Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Hütchenkegeln

'Hütchenkegeln' ist ein Stundenbeispiel, in dem Sie nur mit dem Einsatz von vier Bällen und 16 Hütchen und ohne großes Umorganisieren Pass- und Schusstechnik der Kinder schulen.

Anpassung

©

Praktische Hinweise

  • Gleich starke Gruppen zu Beginn einteilen und im weiteren Stundenverlauf möglichst nicht verändern!
  • Aufgaben zum 'Passen und Schießen' möglichst mit einem Treffer-Ziel verbinden!
  • Die Schussdistanz und die 'Torgröße' variabel dem Können der Kinder anpassen!
  • Bei Zielstößen die Kinder darauf hinweisen: Präzision ist wichtiger als die Schusshärte!

Organisieren Sie Zielstoß- und Torschuss-Aufgaben stets so, dass die Kinder viele Erfolgserlebnisse haben!

©

Text

Organisation

  • Jede 6er-Gruppe postiert sich vor einem Slalom aus 4 hintereinandergestellten Hütchen (Abstand von Hütchen zu Hütchen: etwa 4 Meter).
  • Jeder neuen Aufgabe einen Probedurchlauf voranstellen, um eventuelle Probleme erkennen und ausschalten zu können – erst danach den Staffel-Wettbewerb starten!

Ablauf

  • Auf ein Startsignal der Lehrkraft durchlaufen die Gruppenersten je nach Vorgabe den Slalom.
  • Auf dem Rückweg laufen sie auf direktem Weg an den Hütchen vorbei und schlagen den nächsten ab.
  • Welche Gruppe ist zuerst fertig?

Variationen

  • Rückwärts durch den Slalom laufen – vorwärts zurück.
  • Mit einem Ball in der Hand laufen. Der Ball muss übergeben werden (Alternative: Rollen des Balles).
  • Den Slalom mit einem Ball am Fuß durchdribbeln.
©
©

Text

Organisation

  • Die Aufteilung der Gruppen aus der Phase 1 bleibt unverändert.
  • Für jede Gruppe eine Schusslinie markieren.
  • Etwa 3 Meter vor jeder Gruppe und im Abstand vonetwa 5 Metern zur Hallenwand ein Hütchen aufstellen.

Ablauf

  • Die Schüler einer Gruppe schießen im Wechsel ab der Schusslinie auf das jeweilige Hütchen und versuchen, es nach vorne zu treiben/kegeln.
  • Welche Gruppe schafft es, das Hütchen bis an die Hallenwand zu treiben/kegeln?
  • Oder: Welche Gruppe hat am Ende das Hütchen am weitesten nach vorne getrieben/gekegelt?

Variationen

  • Die Schussdistanz vergrößern oder verkleinern.
  • Die Schüler dribbeln ab einem Startpunkt bis zur Schusslinie, stoppen den Ball mit dem Fuß und schießen dann auf das Hütchen.
  • Mit dem 'anderen' Fuß schießen.
©
©

Organisation

  • In jeder Hallenhälfte ein Spielfeld mit 2 Hütchentoren (5 Meter breit) bilden.
  • Die Spielfelder gegebenenfalls durch Hütchen oder Langbänke voneinander abgrenzen.
  • Jedem Spielfeld zwei 6er-Gruppen als Mannschaften zuteilen.

Ablauf

  • Zu Spielbeginn die wichtigsten Regeln erklären.
  • Es wird auf 2 Spielfeldern jeweils 4 gegen 4 auf Hütchentore gespielt. Jede Gruppe verteidigt das Tor mit 2 Torhütern.
  • Nach jedem Tor (oder spätestens nach 3 Minuten) die beiden Torhüter wechseln.

Variation

  • Eventuell ein kleines Sitzfußball-Turnier organisieren:Nach 6 Minuten spielen die beiden Sieger-Teams in Feld 1, die beiden anderen Mannschaften in Feld 2 gegeneinander: Welche Gruppe gewinnt das Turnier?