Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

24.02.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Armin Friedrich (24.02.2015)

Die Spielverlagerung ist ein taktisches Mittel, das der angreifenden Mannschaft ermöglicht, sich aus einer Drucksituation auf einer Seite zu befreien. Dazu ist es notwendig, dass die Spieler diese Möglichkeit im Training kennenlernen. Wichtige Voraussetzung ist, dass sich der Mitspieler auf der gegenüberliegenden Seite auch außen anbietet und dabei die vollständige Breite des Feldes ausnutzt. Um dies zu vereinachen, werden die betreffenden Bereiche des Feldes durch Zonen kenntlich gemacht.

©
©

Passen und Annehmen

Organisation

  • Ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Jeweils 5 Meter hinter jeder Linie 1 Hütchen aufstellen
  • In der Mitte des Feldes 2 weitere Hütchen markieren
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen

Ablauf

  • Die beiden Startspieler passen zu den Mitspielern an den zentralen Hütchen.
  • Die Passempfänger nehmen zur Seite an und mit und passen zum im Gegenuhrzeigersinn nächsten Außenspieler.
  • Die Passempfänger passen zum jeweils nächsten Starthütchen usw.
  • Alle Passgeber laufen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position nach.

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen bzw. an-/mitnehmen.
  • Die Spielrichtung ändern und im Uhrzeigersinn spielen.
  • Mit 3 Bällen gleichzeitig spielen: Die jeweils ersten Spieler an jeder zweiten Station haben je 1 Ball.

Tipps und Korrekturen

  • Jeweils mit der Innenseite des entfernten Fußes an-/mitnehmen.
  • Möglichst mit einem Fuß annehmen und dem jeweils anderen passen.
©
©

5 plus 2 gegen 5 plus 2 – Passen im Rechteck

Organisation

  • Das Feld beibehalten
  • Die zentralen Hütchen entfernen
  • 2 Teams einteilen
  • Jedes Team stellt 2 Außenspieler

Ablauf

  • 5 gegen 5 im Feld.
  • Beide Teams dürfen die eigenen Außenspieler jederzeit einbeziehen.
  • Die Ballbesitzer versuchen, sich 5-mal in den eigenen Reihen zuzupassen (= 1 Punkt).
  • Welches Team erzielt die meisten Punkte?

Variationen

  • Die Außenspieler dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren.
  • Die Passgeber im Zentrum tauschen nach einem Zuspiel mit dem jeweiligen Außenspieler Position und Aufgabe.
  • Es müssen im Zentrum zunächst immer mindestens 3 Pässe gespielt werden, ehe ein Außenspieler einbezogen werden darf.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Passempfänger immer in 'offener Stellung' mit Blick in Richtung Feldmitte an-/mitnehmen.
  • Das Feld je nach Spielstärke der Spieler gegebenenfalls etwas vergrößern.
  • Die Außenspieler regelmäßig wechseln.
©
©

Spielverlagerung I

Organisation

  • In einer Feldhälfte ein Spielfeld markieren
  • 3 Längszonen errichten
  • In der rechten Außenzone 1 Positionshütchen aufstellen
  • Auf der Grundlinie 1 Großtor sowie gegenüber in der mittleren sowie der linken Außenzone je 1 Hütchentor markieren
  • 2 Teams einteilen.
  • Das Verteidiger-Team stellt 1 Torhüter, die Angreifer 1 Außenspieler, der sich am Positionshütchen in der rechten Außenzone aufstellt

Ablauf

  • 6 plus 1 gegen 6 plus Torhüter auf das Großtor sowie die beiden Kontertore.
  • Die Angreifer passen sich in den eigenen Reihen zu.
  • Nach mindestens 5 Zuspielen in den eigenen Reihen spielt der jeweilige Ballbesitzer einen Diagonalball auf den Außenspieler am rechten Positionshütchen.
  • Anschließend freies Spiel bis zum Torabschluss.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie auf die beiden Hütchentore.
  • Jeder Angriff wird von der Mittellinie aus gestartet.

Variationen

  • Über die jeweils andere Seite spielen und einen Außenspieler in der linken Flügelzone postieren.
  • Die Ballbesitzer dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Nach dem Diagonalpass nach außen dürfen alle Spieler in den Strafraum nachrücken.
  • Darauf achten, dass die Angreifer die Räume in der Breite und Tiefe des Feldes vollständig ausnutzen.
  • Mit Abseits spielen: Auch der rechte Außenspieler muss darauf achten, nicht im Abseits zu stehen, wenn der Diagonalball aus dem Zentrum erfolgt.
©
©

Spielverlagerung II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften beibehalten
  • In der rechten Außenzone 1 weiteres Positionshütchen aufstellen

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt passen die Ballbesitzer aus dem Zentrum zunächst auf die Außenverteidigerposition.
  • Der Passempfänger spielt einen Doppelpass mit einem zentralen Spieler, dribbelt in Richtung Grundlinie und flankt zum Torabschluss vor das Tor.

Variationen

  • 2 Außenspieler an den Positionshütchen aufstellen und nach dem Pass des Außenverteidigers im 'Spiel über den Dritten' auf den zweiten Außenspieler zurückpassen.
  • Über die jeweils andere Seite spielen.
  • Die Angreifer dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Die Außenspieler dürfen erneut vor das Tor passen, ohne dabei von einem Verteidiger angegriffen zu werden.
  • Dies fördert das Flügelspiel und motiviert die Ballbesitzer dazu, schnell auf die jeweils freie Seite zu passen.
  • Die Anspieler regelmäßig wechseln.
©
©

7 gegen 6 plus Torhüter

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die Positionshütchen dienen nur noch als Orientierung

Ablauf

  • 7 gegen 6 auf das Tor mit Torhüter und die beiden Kontertore.
  • Die Angreifer versuchen, aus dem Zusammenspiel über eine der Seiten vor das Tor zu kombinieren.
  • Treffer nach einem Seitenwechsel und einem Pass von außen zählen dreifach.

Variationen

  • Die Positionshütchen und die Zonenmarkierungen entfernen.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Außenspieler sollen sich zunächst weiterhin an den Positionshütchen orientieren.
  • Ansonsten jedoch möglichst frei spielen lassen.
  • Dabei jedoch jede Spielverlagerung besonders loben.
  • Mit Abseits spielen.