Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

12.07.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Jörg Daniel (12.07.2016)
Zum Start einer neuen Saison müssen die Spieler zunächst eventuell neue Mitspieler kennenlernen - und umgekehrt! Auch wenn es keine neuen Spieler im Team gibt: Nach einer längeren Pause, wie es sie unter anderem in der Ferienzeit gibt, müssen sich alle Beteiligten wieder aneinander 'gewöhnen'. Hierfür sind stetig wechselnde Mannschaften hervorragend geeignet. So kommen die Spieler immer wieder mit anderen 'Kollegen' in Kontakt. Im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit steht zudem das Passspiel. Der Trainer soll dabei stets darauf achten, dass alle Zuspiele zielgenau, präzise und ausreichend stramm mit der Fußinnenseite oder dem -spann erfolgen. Der Fuß soll beim Pass im Gelenk fixiert sein und das Spielbein gerade nach vorne durchschwingen. Zudem soll die Fußspitze des Standbeines immer in Zielrichtung zeigen!

©
©

Namen rufen

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Die Spieler gleichmäßig an den Hütchen verteilen
  • Der erste Spieler an jedem Hütchen hat 1 Ball

Ablauf

  • Der ersten Spieler an jedem Hütchen dribbeln gleichzeitig ins Feld und passen im Uhrzeigersinn zum jeweils nächsten Hütchen.
  • Dabei rufen sie laut den Namen des Passempfängers.
  • Anschließend laufen sie ihrem Zuspiel nach und stellen sich beim nächsten Hütchen wieder an.

Variationen

  • Den Ball in der Hand tragen und dem im Uhrzeigersinn nächsten Spieler zuwerfen/per Volleyschuss zuspielen.
  • Nur mit rechts/links zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Vor dem Abspiel Blickkontakt zum Mitspieler aufnehmen.
  • Die Zuspiele sicher ins Dribbling mitnehmen.
  • Mit vielen Richtungswechseln dribbeln.
  • Nach dem Zuspiel mit einer Temposteigerung zum jeweils nächsten Hütchen laufen.
  • Die Spieler sollen stets konzentriert zusammenspielen und darauf achten, dass immer 4 Bälle im Spiel bleiben.
©
©

Partnerfangen

Organisation

  • Den Aufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Spielerpaare bilden und im Feld verteilen
  • Ein Paar als Fänger bestimmen

Ablauf

  • Die Fänger versuchen, die anderen Spieler abzuschlagen.
  • Jeder gefangene Spieler muss sofort mit gegrätschten Beinen im Feld stehen bleiben.
  • Gefangene Spieler können nur befreit werden, indem der jeweilige Partner durch die gegrätschten Beine krabbelt.
  • Nach jeweils 45 Sekunden ein neues Spielerpaar als Fänger auswählen.
  • Welchem Spielerpaar gelingt es, alle Spieler zu fangen?

Variationen

  • Die Spieler dribbeln durch das Feld. Gefangene Spieler können befreit werden, indem der jeweilige Partner durch die gegrätschten Beine passt.
  • Spieler und Fänger dribbeln durch das Feld.
  • Die Fänger tragen einen Ball in der Hand. Sie versuchen, die Läufer mit dem Ball am Rücken zu berühren.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spielerpaare immer wieder wechseln, so dass ständig andere Spieler zusammen agieren müssen.
  • Die Paare müssen vermeiden, dass beide Partner gefangen werden, da sie dann ausgeschieden sind. Deshalb einen gefangenen Partner immer schnell befreien!
  • Die Fänger dürfen abgeschlagene Spieler nicht 'bewachen'.
  • Spieler, die durch die gegrätschten Beine des Partners krabbeln, dürfen in diesem Moment nicht abgeschlagen werden.
©
©

Punkte kaufen

Organisation

  • 2 Tore in einem Abstand von 10 Metern nebeneinander errichten
  • Seitlich neben jedem Tor mehrere Hütchen als Kegel aufstellen
  • 15 Meter vor den Toren und den Kegeln jeweils 1 Starthütchen errichten
  • 10 Meter vor den Toren und den Kegeln je 1 Schusslinie markieren
  • 2 Mannschaften einteilen und mit Bällen an den Starthütchen verteilen
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter, der sich im jeweils anderen Tor postiert

