Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Mit guter Technik in die Saison – Teil 6: Kopfball

Auch das Kopfballspiel ist eine zentrale Technik des Fußballs. Da jedoch nicht auszuschließen ist, dass Kopfbälle gerade im Kindesalter Auswirkungen auf das Gehirn haben können, müssen Kindertrainer*innen kreativ werden. Im sechsten Teil unserer Beitragsreihe für den Kinderfußball präsentieren wir eine Beispiel-Einheit, mit der man Kinder spielerisch an die Technik heranführen kann.

Eine hochkomplexe Technik

Die Technik des Kopfballs setzt sich aus vielfältigen Elementen zusammen. Selbst im Spitzenfußball lassen sich dabei immer wieder Defizite bei den Akteuren erkennen. So fallen vor ­allem Schwierigkeiten bei der Einschätzung der Flugkurve und dem richtigen Zeitpunkt des Absprungs zum Ball auf. Auch sollte der Ball stets mit der Stirn gespielt werden, um für maximale Präzision und Druck zu sorgen. Die Ziele des Kopfballtrainings sind komplex, und die Technik sollte deshalb bereits frühzeitig auf spielerische Art und Weise ins Training integriert werden.

Das Training altersgerecht gestalten

Für das Kindertraining werden die Trainer*innen angehalten, die Bedingungen für das Kopfballspiel möglichst altersgerecht zu gestalten. In Trainingsübungen können daher Schaumstoffbälle oder Luftballons hilfreiche Alternativen sein. Denn in diesem Altersbereich geht es primär darum, die allgemeine Bewegungsgeschicklichkeit und -koordination zu schulen. Ebenso können leichte Bälle dabei helfen, den Kindern die anfängliche Angst vor dem Ball zu nehmen. Die nachstehende Beispiel-Einheit sollte daher ausschließlich mit Luftballons, Schaumstoffbällen und Co. durchgeführt werden.

Organisation

  • Ein 25 x 20 Meter großes Feld mit 2 Toren markieren.
  • Mittig des Feldes ein weiteres Feld (12 x 12 Meter) errichten.
  • Pro Spieler 1 Plastikball.
  • 3 Fänger bestimmen.
  • Alle Spieler im inneren Feld postieren.

Ablauf

  • Die Fänger berühren die Läufer mit den Bällen.
  • Gefangene köpfen in die Tore und laufen anschließend ins Feld zurück.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer fängt die meisten Läufer?
  • Mit Torhütern spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Bei Fangspielen möglichst Zusatzaufgaben stellen.
  • Die Kinder behutsam an das Kopfballspiel heranführen.
  • Plastikbälle sind für das Kopfballtraining ideal, da sie sehr leicht sind.

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten.
  • Das innere Feld entfernen.
  • 4 Hütchen-Slaloms gemäß Abbildung markieren.
  • 2 Torhüter besetzen die Tore.
  • Die Spieler gleichmäßig den Slaloms zuordnen.
  • Die Spieler bei Position A haben Bälle.

Ablauf

  • A und B laufen durch die Slaloms.
  • Anschließend wirft A zu B, der auf das Tor köpft.
  • Die Spieler wechseln die Positionen und Aufgaben.

Variationen

  • Wettbewerb: Welches 2er-Team köpft die meisten Treffer?
  • A dribbelt durch den Slalom.
  • Per Volleyschuss auf das Tor mit Torhüter abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler lernen das Kopfballspiel nach einer Vorlage vom Mitspieler kennen.
  • Mit Slaloms zusätzlich die Geschicklichkeit schulen.
  • Mit demselben Aufbau können die Spieler Volleyschüsse üben.

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Torhüter beibehalten.
  • Vor den Toren jeweils 1 Hütchen-Slalom entfernen.
  • 2 Erwachsene mit Plastikbällen neben den Toren postieren.
  • Die Spieler den Hütchen-Slaloms zuordnen.

Ablauf

  • Die Spieler springen beidbeinig über die Hütchen, erhalten ein halbhohes Zuspiel vom Erwachsenen und köpfen per Flugkopfball auf das Tor mit Torhüter.
  • Anschließend eine Position weiterrücken.

Variationen

  • Über die Hütchen laufen.
  • Mit einem Bein über die Hütchen springen.
  • Den Ball volley mit rechts/links auf das Tor mit Torhüter abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Flugkopfball macht den Kindern viel Spaß.
  • Das Kopfballspiel spielerisch und mit leichten Bällen üben.
  • Die Erwachsenen können präziser werfen als Kinder.

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten.
  • Die Hütchen-Slaloms entfernen.
  • 2 Torhüter benennen und 2 Teams bilden.
  • 1 Plastikball als Spielball nutzen.

Ablauf

  • 4 gegen 4 auf die Tore mit Torhüter.
  • Die Angreifer dürfen nach Treffern oder Ecken direkt neben dem Tor einen freien Einwurf ausführen.

Variationen

  • 3 gegen 3.
  • Alle Einwürfe neben dem gegnerischen Tor ausführen.
  • Ohne Torhüter.

Tipps und Korrekturen

  • Das Kopfballspiel durch Zusatzregeln fördern.
  • Große Tore sorgen für viele Erfolgserlebnisse.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln, sodass sich alle Kinder im Tor ausprobieren können.