Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Totenehrung während der Jahreshauptversammlung

Anspruch an den Redner: Mit dem Eingangssatz und Blickkontakt zu den Teilnehmern Zeit zum Aufstehen lassen.
 
Liebe Gäste, liebe Vereinsmitglieder,

wir wollen der Verstorbenen zwischen unseren beiden Jahreshauptversammlungen gedenken.
 
Anspruch an den Redner: Mit zwei unaufdringlichen allgemeingültigen Sätzen beginnen.
 
Mit dieser Totenehrung wollen wir eine kurze - aber intensive - Zeitspanne inne halten. Das Totengedenken soll uns darin erinnern, dass unser Leben endlich und vergänglich ist.
 
Anspruch an den Redner: Einfache und für alle Teilnehmer leicht nachvollziehbare Worte finden.
 
Wir erinnern uns an unser langjähriges Vereinsmitglied ......... Er/Sie hat sich viele Jahre als ......... (Amt) für unseren Fußballverein ............ eingesetzt. Er/Sie hat die Vereinsentwicklung in ganz besonderer Weise mit gefördert und viel für den Verein und seine Mitglieder getan. (Oder: Er/Sie hat sich viele Jahre auch ohne besonderen Auftrag für unseren Fußballverein ............... eingesetzt. Er/Sie hat viel für den Verein und seine Mitglieder getan.)
 
Wir denken heute noch einmal an arbeitsreiche und gesellige Stunden mit ihm/ihr zurück. Wir denken an viele beispielhafte Taten und manchen hilfreichen Rat. Wir wollen .............. (Name) in guter Erinnerung behalten.
 
Anspruch an den Redner: verstorbene Angehörige außerhalb des Vereins mit einbeziehen.
 
In dieses Gedenken wollen wir alle mit einbeziehen, die in unserem Familien- und Freundeskreis verstorben sind.
 
Anspruch an den Redner: nach kurzer Stille - fünf Sekunden - mit Blickkontakt danken.
 
Sie haben sich/Ihr habt Euch zu Ehren der Toten von den Plätzen erhoben. Ich bedanke mich sehr.
 
Dauer: 1.40 Minuten (mit Zeit für das Aufstehen und die Stille zum Gedenken, wenn die Totenehrung sich auf eine Person beschränkt).
 
Anmerkung:
Falls mehrere Vereinsmitglieder verstorben sind, müssen alle gewürdigt werden, nach Möglichkeit mit dem gleichen Text. Die Einschränkung "Stellvertretend nenne ich ..... " darf es im Verein nicht geben.