Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

27.01.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Christian Wück (27.01.2015)
Das neue Jahr hat begonnen. Sowohl die Spieler als auch die Trainer haben die kurze Pause zur Erholung genutzt und starten mit neuer Motivation in die Vorbereitung zur Rückrunde. Solange die Witterung es ermöglicht, können taktische Inhalte wieder vermehrt ins Trainingsprogramm aufgenommen werden. In der spielfreien Zeit bestehen ausreichende Möglichkeiten, neue Dinge zu probieren bzw. einzustudieren oder an Bewährtem weiter zu feilen. In der aktuellen Einheit steht die gemeinsame Balleroberung mit sofortigem Umschalten auf Angriff auf dem Trainingsplan. Dabei soll schnell in die Spitze gespielt werden, um den Gegner in seiner Rückwärtsbewegung zu überrumpeln.

©
©

Technik und Koordination I

Organisation

  • Einen Koordinationsparcours markieren
  • Positionshütchen errichten und gemäß Abbildung mit Spielern besetzen

Ablauf

  • Die Startspieler A und D starten die Aktion.
  • A passt auf B und läuft seinem Abspiel nach.
  • B nimmt in die Bewegung nach vorne an und mit und passt auf C.
  • Anschließend durchläuft B die Stangen und stellt sich bei C an.
  • C dribbelt auf Position D und stellt sich dort an.
  • D, E und F agieren genauso, nach seinem Abspiel auf F durchläuft E den Reifenparcours.
  • Sobald der Pass auf C bzw. F erfolgt ist, startet die jeweils nächste Aktion.

Variationen

  • Verschiedene Lauf- und Sprungaufgaben im Stangen- bzw. Reifenparcours vorgeben: Einbeinsprünge, 2 Kontakte pro Zwischenraum, rückwärts laufen usw.
  • Die Übung in entgegengesetzter Richtung durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Pässe stets aus der Bewegung spielen.
  • Jedes Zuspiel aktiv mit einer Auftaktbewegung fordern.
  • Die Zuspiele in die Bewegung an- und mitnehmen.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.
©
©

Technik und Koordination II

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Zusätzlich auf der Grund- bzw. Mittellinie 2 Tore mit Torhütern markieren

Ablauf

  • Den Grundablauf beibehalten.
  • Jetzt halten die Startspieler den Ball in den Händen.
  • A wirft auf B ein, der das Zuspiel kontrolliert und zurückspielt.
  • Anschließend passt A auf C, der in die Bewegung an- und mitnimmt.
  • C spielt einen Flugball auf den an der Mittellinie postierten Torhüter, durchläuft den Stangenparcours und erhält anschließend den Ball vom Torhüter zurück.
  • Dann dribbelt C auf die andere Seite und stellt sich bei D wieder an.
  • D, E und F agieren genauso.
  • F spielt den Flugball zum Torhüter auf der Grundlinie und dribbelt nach erneutem Zuspiel auf Position A.
  • Nach der Aktion rücken auch alle übrigen Spieler eine Position weiter.

Variationen

  • Die Torhüter fangen die Flugbälle und rollen/werfen in den Lauf des Mitspielers ab.
  • C bzw. F erhalten das Zuspiel nach ihrem Lauf durch die Stangen- bzw. Reifenparcours vom jeweils anderen Torwart.
  • Die Bewegungsaufgaben in den Parcours variieren.

Tipps und Korrekturen

  • Den Einwurf mit dem ersten Kontakt kontrollieren und möglichst mit dem zweiten zurückpassen.
  • Vor jedem Zuspiel Blickkontakt aufnehmen.
  • Im Stangen- bzw. Reifenparcours präzise Bewegungsausführungen mit möglichst hohem Tempo fordern (schnelle Fußarbeit).
©
©

2 gegen 2 im 'Trichter'

Organisation

  • Zwischen Strafraumlinie und Mittelkreis ein trichterförmiges Feld markieren (siehe Abbildung)
  • Das Großtor auf der Grundlinie mit einem Torhüter besetzen
  • Gegenüber 2 Minitore und 1 Hütchenlinie errichten
  • 2 Mannschaften einteilen

Ablauf

  • 2 gegen 2 im 'Trichter', alle übrigen Spieler pausieren.
  • Blau greift auf das Tor mit Torhüter an, Gelb kontert auf die Minitore bzw. über die Hütchenlinie.
  • Nach jeder Aktion (Tor oder Ausball) treten neue Spieler gegeneinander an.
  • Welche Mannschaft erzielt zuerst 5 Treffer?

