Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Sonne, Sand und 'Urlaubsfeeling': Beachsoccer

Fussball wird 11 gegen 11 und zumeist auf Rasen gespielt. Im Winter geht es für die Kicker in die Halle, wo im 5 gegen 5 unter dem Dach gezaubert wird. Die Alternative im Sommer heißt 'Beachsoccer': Urlaubsfeeling kommt auf, wenn der warme Sand betreten wird und zahlreiche Fallrückzieher für Traumtore sorgen. Der unebene Untergrund fordert andere Techniken als das große Spiel, denn mit Flachpässen ist hier keine Kombination möglich.

Wer sich 'Beachsoccer' anschaut, sieht viele Fallrückzieher. Der Ball ist zumeist in der Luft, es gibt unzählige Torabschlüsse, denen sich die Spieler nur selten in den Weg stellen dürfen. Die Sportart ist konditionell anspruchsvoll. Auch den Profis gelingt nicht jede Aktion, denn der Sand verändert die Richtung des Balles teilweise unkalkulierbar. Das alles und noch viel mehr macht 'Beachsoccer' aus – eine Sportart, die jedem Fußballer viel Spaß macht! Unser Tipp: Einfach mal ausprobieren!

Wir haben die Mannschaft von Real Münster, den Drittplatzierten der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft 2018, beim Training besucht und nicht nur faszinierende Bilder eingefangen, sondern auch eine beeindruckende Atmosphäre und Mannschaft erlebt.