Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

24.01.2017

Dribbeln in der 4-Farben-Raute

Für die Verbesserung des Dribblings bietet die Halle durch den ebenen Boden sehr günstige Bedingungen. Zentrale Organisationsform in diesem Hallentraining mit zwölf Spielern ist eine Raute mit vier verschiedenfarbigen großen Hütchen, auf denen vier verschiedenfarbige kleine Hütchen liegen. Dabei werden gleiche Farben der großen und kleinen Hütchen gegenüber angeordnet. So ergeben sich für zwei Spieler, die jeweils gleichzeitig starten und entweder die großen oder kleinen Hütchen umdribbeln, gleich lange Dribbelwege. Die Farben der Hütchen, die die Spieler umdribbeln sollen, zunächst lauf aufrufen und später mit Hütchen anzeigen. So können neben dem Dribbling auch noch die Orientierung und Wahrnehmung geschult werden.

©
©

4-Farben-Raute

Organisation

  • Mittig in der Halle mit 4 verschiedenfarbigen großen Hütchen eine 15 Meter breite Raute markieren
  • Auf jedes große Hütchen ein kleines Hütchen einer anderen Farbe legen
  • Auf zwei Seiten gegenüber außerhalb der Raute jeweils ein Starthütchen aufstellen und die Spieler mit Bällen an die Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Sobald der Trainer die Farbe eines Hütchens aufruft, dribbeln die jeweils ersten Spieler von jedem Starthütchen in die Raute.
  • Ein Spieler umdribbelt das große Hütchen der aufgerufenen Farbe, der andere das kleine der aufgerufenen Farbe.
  • Anschließend dribbeln die Spieler zum eigenen Starthütchen zurück und der Trainer ruft eine neue Hütchenfarbe auf.

Variationen

  • 2 Farben aufrufen.
  • 3 Farben aufrufen.
  • Das Hütchen rechts/links neben dem aufgerufenen Hütchen umdribbeln.
  • Nach Umdribbeln der Hütchen zum anderen Starthütchen dribbeln.
  • Die Hütchen ohne Ball umlaufen.

Tipps und Korrekturen

  • Gegebenenfalls die Raute vergrößern (Erleichtern) oder verkleinern (Erschweren).
  • Die Farben schneller nacheinander aufrufen, so dass vier oder sechs Spieler gleichzeitig in der Raute dribbeln.
  • Den Ball mit der Innen- oder Außenseite beider Füße schnell mit wenigen Kontakten um die Hütchen kappen.
  • Innerhalb der Raute den Blick vom Ball lösen, sich orientieren und anderen Spielern ausweichen.
©
©

4-Farben-Raute und Staffel

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Teams einteilen und jedes Team an einem Starthütchen postieren, wobei nur der jeweils erste Spieler einen Ball hat

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er die Farbe eines Hütchens aufruft.
  • Die jeweils ersten Spieler dribbeln in die Raute, wobei der Spieler eines Teams das große Hütchen und der Spieler des anderen Teams das kleine Hütchen der aufgerufenen Farbe umdribbelt.
  • Anschließend zum nächsten Spieler am Starthütchen passen, der ins Dribbling um das aufgerufene Hütchen mitnimmt.
  • Welches Team absolviert zuerst 2 Durchgänge?

Variationen

  • 2 Farben aufrufen.
  • 3 Farben aufrufen.
  • Während der laufenden Staffel eine neue Farbe aufrufen.
  • Jedes Team hat 2 Bälle, so dass stets zwei Spieler gleichzeitig dribbeln.
  • Die Hütchen ohne Ball umlaufen.

Tipps und Korrekturen

  • Gegebenenfalls die Raute vergrößern (Erleichtern) oder verkleinern (Erschweren).
  • Der nächste Spieler darf erst zum Ball starten, sobald der Mitspieler gepasst hat.
  • Innerhalb der Raute den Blick vom Ball lösen, sich orientieren und anderen Spielern ausweichen.
  • Die Spieler, die die Staffel absolviert haben, setzen sich hin, so dass der Trainer das siegreiche Team direkt feststellen kann.
©
©

