Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

31.07.2012

Zu dieser Trainingseinheit

von Mario Vossen (31.07.2012)
Ein mannschaftsübergreifendes Kleingruppentraining in der Ferienzeit bietet sich für motivierende Torschuss-Wettbewerbe geradezu an. Neben dem Spaßcharakter der ausgewählten Spielformen gilt es, dennoch gezielt auf die korrekte Ausführung verschiedener technischer Elemente zu achten. Schließlich profitiert der Trainer in den Ferien gerade in Bezug auf die Technikkorrektur von den kleinen Gruppengrößen!

©
©

Ampel-Dribbling (inkl. TactX-Animation)

Organisation

  • 1 Feld markieren
  • 
3 verschiedenfarbige Hütchen aufstellen
  • 
1 'Richtungsspieler' benennen und an 1 Starthütchen postieren
  • Alle übrigen Spieler mit je 1 Ball durchnummerieren

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln frei im Feld. 
Der Trainer ruft laut eine Zahl auf.
  • Daraufhin läuft der 'Richtungsspieler' zu einem Hütchen und gibt so vor, welches Hütchen der aufgerufene Spieler umdribbeln muss.

  • Auf dem Weg zum Hütchen führt der Spieler eine beliebige Finte aus.

Variationen

  • Jeder Hütchenfarbe 1 Finte fest zuweisen.
  • 
Der 'Richtungsspieler' führt auf dem Rückweg zur Startposition verschiedene Laufaufgaben aus (z. B. Skippings, Hopserlauf usw.).

Tipps und Korrekturen

  • Der 'Richtungsspieler' soll möglichst zügig zu einem Hütchen laufen, um dem aufgerufenen Spieler eine schnelle Reaktion zu ermöglichen.
  • 
Den 'Richtungsspieler' nach jeweils 1 Minute wechseln.
©
©

Ampel-Fangen

Organisation

  • Den Grundaufbau beibeihalten
  • Das Feld in der Mitte teilen, so dass 2 Felder entstehen
  • 2 Teams bilden und jeweils einem Feld zuweisen
  • Die Spieler jeweils durchnummerieren

Ablauf

  • Der Trainer startet durch Zuruf einer Farbe und einer Zahl die Aktion.
  • Die aufgerufenen Spieler laufen um das Wendehütchen und umlaufen anschließend das aufgerufene Hütchen mit einer vollen Drehung.
  • Danach laufen sie jeweils ins gegnerische Feld und versuchen, einen Spieler abzuschlagen.
  • Der Spieler, der zuerst einen Gegner abschlägt, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.

Variationen

  • Alle Spieler haben 1 Ball und dribbeln durch die Felder. Die aufgerufenen Spieler lassen ihren Ball liegen und versuchen, nach Durchlaufen des Hütchenparcours den Ball eines gegnerischen Spielers aus dem Feld zu spielen.
  • Jede Fangaktion dauert 20 Sekunden. Welcher Spieler schlägt in dieser Zeit mehr Gegner ab?

Tipps und Korrekturen

  • Verlässt ein Spieler das Feld, so gilt dieser als gefangen.
  • Die Felder sind bewusst klein gehalten, um die Fangzeiten möglichst gering zu halten.
  • Der Spieler, der den Hütchenparcours als Erster durchlaufen hat, hat einen Vorsprung, den er für die anschließende Fangaktion nutzen kann.
©
©

Torjäger I

Organisation

  • 1 großes Tor mit Torhüter errichten
  • 1 Torschusslinie markieren
  • Positionshütchen aufstellen
  • 1 Zuwerfer benennen
  • Die Spieler besetzen vorgegebene Positionen

Ablauf

  • A wirft per Einwurf zu B, der das Zuspiel kontrolliert und anschließend flach zurückspielt.
  • A spielt jetzt einen Flugball zu C, der in die Bewegung mitnimmt und von der Schusslinie auf das Tor abschließt.
  • Jeder Treffer zählt 2 Punkte.
  • Gelingt es dem Spieler nicht, einen Treffer zu erzielen, so erhält er einen 'Bonus-Einwurf' vom Zuwerfer neben dem Tor, den er per Kopf verwerten muss (= 1 Punkt).
  • Alle Spieler rücken nach jeder Aktion eine Position weiter.
  • Welcher Spieler gewinnt die meisten Punkte?

Variationen

  • Den 'Bonus-Einwurf' durch ein flaches Zuspiel ersetzen.
  • Der Torschütze erhält nur im Erfolgsfall ein Bonuszuspiel.

Tipps und Korrekturen

  • Den Zuwerfer nach jedem kompletten Durchgang wechseln.
  • Der Torschuss hat für die Spieler die größte Bedeutung. Dennoch als Trainer auch auf eine korrekte Ausführung aller anderen Techniken achten (Ballan- und -mitnahme, Passspiel usw.).
©
©

Torjäger II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 1 Anspieler benennen
  • Die Spieler besetzen vorgegebene Positionen

Ablauf

  • A passt zu B, der in die Bewegung mitnimmt und auf C weiterleitet.
  • C nimmt in Richtung Tor mit und schließt entweder von der Schusslinie (= 2 Punkte) oder nach einem 'Doppelpass' mit dem Anspieler (= 1 Punkt) auf das Tor ab.
  • Nach jeder Aktion rücken alle Spieler eine Position weiter.

Variation

  • Wählt der Schütze den Torabschluss von der Schusslinie und sein Versuch misslingt, so wird ihm 1 Punkt abgezogen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Punkte aus Hauptteil 1 'mitnehmen', so dass am Ende dieser Trainingsform ein Gesamtsieger gekürt werden kann.
  • Werden dem Schützen bei einem Misserfolg von der Schusslinie Punkte abgezogen (siehe Variation), so gerät zusätzlich die Risikobereitschaft der Spieler in den Mittelpunkt der Übung.
©
©

Torschuss-Minute

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 1 großen Tor mit Torhüter markieren
  • 1 neutralen Anspieler benennen
  • 2 Mannschaften bilden

Ablauf

  • 3 gegen 3 auf das Tor mit Torhüter.
  • Jedes Team erhält für jeweils 1 Minute das Angriffsrecht.
  • Die Angreifer können den Anspieler jederzeit in den Spielaufbau einbeziehen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so versuchen sie, einen Pass zum Anspieler zu spielen.
  • Jedes zweite Zuspiel ergibt 1 Punkt für die Mannschaftswertung.
  • Ohne Einwurf spielen: Die Bälle werden jeweils vom Torhüter bzw. vom Anspieler wieder ins Feld gespielt.

Variationen

  • Die Verteidiger dürfen mit höchstens 3 Kontakten agieren.
  • Der Anspieler muss im Direktspiel agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jeweils 1 Minute die Seiten wechseln.
  • Da die Verteidiger durch jedes zweite Zuspiel auf den Anspieler ebenfalls Punkte erzielen können, müssen sich die Angreifer auch auf die Verteidigeraufgabe konzentrieren und schnellstmöglich umschalten.
  • Den Anspieler nach jeweils 2 Durchgängen wechseln.
  • Gegebenenfalls auch neue Mannschaften bilden.