Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

21.08.2007

Zu dieser Trainingseinheit

von Ralf Peter (21.08.2007)

Wie schon vor 14 Tagen geht es auch in dieser Trainingseinheit um die Basis des Zusammenspiels. Waren die Übungen beim letzten Mal auf die Zielgruppe der C-Junioren zugeschnitten, eignen sich die Übungen dieser Trainingseinheit besonders für D-Junioren. Alle Passformen schließen mit einem Torschuss ab und die Pass-Genauigkeit und Stellung zum Ball stehen im Mittelpunkt. Parallel dazu werden im Wechsel kleine Spielformen durchgeführt, in denen das Gelernte angewendet werden soll.

©
©
©
©

Pass-Spiel mit Hindernissen

Organisation

  • 2 Hütchenquadrate errichten
  • 2 gleich große Gruppen bilden und gleichmäßig den Feldern zuweisen
  • Ausreichend Bälle bereitlegen

Ablauf: Feld 1

  • 5 Spieler verteilen sich an den Eckhütchen, 3 Spieler dribbeln frei im Raum.
  • Spieler 1 passt zum entgegenkommenden 2, der den Ball kontrolliert und nach einem kurzen Dribbling zu 3 spielt.
  • Die Spieler passen sich weiter in der nummerischen Reihenfolge zu und rücken jeweils 1 Position weiter.
  • Die Spieler im Feld regelmäßig austauschen.

Ablauf: Feld 2

  • Die Spieler verteilen sich gleichmäßig auf alle 4 Ecken.
  • Die Spieler 1 und 2 haben jeweils 1 Ball und passen jeweils zu den diagonal gegenüberstehenden Spielern, die das Zuspiel kontrollieren und zur nächsten Position dribbeln.
  • Spieler 1 und 2 rücken ebenfalls 1 Position weiter.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 wird bewusst eine Kombination aus Pass-Spiel und Dribbling gewählt, so dass die Spieler zu Beginn der Trainingseinheit ausreichend in Bewegung sind.
  • Den Spielern im Feld keine Dribbelvorgaben geben.
  • Bei den Passübungen dem Ball entgegenkommen und eine leicht schräge und offene Position einnehmen.
  • Möglichst auf den inneren Fuß (ins Hütchenquadrat hinein) passen.
  • Nach einigen Durchgängen Felderwechsel.

©
©

Doppelschlag

Organisation

  • 2 Hütchenquadrate errichten
  • Fänger und Läufer einteilen (siehe Abbildung)

Ablauf

  • Die Fänger stehen sich zwischen den Feldern gegenüber, traben locker aufeinander zu und starten auf Kommando des Trainers in ein beliebiges Feld.
  • Beide Fänger müssen schnellstmöglich 2 Spieler abschlagen.
  • Der Spieler, der zuerst fertig ist, erhält 3 Punkte.
  • Jeder Spieler tritt zu 3 Fangduellen an.

Variationen

  • Alle gefangenen Läufer erhalten 1 Minuspunkt. Die Minuspunkte werden mit den Pluspunkten aus den Fangduellen verrechnet, so dass am Ende ein Gesamtsieger feststeht.
  • Die Läufer dribbeln im Feld und die Fänger müssen 3 Bälle aus den Feldern spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Beide Fänger können in das gleiche Feld starten. Es darf aber nur der Spieler fangen, der es als erster betreten hat.
  • Die Fänger müssen jeweils schnell reagieren und den Gegner beobachten.
  • Fangspiele eignen sich besonders für den zweiten Aufwärmteil.

©
©
©
©

Pass-Dreieck I

Organisation

2 Felder markieren:

  • Feld 1: 1 großes Tor mit Torhüter und ein Hütchendreieck
  • Feld 2: 1 Spielfeld mit 2 Minitoren

Die Spieler gleichmäßig auf die Felder verteilen

Ablauf: Feld 1

  • Spieler 1 passt zu 2, der das Zuspiel möglichst direkt auf 3 spielt.
  • 3 nimmt den Ball in der Bewegung mit und kommt nach einem kurzen Dribbling zum Torabschluss.
  • Anschließend rücken alle Spieler 1 Position weiter.
  • Auf dem Rückweg zum Hütchendreieck absolvieren die Spieler verschiedene Dribbelaufgaben: pendeln zwischen den Innenseiten, dribbeln mit der Fußsohle usw.