Variationen

  • Jedes Spielerpaar greift zunächst einmal auf das Großtor an und kontert anschließend in einer zweiten Aktion gegen ein anderes Spielerpaar des Gegners einmal auf die Minitore bzw. die Hütchenlinie.
  • Zeitbegrenzungen vorgeben: Bei Ballgewinn haben die Verteidiger nur 10 Sekunden Zeit, um den Angriff abzuschließen.

Tipps und Korrekturen

  • Gelingt es den Angreifern, bis vor das gegnerische Tor zu spielen, so gilt der gesamte Strafraum ebenfalls als Spielfeld.
  • Das sich trichterförmig verengende Feld dient als Hilfestellung für die Verteidiger, um in Ballbesitz zu kommen.
  • Nach dem Ballgewinn mit höchstem Tempo kontern und zielstrebig abschließen.
  • Die Verteidiger sollen versuchen, den Ballbesitzer zu doppeln und gleichzeitig mögliche Passwege geschickt zuzustellen.
©
©

Doppelter 'Trichter'

Organisation

  • Auf einem 3/4-Spielfeld 2 Tore mit Torhütern markieren
  • Dazwischen einen doppelten 'Trichter' mit 30 x 20 Meter großer Mittelzone errichten
  • Die Mannschaften beibehalten
  • Je 2 Spieler den einzelnen Zonen zuordnen

Ablauf

  • Jeweils 2 gegen 2 in den beiden 'Trichtern' bzw. in der Mittelzone.
  • Ziel ist es, die Mitspieler in der jeweils nächsten Zone anzuspielen.
  • Das Spiel startet mit dem Abwurf eines Torhüters zu einem Mitspieler.
  • Bei Ballgewinn der gegnerischen Mannschaft wird sofort der Konter ausgespielt.
  • Welche Mannschaft erzielt in 10 Minuten mehr Treffer?

Variationen

  • Die Positionen der Spieler nach einigen Durchgängen tauschen: Neue Zonenzuteilungen vornehmen!
  • Gelingt das Anspiel in die nächste Zone, darf je 1 Spieler nachrücken.

Tipps und Korrekturen

  • Als Verteidiger die Vorteile des Trichters ausnutzen: Nicht zu früh angreifen!
  • Kompakt verteidigen, und bei Ballgewinn schnell den Gegenangriff einleiten!
  • Mit Abseits spielen.
  • Die Torhüter müssen konzentriert mitspielen und versuchen, Pässe in die Tiefe abzulaufen.
©
©

Spiel mit Vorgaben

Organisation

  • Auf Strafraumbreite ein 2/3-Spielfeld mit Toren mit Torhütern errichten
  • Eine Mittellinie markieren
  • Die Mannschaften beibehalten

Ablauf

  • 6 gegen 6.
  • Bei Ballgewinn haben die Mannschaften höchstens 5 Sekunden Zeit, einen Mitspieler in der gegnerischen Hälfte anzuspielen.
  • Gelingt dies nicht, muss das Team den Ballbesitz wieder abgeben.
  • Welche Mannschaft hat zum Schluss mehr Treffer erzielt?

Variationen

  • Erzielt eine Mannschaft innerhalb von 15 Sekunden nach dem Ballgewinn ein Tor, zählt der Treffer dreifach.
  • Zum Schluss freies Spiel.

Tipps und Korrekturen

  • Möglichst kompakt verteidigen: Überzahl am Ball schaffen, um den gegnerischen Ballverlust gezielt herbeizuführen.
  • Anschließend möglichst schnell auf Angriff umschalten, sofort 'ausschwärmen' und mit höchstem Tempo zum gegnerischen Tor spielen.
  • Anspielstationen in der Tiefe herstellen und zielstrebig abschließen!