4-Farben-Raute und Torschuss

Organisation

  • 10 Meter vor einem Tor mit Torhüter mit 4 verschiedenfarbigen großen Hütchen eine 15 Meter breite Raute markieren
  • Auf jedes große Hütchen ein kleines Hütchen einer anderen Farbe legen
  • Mittig innerhalb der Raute einen Kleinkasten aufstellen
  • Auf beiden Seiten hinter der Raute jeweils ein Starthütchen aufstellen und die Spieler an die Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Sobald der Trainer die Farbe eines Hütchens aufruft, dribbeln die jeweils ersten Spieler von jedem Starthütchen in die Raute.
  • Ein Spieler umdribbelt das große Hütchen der aufgerufenen Farbe und schießt auf das Tor.
  • Der andere Spieler umdribbelt das kleine Hütchen der aufgerufenen Farbe, spielt einen Doppelpass am Kleinkasten und schießt zeitverzögert.
  • Positions- und Aufgabenwechsel nach jedem Durchgang.

Variationen

  • 2 Farben aufrufen.
  • 3 Farben aufrufen.
  • Das Hütchen rechts/links neben dem aufgerufenen Hütchen umdribbeln.
  • Nur mit rechts/links dribbeln und schießen.

Tipps und Korrekturen

  • Torschüsse nur von innerhalb der Raute zulassen oder eine Schussgrenze markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Nach jedem Torschuss zur Seite ausweichen, so dass die nächsten Spieler direkt starten können.
  • Der Spieler, der zuerst schießt, soll nach Umdribbeln des Hütchens schnell und deutlich vor dem anderen Spieler abschließen.
  • Den Torhüter regelmäßig nach jedem Fehlschuss oder nach jedem Treffer wechseln.
©
©

4-Farben-Raute und Zweikampf

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten

Ablauf

  • Sobald der Trainer die Farbe eines Hütchens aufruft, dribbeln die jeweils ersten Spieler von jedem Starthütchen in die Raute.
  • Ein Spieler umdribbelt das große Hütchen der aufgerufenen Farbe, schießt auf das Tor und wird Verteidiger.
  • Der andere Spieler umdribbelt das kleine Hütchen der aufgerufenen Farbe, spielt einen Doppelpass am Kleinkasten und versucht als Angreifer im 1 gegen 1 gegen den Verteidiger einen Treffer zu erzielen.
  • Positions- und Aufgabenwechsel nach jedem Durchgang.

Variationen

  • 2 Farben aufrufen.
  • 3 Farben aufrufen.
  • Das Hütchen rechts/links neben dem aufgerufenen Hütchen umdribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Hallenlinien für ein Spielfeld nutzen.
  • Jedes 1 gegen 1 so lange laufen lassen, bis ein Treffer erzielt, der Ball gehalten oder ausgespielt wurde.
  • Bei Ballgewinn den Verteidiger entweder nochmals auf das große Tor schießen oder auf den Kleinkasten kontern lassen.
  • Erzielt der Angreifer keinen Treffer, wechselt er mit dem Torhüter Position und Aufgabe.
©
©

Brasilianisches Pokal-Finale

Organisation

  • Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen
  • Auf jeder Grundlinie ein Tor aufstellen und in jedes Tor einen Kleinkasten stellen
  • 4 Teams einteilen

Ablauf

  • 2 Teams spielen 3 gegen 3, während die anderen beiden Teams außerhalb des Spielfeldes warten.
  • Erzielt ein Team einen Treffer, bleibt das erfolgreiche Team im Feld und das nächste rückt mit Ball von außen für das unterlegene Team ins Feld.
  • Erzielt innerhalb von 2 Minuten niemand einen Treffer, wechseln beide Teams mit den wartenden und der Trainer spielt einen Ball neutral ein.
  • Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Das Team, das einen Treffer erzielt hat, bleibt in Ballbesitz.
  • Das Team, das einen Treffer erzielt hat, bleibt in Ballbesitz und spielt in die Gegenrichtung weiter.
  • Eine Hallenlinie als Mittellinie nutzen und gültige Treffer nur aus der gegnerischen Hälfte zulassen.

Tipps und Korrekturen

  • Ohne Torhüter spielen. Der Kleinkasten im Tor gilt als ‘Torhüter’, so dass Treffer am Kleinkasten ungültig sind.
  • Einige Ersatzbälle außerhalb des Feldes bereit halten, um das Spiel nach jedem Treffer direkt fortsetzen zu können.
  • Die Wechselreihenfolge der Teams verändern, so dass stets wieder verschiedene Teams gegeneinander spielen.
  • Jedes Team bestimmt einen Kapitän, der die erzielten Treffer laut mitzählt. Am Ende einen Pokalsieger küren.