Ablauf: Feld 2

  • 2 Mannschaften treten im 3 gegen 3 gegeneinander an.
  • Zusätzlich 2 neutrale Anspieler den Seitenlinien zuweisen.
  • Die Anspieler dürfen von beiden Mannschaften mit in den Spielaufbau einbezogen werden und haben maximal 2 Ballkontakte.
  • Welches Team erzielt mehr Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 ist die technische Anforderung eher gering, damit auch leistungsschwächere Mannschaften die Aufgabe lösen können.
  • Die Spieler zunächst frei und ohne große Korrekturen üben lassen. Anschließend Schwerpunkte setzen, worauf die Spieler besonderen Wert legen sollen: Zuspiele in einer entsprechenden Schärfe, die Fußspitze beim Pass anziehen und den Fuß fixieren.
  • Nach einigen Durchgängen Felderwechsel.

©
©
©
©

Pass-Dreieck II

Organisation

  • Gleicher Aufbau wie bei Hauptteil 1
  • Das Dreieck in Feld 1 andersherum aufstellen

Ablauf: Feld 1

  • Spieler 1 passt zu 2, der das Zuspiel möglichst direkt auf 3 spielt.
  • 3 kommt dem Zuspiel leicht entgegen, dreht sich mit dem Ball am Fuß und kommt nach einem kurzen Dribbling zum Torabschluss.
  • Anschließend rücken alle Spieler 1 Position weiter.
  • Auf dem Rückweg zum Hütchendreieck führen die Spieler eine Finte aus.

Ablauf: Feld 2

  • 2 Mannschaften bilden: Team A mit 5 Spielern, Team B mit 3 Spielern.
  • 2 Spieler von Team A postieren sich zunächst an den Seitenlinien.
  • Die Anspieler können jedoch nach einem Anspiel ins Feld dribbeln und somit eine Überzahlsituation herstellen.
  • Sie können so lange im Feld verbleiben, bis 1 Treffer erzielt bzw. der Ball aus dem Feld gespielt wurde.
  • Nach 4 Minuten Aufgabenwechsel.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 2 sollen die Spieler lernen, Überzahlsituationen auszuspielen.
  • Cleveren Mannschaften gelingt es schnell, die beiden Anspieler ins Spiel zu bringen, um so im 5 gegen 3 angreifen zu können.
  • Die Spieler darauf aufmerksam machen, dass das Hauptziel des Spiels darin besteht, Tore zu erzielen. Diese sind auch im 3 gegen 3 oder 4 gegen 3 möglich.
  • Stehen keine Minitore zur Verfügung, Hütchen- oder Stangentore verwenden.
  • Nach einigen Durchgängen Felderwechsel.

©
©

Eingeschränkte Spielmacher

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 2 großen Toren mit Torhütern errichten
  • Die Mittellinie markieren
  • 2 gleich große Mannschaften bilden und 2 neutrale Spielmacher bestimmen

Ablauf

  • Beide Mannschaften treten im freien Spiel gegeneinander an und dürfen die neutralen Spieler mit in den Spielaufbau einbeziehen.
  • Die Spielmacher dürfen sich jedoch jeweils nur in einer Spielfeldhälfte aufhalten.
  • Welches Team erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Die Spielmacher dürfen mit höchstens 2 Kontakten agieren.
  • Tore, die von einem Spielmacher erzielt werden, zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spielmacher sowohl im Spielaufbau in der eigenen Hälfte als auch zum Abschluss vor dem Tor nutzen.
  • Die Spielmacher regelmäßig, alle 3 bis 4 Minuten, austauschen.
  • Wenn noch Zeit bleibt zum Abschluss ein freies Spiel ohne Vorgaben organisieren.