplexe Aufgabe, da es stets in der Gruppe abgestimmt erfolgen muss. Entsprechend ist es von großer Bedeutung, dass die Grundlagen fest sitzen: Ohne das Wissen, wie ein Ballbesitzer zu doppeln ist, kann ein Spiel mit Viererkette kaum funktionieren. In dieser Trainingseinheit wird das Verteidigen mit einer Viererkette Schritt für Schritt erarbeitet. Da es sich hier um eine gruppentaktische Einheit handelt, wird jeweils der Innenverteidiger seitlich zum Doppeln herangezogen! Ziel ist es, stets in Ballbesitz zu gelangen. Entsprechend lenken die Außenverteidiger den gegnerischen Ballbesitzer nach innen, um hier den Ball gemeinsam mit dem Mitspieler zu erobern und anschließend schnellstmöglich umzuschalten.

In den folgenden Einheiten können je nach mannschaftstaktischer Ausrichtung situationsbedingt selbstverständlich auch andere Spieler ins Doppeln einbezogen werden (z. B. Sechser). Generell gilt jedoch: Nie zu viele Inhalte in einer einzigen Trainingseinheit vermitteln wollen, sondern das Thema über einen längeren Zeitraum hinweg im Detail erarbeiten!

Unter 'Training live' können Sie sich diese einführende Trainingseinheit im Video anschauen! Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen zum Vorgehen Schritt für Schritt sowie weitere Coaching-Tipps.

©
©

Hosenträger-Passen

Organisation

  • Vor dem Strafraum zwei 20 x 12 Meter große Felder nebeneinander markieren
  • 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen
  • Die Spieler jeweils an den Eckhütchen verteilen
  • Pro Feld 1 Ball

Ablauf

  • A passt auf B, der diagonal auf C spielt.
  • C passt auf D weiter, der wiederum diagonal auf A zurückpasst.
  • Alle Spieler laufen nach ihren Abspielen im Uhrzeigersinn zur jeweils nächsten Position.

DIE ÜBUNG IM VIDEO

Variationen

  • Mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Im Direktspiel agieren.
  • Beim Lauf zur jeweils nächsten Position verschiedene Aufgaben aus dem Lauf-ABC ausführen (z. B. Anfersen, Skippings, Hopserlauf usw.).
  • Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen: A und C haben je 1 Ball.

Tipps und Korrekturen

  • Auf präzise Zuspiele in den Fuß des Mitspielers achten.
  • Die Passempfänger sollen den Zuspielen nach Blickkontakt und Auftaktbewegung aktiv entgegenstarten.
  • Darauf achten, dass alle Spieler ständig in Bewegung sind.
©
©

Doppeln im Rechteck

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • In den Ecken der tornahen Grundlinien je 2 Dreiecke markieren (Seitenlänge: 2 Meter)
  • Auf den gegenüberliegenden Grundlinien je eine 4 Meter breite Dribbellinie errichten
  • Angreifer und Verteidiger bestimmen und gemäß Abbildung aufstellen
  • Die Angreifer haben je 1 Ball

Ablauf

  • Die jeweils ersten Angreifer dribbeln in die Felder und versuchen, im 1 gegen 2 in eines der beiden Dreiecke zu dribbeln.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie über die gegenüberliegende Hütchenlinie.

DIE ÜBUNG IM VIDEO

Variationen

  • Den Angreifer von unterschiedlichen Positionen ins Feld starten lassen.
  • Anspieler bestimmen, die den Angreifern zum 1 gegen 2 zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen den Ballbesitzer doppeln: Diagonal versetzt anlaufen und den Angreifer zum Mitspieler lenken.
  • Sobald der Ballbesitzer die Dribbelrichtung ändert, sofort aggressiv in Überzahl 'zupacken' und den Ball gewinnen!
  • Anschließend sofort umschalten und zielstrebig kontern!
  • Die Verteidiger nach jeweils 3 Durchgängen wechseln.
©
©