Ablauf

  • Der jeweils erste Spieler vor den Kegeln dribbelt los und versucht, von der Schusslinie möglichst viele Kegel umzuschießen.
  • Die Anzahl der umgeschossenen Kegel ergibt die Anzahl der Punkte, die die ersten Spieler vor den Toren mit einem erfolgreichen Torabschluss auf die Großtore erzielen können.
  • Sie dribbeln bis zur Schusslinie und schließen ab.
  • Anschließend starten die nächsten Spieler an den Kegeln usw.
  • Nach jeder Aktion wechseln die Spieler die Positionen und Aufgaben.
  • Welche Mannschaft hat zuerst 10 Punkte erzielt?

Variationen

  • Nur mit rechts/links auf die Kegel passen.
  • Den Ball mit der Hand auf die Kegel rollen.
  • Nur mit rechts/links auf die Tore abschließen.
  • Per Volleyschuss aus der Hand auf die Tore abschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Abstand der Kegel zueinander sowie die Entfernung der Schusslinien dem Leistungsstand der Spieler anpassen.
  • Treffer auf die Kegel und bei den Toren sind nur von hinter den Schusslinien gültig.
  • Beim Passspiel auf die Kegel sowie beim Torschuss darauf achten, dass die Spieler immer aus dem Dribbling und nicht aus dem Stand agieren.
  • Als Trainer die erzielten Punkte beider Mannschaften laut mitzählen.
©
©

Tore kaufen

Organisation

  • Die Kegelstationen beibehalten
  • Dazwischen ein 30 x 15 Meter großes Feld mit Toren markieren
  • 4 Mannschaften bilden
  • 2 Teams im Spielfeld postieren, die anderen beiden Teams treten an den Kegelstationen gegeneinander an

Ablauf

  • Gelb und Blau treten im 3 gegen 3 plus Torhüter gegeneinander an.
  • Orange und Violett schießen auf die Kegel.
  • Spielzeit pro Durchgang: 3 Minuten.
  • Das Ergebnis des Schussspiels auf die Kegel wird ins Feld übernommen bzw. umgekehrt.
  • Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.
  • Welche Mannschaft gewinnt die meisten Punkte?

Variationen

  • Nur mit rechts/links auf die Kegel passen.
  • Den Ball mit der Hand auf die Kegel rollen.
  • Die Anzahl der umgeschossenen Kegel wird nur zur Hälfte als Anzahl an Toren mit ins Spiel genommen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Abstand der Kegel zueinander sowie die Entfernung der Schusslinien dem Leistungsstand der Spieler anpassen.
  • Treffer auf die Kegel sind nur von hinter den Schusslinien gültig.
  • Beim Passspiel auf die Kegel darauf achten, dass die Spieler immer aus dem Dribbling und nicht aus dem Stand agieren.
  • Als Trainer die umgeschossenen Kegel beider Mannschaften immer laut mitzählen, und nach jedem Spiel die Punkte für jede Mannschaft notieren.
©
©

Eigenschaftsspiel

Organisation

  • Ein 55 x 35 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf jeder Grundlinie 1 Tor aufstellen
  • 2 Mannschaften einteilen
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter

Ablauf

  • 7 gegen 7 plus Torhüter.
  • Spielzeit pro Durchgang: 5 Minuten.
  • Anschließend neue Mannschaften nach verschiedenen Kriterien bilden: z.B. Groß gegen Klein, helle Haare gegen dunkle Haare, Alt gegen Jung, weiße/schwarze Schuhe gegen bunte Schuhe usw.
  • Pro Sieg 3 Punkte und für jedes Unentschieden 1 Punkt verteilen. Welcher Spieler hat zum Schluss die meisten Punkte erreicht?

Variationen

  • 2 Spielfelder nebeneinander markieren und 4 gegen 4 spielen.
  • In den Toren Trefferzonen markieren und ohne Torhüter spielen.
  • Ohne Torhüter spielen, Tore zählen nur direkt/per Volleyschuss.

Tipps und Korrekturen

  • Nach dem 4 gegen 4 im Hauptteil ist zum Schluss ein Spiel mit größeren Mannschaften sinnvoll.
  • Der häufige Teamwechsel ermöglicht ein gegenseitiges Kennenlernen.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.