Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Hannovers heißes Trainingslager: Entscheidungen im letzten Drittel

Bei brütendheißen Temperaturen bereiteten sich die U 19-Junioren von Hannover 96 im Sommertrainingslager in Haltern am See auf die laufende Saison in der A-Junioren Bundesliga Nord vor. Das Trainerteam um Coach Stephan Schmidt hatte sich erneut in der Stauseekampfbahn einquartiert, um auf der Sportanlage des heimischen TuS Haltern die Grundlagen für die bevorstehende Spielzeit zu schaffen. Wir haben das Team mit der Kamera besucht – und eine anstrengende Trainingseinheit zum Entscheiden im letzten Drittel unter Gegner-, Raum- und Zeitdruck aufgezeichnet.

Nach einem spielorientierten Aufwärmen mit einem Handball/Fußball-Spiel auf 4 Minitore stand zunächst Gruppenarbeit auf dem Trainingsplan: In drei Gruppen erarbeiteten die Hannoveraner U 19-Junioren positionsspezifisch das offensive 1 gegen 1 eines Stürmers und absolvierten Positionsspiele im 3 gegen 3 plus 1 sowie im 4 gegen 4 plus 1.

Auch in den folgenden Spielformen agierten die Angreifer in Überzahl. So sollten diese dazu ermutigt werden, sich stets kreative Lösungen in der Offensive zu überlegen. Mit zunehmender Trainingsdauer wurde dabei jedoch der Zeitdruck kontinuierlich erhöht. Und hier forderten die heißen Temperaturen ihren Tribut. Den Spielern waren die Strapazen der intensiven Einheit deutlich anzumerken.

Trainer Schmidt reagierte mit zunehmenden Trinkpausen und reduzierten Spielzeiten. Dennoch gelang es ihm und seinem Team, die gewünschten Inhalte der Einheit klar und deutlich zu transportieren. So lässt sich also auch bei sommerlich heißen Temperaturen ein Training organisieren, das in seiner Zielstellung eindeutig ist. Wie genau das Hannoveraner Trainerteam dies durch sein Coaching erreicht, dokumentieren wir in den folgenden Videosequenzen.

Interview

Aufwärmen


Hauptteil 1

Hauptteil 2


Hauptteil 3

Schlussteil


Zum Schluss der Einheit taten die Spieler und Trainer von Hannover 96 dann etwas, was ebenfalls zum Erreichen des Trainingsziels beitrug: Nach der Belastung folgte die Erholung, sowohl körperlich als auch mental. Und so verabschiedete sich dann auch Trainer Stephan Schmidt: "Wenn noch was ist, ihr findet mich dann jetzt im See!"

Das Sommertrainingslager der U19-Junioren von Hannover 96: Immer ein Mix aus konzentriertem Arbeiten und teambildenden Besuchen im Naherholungsgebiet der Halterner Stauseen!