Zonen-Doppeln

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die Dreiecke sowie die Dribbellinien entfernen
  • Die Felder als Außenzonen markieren und dazwischen eine 20 x 16 Meter große Mittelzone errichten, so dass ein 20 x 40 Meter großes Feld entsteht
  • Auf den Grundlinien je drei 1 Meter breite Hütchentore markieren
  • 3 Angreifer und 3 Verteidiger im Feld postieren und den Zonen zuweisen

Ablauf

  • 3 gegen 3 auf die Hütchentore.
  • Die Angreifer dürfen ihre Zonen nicht verlassen.
  • Jeder Angriff wird von den Angreifern aus gestartet.

DIE ÜBUNG IM VIDEO

Variation

  • Die Angreifer dürfen die Zonen tauschen. Dabei müssen jedoch nach wie vor stets alle Zonen besetzt sein.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger dürfen die Zonen frei wechseln und so gezielt Überzahl am Ball schaffen.
  • Bei Ballgewinn kontern sie einmal auf die Hütchentore.
  • Erobern die Angreifer den Ball zurück, die Aktion abbrechen und von den Angreifern erneut aus der Ordnung heraus starten lassen.
  • Mit Abseits spielen!
  • Die Angreifer und Verteidiger regelmäßig wechseln.
©
©

Verschieben in Zonen

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 4 Angreifer und 4 Verteidiger im Feld postieren

Ablauf

  • Die Verteidiger agieren als Viererkette.
  • 4 gegen 4 auf die Hütchentore.

DIE ÜBUNG IM VIDEO

Variation

  • Die Zonen entfernen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen im Abwehrverbund geschickt verschieben, um Überzahl am Ball schaffen zu können (Doppeln des Angreifers). Die Zonen dienen dabei nur noch als Orientierung.
  • Zunächst wie auch in Hauptteil 1 nur einen Angriff und einen Konter zulassen. Bei erneutem Ballgewinn der Angreifer den Durchgang abbrechen.
  • Mit Abseits spielen!
  • Die Angreifer und Verteidiger regelmäßig wechseln.
©
©

Verteidigen im 6 plus Torhüter gegen 9

Organisation

  • Auf Strafraumbreite ein 50 x 40 Meter großes Feld markieren
  • Auf einer Grundlinie 1 Tor mit Torhüter sowie auf der gegenüberliegenden Seite drei 1 Meter breite Kontertore markieren
  • 6 Verteidiger und 9 Angreifer bestimmen
  • Die Verteidiger im 4-2-System aufstellen

Ablauf

  • 9 gegen 6 plus Torhüter auf das Großtor sowie die 3 Hütchentore.

DIE ÜBUNG IM VIDEO

Variationen

  • Das Überzahl-Team muss innerhalb von 30 Sekunden abgeschlossen haben.
  • Die Mannschaftsgrößen variieren: 8 Angreifer und 7 Verteidiger bestimmen. Die Verteidiger im 4-2-1-System aufstellen.
  • Das Feld vergrößern: Über die volle Breite des Feldes spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Auf ein korrektes Verschieben der Verteidiger achten.
  • Die Viererkette soll sich in 'sicherem Abstand' 22 Meter vor dem Tor postieren und nach Ballgewinn schnell umschalten!
  • Dabei unbedingt darauf achten, Ballverluste in der Vorwärtsbewegung zu vermeiden. Gelingt dies nicht, keinesfalls nachsetzen, sondern schnellstmöglich zurück in die Ordnung laufen!
  • Mit Abseits spielen!
  • Die Teamgrößen dem Leistungsstand der Spieler anpassen. Trotz der Überzahl der Angreifer sollten die Verteidiger eine realistische Chance besitzen, Treffer des Gegners zu verhindern. Entsprechend zunächst auch nicht auf der gesamten Breite des Feldes spielen.