Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Steuerungsgruppe Amateurfußball bespricht Handlungsempfehlungen

Die Steuerungsgruppe Amateurfußball unter der Leitung von DFB-Vizepräsident Peter Frymuth hat eine erste Auswertung der Ergebnisse des 3. Amateurfußball-Kongresses vorgenommen. Dabei wurden nicht nur die 15 priorisierten, sondern alle 44 Handlungsempfehlungen, die von den Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmern in Kassel erarbeitet wurden, besprochen und kategorisiert.

Aufgabe der Steuerungsgruppe Amateurfußball ist es, auf Basis der Handlungsempfehlungen einen Maßnahmenplan zu entwickeln, der dem DFB-Bundestag 2019 (26./27. September) zum Beschluss vorgelegt und anschließend von allen 21 Landesverbänden umgesetzt werden soll. In diesen Konzeptionierungsprozess werden auch die Teilnehmer des 3. Amateurfußball-Kongresses eingebunden. Den aktuellen Stand hat die Steuerungsgruppe Amateurfußball zuletzt auch den Geschäftsführern der Regional- und Landesverbände präsentiert.

Nach 2. Kongress in 2012: Viele Konzepte umgesetzt

Die Steuerungsgruppe Amateurfußball hatte bereits im Nachgang des 2. Amateurfußball-Kongresses 2012 in Kassel die sogenannte "Zukunftsstrategie Amateurfußball" entwickelt. Sie hatte zum Ziel, dass der DFB, seine Landesverbände und die Kreise/Bezirke durch eine gezielte Zusammenarbeit die Vereine so wirksam unterstützen, dass das weltweit einzigartige, bundesweit flächendeckende Netz von Amateurklubs mit bezahlbaren Fußballangeboten erhalten und gestärkt wird.

In diesem Zuge wurden unter anderem die Vereinsdialoge und ein bundesweites Fair-Play-Konzept inklusive Fair Play-Liga eingeführt sowie Vereinsservices wie Kurzschulungen, das DFB-Mobil oder die Onlinetools für den Spielbetrieb deutlich ausgeweitet. Auch die erfolgreiche Neuausrichtung von FUSSBALL.DE als zentrale Plattform des Amateurfußballs unter Betrieb des DFB, die Amateurfußballkampagne "Unsere Amateure. Echte Profis" und das Projekt DFB-Junior-Coach waren unmittelbare Ergebnisse des Masterplans.

Der Steuerungsgruppe Amateurfußball gehören an:

  • Peter Frymuth (DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung)

  • Dr. Hans-Dieter Drewitz (DFB-Vizepräsident Jugend)

  • Ronny Zimmermann (DFB-Vizepräsident Schiedsrichter und Qualifizierung)

  • Hannelore Ratzeburg (DFB-Vizepräsidentin Frauen- und Mädchenfußball)

  • Eugen Gehlenborg (DFB-Vizepräsident Sozial-/Gesellschaftspolitik)

  • Hans-Ludwig Meyer (Präsident Schleswig-Holsteinischer Fußballverband)

  • Bernd Schultz (Präsident Berliner Fußball-Verband)

  • Jürgen Igelspacher (Geschäftsführer Bayerischer Fußball-Verband)

  • Andreas Schwinn (Geschäftsführer Saarländischer Fußballverband)

  • Heike Ullrich (DFB-Direktorin Verbände, Vereine und Ligen)

  • Willi Hink (DFB-Beauftragter Entwicklung Verbände und Vereine)

[dfb]

Die Steuerungsgruppe Amateurfußball unter der Leitung von DFB-Vizepräsident Peter Frymuth hat eine erste Auswertung der Ergebnisse des 3. Amateurfußball-Kongresses vorgenommen. Dabei wurden nicht nur die 15 priorisierten, sondern alle 44 Handlungsempfehlungen, die von den Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmern in Kassel erarbeitet wurden, besprochen und kategorisiert.

Aufgabe der Steuerungsgruppe Amateurfußball ist es, auf Basis der Handlungsempfehlungen einen Maßnahmenplan zu entwickeln, der dem DFB-Bundestag 2019 (26./27. September) zum Beschluss vorgelegt und anschließend von allen 21 Landesverbänden umgesetzt werden soll. In diesen Konzeptionierungsprozess werden auch die Teilnehmer des 3. Amateurfußball-Kongresses eingebunden. Den aktuellen Stand hat die Steuerungsgruppe Amateurfußball zuletzt auch den Geschäftsführern der Regional- und Landesverbände präsentiert.

Nach 2. Kongress in 2012: Viele Konzepte umgesetzt

Die Steuerungsgruppe Amateurfußball hatte bereits im Nachgang des 2. Amateurfußball-Kongresses 2012 in Kassel die sogenannte "Zukunftsstrategie Amateurfußball" entwickelt. Sie hatte zum Ziel, dass der DFB, seine Landesverbände und die Kreise/Bezirke durch eine gezielte Zusammenarbeit die Vereine so wirksam unterstützen, dass das weltweit einzigartige, bundesweit flächendeckende Netz von Amateurklubs mit bezahlbaren Fußballangeboten erhalten und gestärkt wird.

In diesem Zuge wurden unter anderem die Vereinsdialoge und ein bundesweites Fair-Play-Konzept inklusive Fair Play-Liga eingeführt sowie Vereinsservices wie Kurzschulungen, das DFB-Mobil oder die Onlinetools für den Spielbetrieb deutlich ausgeweitet. Auch die erfolgreiche Neuausrichtung von FUSSBALL.DE als zentrale Plattform des Amateurfußballs unter Betrieb des DFB, die Amateurfußballkampagne "Unsere Amateure. Echte Profis" und das Projekt DFB-Junior-Coach waren unmittelbare Ergebnisse des Masterplans.

Der Steuerungsgruppe Amateurfußball gehören an:

  • Peter Frymuth (DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung)

  • Dr. Hans-Dieter Drewitz (DFB-Vizepräsident Jugend)

  • Ronny Zimmermann (DFB-Vizepräsident Schiedsrichter und Qualifizierung)

  • Hannelore Ratzeburg (DFB-Vizepräsidentin Frauen- und Mädchenfußball)

  • Eugen Gehlenborg (DFB-Vizepräsident Sozial-/Gesellschaftspolitik)

  • Hans-Ludwig Meyer (Präsident Schleswig-Holsteinischer Fußballverband)

  • Bernd Schultz (Präsident Berliner Fußball-Verband)

  • Jürgen Igelspacher (Geschäftsführer Bayerischer Fußball-Verband)

  • Andreas Schwinn (Geschäftsführer Saarländischer Fußballverband)

  • Heike Ullrich (DFB-Direktorin Verbände, Vereine und Ligen)

  • Willi Hink (DFB-Beauftragter Entwicklung Verbände und Vereine)

###more###