Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Nach vorne verteidigen und schnell umschalten: Der AS Rom steht im Halbfinale

An einem denkwürdigen Fußballabend gelang es dem AS Rom, die 1:4-Hinspielniederlage gegen den FC Barcelona durch ein 3:0 vor heimischer Kulisse wettzumachen. Ein konsequentes nach vorne Verteidigen verbunden mit einem schnellen Umschalten bescherten den ersten Halbfinaleinzug der Champions League Historie. Wir haben die passende Trainingspraxis dazu.

Die Vorzeichen sprachen klar gegen die Römer. Der FC Barcelona hatte in dieser Saison in allen seinen Champions League Spielen gerade einmal drei Gegentreffer hinnehmen müssen. Es sprach wenig dafür, dass nun drei Gegentreffer in einem Spiel gelingen könnten. Aber die Römer schafften es. Von Beginn an liefen die Mannen von Trainer Eusebio Di Francesco den Spielaufbau der Katalanen konsequent und aggressiv an, sodass diese es nicht schafften, ihr gewohntes Kombinationsspiel aufzuziehen.

Das frühe 1:0 durch Edin Dzeko in der 6. Spielminute spielte der Roma natürlich in die Karten, sie blieb ihrer Spielweise aber konsequent treu und setzte den ballführenden Spieler weiterhin enorm früh unter Druck, presste mit fünf Mann teilweise schon am gegnerischen Strafraum. „Sie haben uns zu langen Bällen gezwungen", gestand Barca-Coach Ernesto Valverde. Lange Bälle, die Lionel Messi und Co. gegen die hochkonzentrierte Roma-Hintermannschaft nicht zu kontrollieren wussten. "Kurz gesagt waren sie sehr gut und wir waren es nicht", erklärte Valverde. Nach Ballgewinn schaltete die Roma immer wieder per Kombinationsspiel schnell um oder spielte Flugbälle auf Dzeko, der auch in Bedrängnis mit technischer Extraklasse den Ball behauptete und den Römern Zeit verschaffte, in Positionsgruppen nachzurücken.

Trainingsinhalte ‚nach vorne verteidigen’

Trainingseinheit: Kompakt verteidigen und schnell umschalten

In der Defensive nicht reagieren, sondern agieren!

Mann gegen Mann die Nase vorn

Kölns D-Junioren verteidigen offensiv

DFB-Fachbuch: Verteidigen mit System

Trainingsinhalte ‚schnelles Umschalten’

Trainingseinheit schnelles Umschalten

Nach dem Torschuss nicht ab-, sondern umschalten!

BVB U14: Schnell umschalten – aber richtig!

RB Leipzig: Umschalten geht in beide Richtungen!