Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Fit im Schlaf!

Viele Sportler reden davon, wie wichtig guter Schlaf für ihre Erholung ist. Sie wissen, dass während des Schlafs viel im Körper passiert und dass die Erholung währenddessen für eine gute Fitness unverzichtbar ist.

Was passiert, während ich schlafe?

Wenn du abends im Bett die Augen schließt, hat dein Körper einiges zu tun. Denn während du schläfst, verarbeitet er die Erlebnisse des Tages. Deine Muskeln erholen sich von Anstrengungen, die sie tagsüber bewältigen mussten. Jetzt finden viele Reparaturen statt und auch Verletzungen können nun vom eigenen Körper versorgt werden. Auch dein Gehirn ist in der Nacht stark beschäftigt. Es verarbeitet noch einmal genau das, was tagsüber passiert ist. Somit beschäftigt es sich auch mit dem, was du beim Fußballtraining gelernt hast. Während du schläfst wird also dafür gesorgt, dass zuvor gelerntes nicht verloren geht – im Training wird geübt, aber der Schlaf sorgt dafür, dass das Gelernte auch 'sitzt'!

So gut Schlaf für deinen Körper ist, so schlecht sind die Nebenwirkungen, falls es dir an Schlaf mangelt. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die sportlichen Leistungen abnehmen und vor allem die Reaktionszeit unter einem Schlafmangel leidet. Außerdem wird sich dein Körper schlechter von Anstrengungen erholen und die oben beschriebenen Vorgänge – bei denen dein Gehirn Gelerntes verarbeitet – finden ebenfalls nur eingeschränkt statt.

Wie viel Schlaf ist nun gesund?

Wie viel Schlaf jemand benötigt ist unterschiedlich. Generell sagt man, dass Kinder von 7 bis 11 Jahren zwischen 10 und 11 Stunden schlafen sollten. Je Älter du wirst, umso weniger Schlaf benötigst du. Für Erwachsene reichen oftmals schon 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht. Wenn du herausfinden möchtest, wie viel Schlaf du benötigst, um tagsüber topfit zu sein, gibt es einen einfachen Hinweis: Wenn du den ganzen Morgen müde bist und dich auch tagsüber nicht hellwach fühlst, schläfst du wahrscheinlich zu wenig. Dann versuche doch, das nächste Mal etwas früher ins Bett zu gehen.

Was kann den Schlaf stören?

Es gibt viele Dinge, die deinen Schlaf stören können. Koffeinhaltige Getränke wie beispielsweise Cola oder Energy-Drinks halten dich nicht nur wach, sondern verhindern auch, dass du wirklich tief schlafen kannst. Auch wenn du einschläfst, ist der Schlaf dann weniger erholsam. Abends solltest du diese Getränke daher vermeiden. Späte Mahlzeiten kurz vor dem zu Bett gehen können ebenfalls den Schlaf stören, da dein Magen mit der Verdauung beschäftigt ist. Das Einschlafen wird auch dann erschwert, wenn du kurz zuvor noch vor dem Fernseher oder dem Computer gesessen hast beziehungsweise mit einem Handy beschäftigt warst. Diese Geräte aktivieren dein Gehirn und halten dich somit wach. Wenn du vor dem Einschlafen also noch nach etwas Beschäftigung suchst, solltest du etwas lesen. Das entspannt und hilft dir dabei, später gut einzuschlafen.