Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

01.03.2011

Zu dieser Trainingseinheit

von Steffen Freund (01.03.2011)
Wie effektiv präzise Diagonalbälle als überraschendes Element im Spielaufbau eingesetzt werden können, zeigen Spieler wie Franck Ribéry und Arjen Robben Woche für Woche. Sie halten die Positionen auf der Außenbahn sehr diszipliniert und schaffen sich somit genügend Raum für ihre gefährlichen Dribblings. In dieser Trainingseinheit steht die technisch-taktische Schulung des Diagonalballes im Mittelpunkt. Hierbei stets darauf achten, die Passentfernungen sowie die Über-/Unterzahlsituationen dem Leistungsstand der Spieler anzupassen, damit diese die technisch anspruchsvollen Aufgaben auch bestmöglich umsetzen können.

©
©

Passspiel in 2 Dreiecken

Organisation

  • 2 Pass-Stationen errichten
  • Jeweils 9 Spieler an den Hütchen verteilen

Ablauf

  • A passt zu B, der zu C weiterleitet.
  • C nimmt das Zuspiel an und mit und passt anschließend zu D weiter.
  • D passt zu E, der auf F weiterleitet.
  • F nimmt das Zuspiel an und mit und passt anschließend wieder zu A usw.
  • Die Spieler laufen jeweils ihren Abspielen auf die nächste Position nach.

Variationen

  • Nur direkt spielen.
  • Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen.
  • Die beiden seitlichen Hütchen versetzen, und die Passfolge im Uhrzeigersinn starten.

Tipps und Korrekturen

  • Dem Mitspieler 'in den Fuß' bzw. 'in den Lauf' passen, nicht in dessen Rücken!
  • Das Passtempo dem Könnensstand entsprechend langsam steigern!
  • Genauigkeit vor Passhärte!
©
©

Passspiel mit Flugbällen

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Abstände zwischen den Hütchen erhöhen (etwa 35 Meter zwischen den beiden Starthütchen)

Ablauf

  • Die Passfolge beibehalten.
  • Jetzt spielen C bzw. F einen Flugball auf D bzw. A.
  • Die Spieler wechseln nach jeder Aktion innerhalb ihres Dreiecks im Uhrzeigersinn eine Position weiter.

Variationen

  • Nach der Passablage von B bzw. E einen direkten Flugball spielen.
  • Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Entfernung der Passdreiecke zueinander dem Könnensstand der Spieler entsprechend langsam steigern!
  • Genauigkeit vor Passhärte!
©
©

Diagonalbälle mit Torabschluss

Organisation

  • Ein 2/3-Spielfeld mit großen Toren mit Torhütern markieren
  • Zwei 12 x 12 Meter große Felder auf den Außenpositionen errichten
  • Je 3 Slalomstangen im Abstand von 2 Metern leicht versetzt an der Strafraumecke aufstellen
  • Zusätzlich Start- und Positionshütchen errichten und die Spieler daran verteilen

Ablauf

  • Der Torhüter beginnt den Spielaufbau abwechselnd mit einem gezielten Abwurf auf einen Mittelfeldspieler an den Positionshütchen.
  • Der Passempfänger lässt nach innen auf einen Mitspieler prallen, der von einer Position neben dem Tor startet.
  • Dieser nimmt das Zuspiel in die Bewegung an und mit und spielt einen Flugball in das diagonal gegenüberliegende Außenquadrat.
  • Der dort postierte Mitspieler nimmt in den Slalomparcours an und mit und schließt anschließend auf das Tor ab.
  • Nach jeweils 5 Minuten wechseln die Spieler die Seiten.

Variationen

  • Auch die Flugbälle per Direktspiel zuspielen.
  • 1 Verteidiger bestimmen, den die Außenspieler nach der An- und Mitnahme des Flugballes im 1 gegen 1 ausspielen müssen.

Tipps und Korrekturen

  • Im Tor ausreichend Ersatzbälle bereithalten.
  • Auf schnelle und präzise Abwürfe des Torhüters achten!
©
©

Spielverlagerung im Aufbauspiel mit Torabschluss

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 1 Mannschaft zu 10 sowie 1 Team zu 6 Spielern einteilen
  • Je 1 Spieler der Überzahlmannschaft in den Feldern auf den Außenzonen postieren

Ablauf

  • 8 gegen 6 im Feld.
  • Das Überzahlteam versucht, sich 5-mal in den eigenen Reihen zuzupassen und anschließend einen gezielten Diagonalball zu einem Mitspieler in einem der beiden Felder auf den Außenzonen zu spielen.
  • Der Außenspieler kontrolliert das Zuspiel, umdribbelt die Slalomstangen und schließt auf das Tor ab.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, kontern sie auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • Die Außenspieler können als zusätzliche Angreifer ins Spielfeld einrücken (9 gegen 6 bzw. 10 gegen 6).
  • Das Überzahlteam muss mit höchstens 3 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Die Angreifer sollen möglichst die gesamte Breite und Tiefe des Spielfeldes nutzen.
  • Die Anzahl der Spieler in der Unterzahlmannschaft je nach Leistungsstand der Spieler erhöhen oder verringern.
  • Ausreichend Ersatzbälle bereithalten!
©
©

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Slalomstangen entfernen
  • 1 Mannschaft zu 9, 1 Team zu 7 Spielern bilden

Ablauf

  • 9 gegen 7 auf 2 Tore mit Torhütern.
  • Treffer nach einem Diagonalball zu einem Mitspieler, der in eines der Außenfelder gestartet ist, zählen doppelt!

Variationen

  • Die Überzahlmannschaft darf mit höchstens 3 Kontakten agieren!
  • 2 Teams zu je 8 Spielern bilden und frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Angreifer sollen möglichst die gesamte Breite und Tiefe des Spielfeldes nutzen.
  • Die Aufgaben zum Trainingsende möglichst fließend in ein freies Spiel übergehen lassen.