Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

05.09.2017

Verteidigen in der Kette

Das Abwehrverhalten der Fünfer- oder Viererkette steht im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit. Dabei geht es im Schwerpunkt um das gemeinsame seitliche Verschieben und Zustellen der Passwege. Den Angreifern soll die Möglichkeit verwehrt werden, einen Pass in die Tiefe zu spielen. In den beiden Hauptteilen kommen dabei sogar verschiedene Taktikvarianten zur Durchführung: In Hauptteil 1 lernt eine Fünferkette das Verschieben vor dem Strafraum. Im zweiten Teil wird die Breite des Spielfeldes weiter reduziert und die Viererkette in den Fokus gestellt. Zum Schluss erfolgt die Anwendung der Trainingsinhalte im Zusammenspiel mit einem Sechser.

©

Dribbeln und Passen

Organisation

  • Einen Parcours aufbauen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Der erste Spieler bei A hat 1 Ball

Ablauf

  • A passt quer zu B, der um die Hütchen dribbelt und auf C spielt.
  • C spielt auf D, der zu E passt.
  • E passt zu F weiter, der um die Hütchen dribbelt und erneut auf C spielt.
  • C passt auf G, der zum jeweils nächsten Spieler bei A passt.
  • Alle Passgeber folgen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position.

Variationen

  • Mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen: A und E starten die Passkombinationen leicht zeitversetzt.

Tipps und Korrekturen

  • Auf Beidfüßigkeit beim Dribbeln achten.
  • Die Zuspiele sofort in die neue Passrichtung an- und mitnehmen.
©

Passparcours

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die Dribbelhütchen entfernen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Der erste Spieler bei A hat 1 Ball

Ablauf

  • A passt quer zu B, der auf C spielt.
  • C lässt auf B zurückprallen, der erneut auf C in den Lauf zuspielt.
  • C spielt auf D weiter, der zu E passt.
  • E leitet weiter auf F, der quer auf G spielt.
  • G passt zum jeweils nächsten Spieler bei A usw.
  • Alle Spieler laufen ihren Zuspielen zur jeweils nächsten Position nach.

Variationen

  • Die Spielrichtung wechseln: Der erste Spieler bei E hat 1 Ball.
  • A und D dribbeln zu B bzw. E, wo sie den Ball jeweils übergeben.

Tipps und Korrekturen

  • Vor dem Zuspiel eine Finte ausführen.
  • Den Zuspielen jeweils nach Blickkontakt aktiv entgegenstarten.
©

Verschieben in der Fünferkette

Organisation

  • Auf Strafraumbreite ein 18 Meter tiefes Feld markieren
  • 3 gleich große Zonen errichten
  • 5 Verteidiger bestimmen und in der Mittelzone aufstellen
  • Alle übrigen Spieler agieren als Angreifer und stellen sich in den beiden anderen Zonen auf

Ablauf

  • Zonenspiel im 4 plus 4 gegen 5: Die Ballbesitzer versuchen, die Mittelzone zu einem Mitspieler in der gegenüberliegenden Endzone zu überspielen.
  • Gelingt dies, so erhalten die Angreifer 1 Punkt.
  • Gelingt es den Verteidigern, das Zuspiel zu verhindern und den Pass abzufangen, so erhalten sie 1 Punkt für die Teamwertung.

Variationen

  • Erleichtern: In den Endzonen 4 Längszonen errichten, die die Angreifer jeweils nicht verlassen dürfen.
  • Die Angreifer müssen zunächst 5 Pässe in den eigenen Reihen spielen, ehe sie zur gegenüberliegenden Endzone durchpassen dürfen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Verteidiger bei den jeweiligen Ballbesitzern immer ein Abwehrdreieck bilden.
  • Vor dem Ball immer diagonal versetzt agieren, um dem Passgeber keine Nahtstellen zu eröffnen.
  • Die Positionen und Aufgaben regelmäßig wechseln.
©

Verschieben in der Viererkette

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die Breite des Feldes auf 25 Meter reduzieren
  • 6 Verteidiger und 7 Angreifer bestimmen
  • Die Verteidiger stellen 2 Zielspieler, die sich außerhalb des Feldes aufstellen
  • Alle übrigen Verteidiger postieren sich in der Mittelzone
  • Die Angreifer stellen sich in den Endzonen auf

Ablauf

  • Grundablauf wie in Hauptteil 1.
  • Jetzt versuchen die Verteidiger, den Ball durch ein gezieltes Verschieben in der Viererkette zu erobern.
  • Gelingt dies, so versuchen sie, auf einen der beiden Zielspieler außerhalb des Feldes zu passen (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung).

Variationen

  • Die Angreifer müssen mit mindestens 3 Kontakten agieren.
  • Die Verteidiger stellen einen Sechser, der in der Zone der Aufbauspieler versucht, das Zusammenspiel der Angreifer zu stören.

Tipps und Korrekturen

  • Die Breite des Feldes dem Leistungsstand der Spieler anpassen.
  • Der jeweils nächste Spieler muss stets leicht nach hinten versetzt absichern.
©

Verschieben der Viererkette mit einem Sechser

Organisation

  • Vor dem Strafraum ein 25 x 40 Meter großes Feld abstecken
  • 3 Zielspieler bestimmen und im Strafraum aufstellen
  • 2 Teams einteilen
  • Die Verteidiger stellen sich im 4-1-System auf

Ablauf

  • 5 gegen 5 im Feld.
  • Die Angreifer versuchen, einen der Zielspieler im Strafraum anzuspielen (= 1 Punkt für die Teamwertung).
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so versuchen sie, über die gegenüberliegende Grundlinie zu dribbeln.

Variationen

  • Die Angreifer müssen mit mindestens 3 Kontakten spielen.
  • Auf der Grundlinie der Angreifer 1 Großtor mit Torhüter aufstellen.
  • Zum Schluss auf 2 Tore mit Torhütern spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen versuchen, die Passwege durch ein geschicktes Stellungsspiel zuzustellen.
  • In Ballnähe möglichst Abwehrdreiecke herstellen.
  • Gegebenenfalls zwischendurch im Detail korrigieren, auch um die Belastungssteuerung stets im Auge zu behalten.