Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Einzelstunde zum Schießen

Dieses Beispiel für eine Einzelstunde (32 min) zum Schießen ist exemplarisch für 24 Kinder angelegt. Die Stunde kann ohne großes Umorganisieren durchgeführt werden, allerdings benötigen Sie 16 Bälle und 12 Matten.

©

©

Alle Phasen mit Matten!

  • Aufgaben zum Schießen möglichst mit einem Treffer-Ziel verbinden.
  • Die Schussdistanz und die Torgröße variabel dem Können der Kinder anpassen.
  • Bei Zielstößen die Kinder darauf hinweisen: Präzision ist wichtiger als die Schusshärte.
©
© 2014 Getty Images

Organisation

  • In beiden Hallenhälften 4 kleine Matten auslegen.
  • Jeder Hallenhälfte 12 Schüler zuweisen.
  • Aus jeder Gruppe 2 Fänger bestimmen.
  • Alle andere Kinder verteilen sich frei im Feld.

Ablauf

  • Fangspiel: Die Fänger versuchen, innerhalb 1 Minute so viele Kinder wie möglich abzuschlagen.
  • Diese können sich den Fängern entziehen, indem sie auf eine der Matten springen.
  • Allerdings darf jedes Kind dort nur für maximal 3 Sekunden verweilen.

Variationen

  • Gefangene Kinder werden auch zu Fängern.
  • Die beiden Fänger treten gegeneinander an: Jedem Fänger 2 Matten zuweisen. Von ihnen gefangene Kinder müssen sich auf die jeweilige Matte setzen. Welcher der Fänger fängt in 45 Sekunden mehr Kinder?
  • Zusätzlich 2 Bälle im Spiel. Kinder, die einen in der Hand halten, dürfen nicht gefangen werden.
©
© imago/Picture Point

Organisation

  • Den Aufbau aus Phase 1 unverändert lassen.
  • Jeder Hallenhälfte 12 Schüler zuweisen.
  • Auf den Matten feste Anspieler postieren.
  • Alle anderen Kinder verteilen sich mit einem Ball in der Hand frei in ihrer Hallenhälfte.

Ablauf

  • Die Schüler prellen frei durch die Hallenhälfte und steuern von Zeit zu Zeit einen Spieler auf der Matte an.
  • Diesem spielen sie aus der Hand mit dem Spann den Ball zu. Der Zielspieler fängt den Ball und spielt mit dem Spann wieder zu dem Passgeber zurück.

Variationen

  • Nach einem Zuspiel tauschen Passgeber und Fänger die Aufgaben.
  • Alternativ spielen die Schüler die Bälle vom Boden aus in die Arme des Mattenspielers.
©
© imago/Picture Point

Organisation

  • In beiden Hallenhälften ein ca. 15 x 10 Meter großes Feld markieren und an den Hallenwänden 6 kleine Matten gemäß Abbildung anlehnen.
  • Neben jeder Matte einen Spieler postieren.
  • Die anderen 6 Spieler verteilen sich mit Ball im Feld.

Ablauf

  • Die Spieler im Feld dribbeln nach Vorgaben durch die Zone (vorhandene Feldmarkierungen nutzen).
  • Auf ein Kommando suchen sich alle Schüler mit Ball eine Matte und schießen aus dem Feld darauf. Für jeden erzielten Treffer erhalten die Kinder 1 Punkt.
  • Anschließend Positions- und Aufgabenwechsel: Der Spieler, der eben geschossen hat, stellt sich nun neben die Matte, der betreffende Spieler kommt ins Feld.

Variationen

  • Die Schüler lassen den Ball aus der Hand fallen und schießen volley auf das Zieltor.
  • Die Schüler versuchen, per Dropkick einen Treffer zu erzielen.
  • Die Schüler besetzen als Torwart die Matten.
©
© imago sportfotodienst
  • In jeder Hallenhälfte auf den Längsseiten je 2 Mattentore aufstellen (gegen die Wand lehnen).
  • 3 Teams à 4 Schüler bilden. A besetzt die Tore, B und C postieren sich im Feld.

Ablauf

  • Freies Spiel der Mannschaften B und C.
  • Ziel ist es, auf eines der beiden gegnerischen Tore einen Treffer zu erzielen.
  • Positionen- und Aufgabenwechsel der Gruppen nach ca. 3 Minuten. Es gilt der Grundsatz: Jede Mannschaft agiert einmal im Tor und zweimal im Feld.

Variation

  • 2 Teams à 6 Schülern zusammenstellen.
  • Nach jedem Gegentor wechselt ein neuer Spieler in das Tor.

Tipp

Die Matten können Sie gegen das Umfallen sichern, indem Sie sie leicht schräg gegen die Wand lehnen.