Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

20.05.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Armin Friedrich (20.05.2014)

Die gruppentaktische Abstimmung in der Abwehr lässt sich vor allem in kleinen Spielformen verfeinern. Hier lernen die Spieler, die gefährlichen Pass- und Dribbelwege zu erkennen und diese rechtzeitig zu schließen. Ein gegenseitiges Coachen der Spieler ermöglicht ein noch effektiveres Abwehrverhalten. Ziel ist es, in Ballnähe eine Überzahlsituation zu schaffen. Je nach Situation müssen die Spieler dabei entscheiden, wann nur gestellt, wann gedoppelt oder wann der Ball erobert werden kann. Gelingt die Balleroberung, so geht es sofort anschließend darum, blitzschnell umzuschalten und einen Gegenangriff einzuleiten.

©
©

Diagonale Pass-Staffel

Organisation

  • Ein 30 x 15 Meter großes Feld markieren
  • In den Ecken je ein 5 Meter breites Hütchentor errichten
  • Die Spieler an den Eckhütchen postieren
  • Die jeweils ersten Spieler an 2 Starthütchen haben 1 Ball

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln in Richtung Hütchentor, umdribbeln es von links im Slalom und passen dann mit rechts durch das gegenüberliegende Hütchentor zum Spieler auf der jeweils anderen Seite.
  • Die Passempfänger nehmen ebenfalls in Richtung Hütchenrtor mit usw.
  • Die Passgeber laufen ihren Abspielen zur jeweils gegenüberliegenden Seite nach.

Variationen

  • Die Hütchentore von rechts umdribbeln und mit links passen.
  • 2 Teams bilden und einen Staffelwettbewerb durchführen: Welche Mannschaft steht zuerst wieder in ihrer Ausgangsstellung?
  • Mit 4 Bällen gleichzeitig spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Auf eine enge Ballführung beim Dribbling achten.
  • Vor dem Pass Blickkontakt zum Mitspieler aufnehmen und präzise durch das gegenüberliegende Hütchentor passen.
  • Den Zuspielen so entgegenstarten, dass die Passempfänger kurz hinter dem Hütchentor sofort in die Seitbewegung mitnehmen können.
©
©

Kurzpassspiel im 3 plus 3 gegen 3 plus 3

Organisation

  • Das Feld beibehalten und in der Mitte in 2 Hälften teilen
  • Die Hütchentore entfernen
  • 2 Teams bilden
  • Je 3 Spieler in einer Feldhälfte postieren sowie an den Seitenlinien verteilen

Ablauf

  • 3 gegen 3 im Feld.
  • Die Ballbesitzer dürfen die Wandspieler in der entsprechenden Feldhälfte jederzeit einbeziehen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so wechseln sie in das jeweils andere Feld und spielen hier mit ihren Wandspielern zusammen usw.

Variationen

  • Die Wandspieler dürfen nur im Direktspiel agieren.
  • Die Wandspieler müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Die Spieler im Feld dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren.
  • Bei Ballgewinn der Verteidiger müssen diese zunächst zu einem Wandspieler im anderen Feld passen, ehe alle Spieler das Feld wechseln dürfen.
  • Nach einem Pass zu einem Wandspieler tauschen der Passgeber und der Passempfänger sofort die Positionen und Aufgaben.

Tipps und Korrekturen

  • Auf ein schnelles Kombinationsspiel achten.
  • Im Zentrum möglichst immer sofort in die neue Bewegungsrichtung an- und mitnehmen.
  • Die Wandspieler regelmäßig wechseln.
  • Die Torhüter wärmen sich separat auf.
©
©

3-gegen-2-Abwehrverhalten

Organisation

  • Ein 35 x 30 Meter großes Feld mit Toren errichten
  • Die Tore mit Torhütern besetzen
  • 1 Angreifer- und 1 Verteidiger-Team bilden und neben dem eigenen Tor aufstellen
  • 2 Angreifer und 3 Verteidiger im Feld postieren

Ablauf

  • Die Angreifer versuchen, im 2 gegen 3 abzuschließen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie auf das gegenüberliegende Tor.
  • Die Angreifer starten jede Aktion vom eigenen Tor.
  • Nach einiger Zeit die Seiten und damit auch die Aufgaben tauschen.

Variationen

  • Das Spielfeld je nach Leistungsstärke der Spieler verbreitern oder verengen.
  • Die Ballbesitzer dürfen nicht zum eigenen Torhüter zurückspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen sich so postieren, das der Ballbesitzer jeweils von 2 Spielern gleichzeitig angegriffen werden kann.
  • Ein Spieler stellt den Ballbesitzer, der jeweils andere sichert diagonal nach innen versetzt ab.
  • Die Schuss-, Dribbel- und Passwege zustellen.
  • Mit dem Ballgewinn sofort auf Angriff umschalten und zielstrebig abschließen.
©
©

3-gegen-3-Abwehrverhalten

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt treten die Spieler im 3 gegen 3 gegeneinander an.
  • Nach jeweils 10 Angriffen die Seiten und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Angreifer müssen zunächst über die Strafraumlinie dribbeln, ehe sie auf das gegenüberliegende Tor abschließen dürfen.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Angreifer-Team erzielt bei je 10 Angriffen die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Verteidiger die Angreifer niemals außen an der Seitenlinie durchbrechen lassen.
  • Die Angreifer möglichst nach innen zum Mitspieler lenken und den Ball in Überzahl konsequent erobern.
  • Schnell umschalten und auf das gegenüberliegende Tor kontern. Zielstrebig abschließen!
©
©

Komplexes Verteidigen im 6 gegen 6

Organisation

  • Ein 40 x 40 Meter großes Feld mit Toren mit Torhütern errichten
  • Die Mittellinie des Feldes markieren
  • 2 Teams einteilen

Ablauf

  • 6 gegen 6 auf 2 Großtore mit Torhütern.
  • Jeder Angriff wird von den Torhütern aus gestartet.
  • Die Ballbesitzer müssen zunächst in die gegnerische Hälfte dribbeln, ehe sie auf das gegenüberliegende Tor abschließen dürfen.

Variationen

  • Die Ballbesitzer dürfen jeweils nicht zum eigenen Torhüter zurückpassen.
  • Das Spielfeld je nach Leistungsstärke der Spieler in Breite und Tiefe vergrößern oder verkleinern.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Nach dem Überdribbeln der Mittellinie dürfen alle Spieler frei vor das Tor nachrücken.
  • Die Verteidiger versuchen, den Ball möglichst schnell zu erobern und auf das gegenüberliegende Tor zu kontern.
  • Hierzu Druck auf den Ballbesitzer ausüben und Überzahl in Ballnähe schaffen.
  • Darauf achten, dass sich die Spieler gegenseitig lautstark coachen.