Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

04.03.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Horst Hrubesch (04.03.2014)
Die Vorbereitung auf die Rückrunde geht zu Ende, und der letzte Feinschliff muss sitzen! Im Mittelpunkt der Trainingsarbeit steht nun die Verfeinerung der taktischen Grundmuster sowie der Laufwege. In dieser Trainingseinheit soll konkret das Angriffsspiel weiter verbessert werden. Viele Torabschlüsse und das schnelle Spiel in die Spitze stärken dabei das Selbstvertrauen der Spieler und sorgen zudem für eine positive Grundeinstellung der Mannschaft vor dem ersten Rückrundenspiel. Im technisch orientierten Aufwärmteil trainieren die Spieler die Ballan- und -mitnahme und werden so auf den taktischen Haupt- und Schlussteil vorbereitet.

©
© 2014 Getty Images
©
 

Ballan- und -mitnahme I

Organisation

  • Für je 8 Spieler 1 Raute markieren
  • Die Spieler gleichmäßig mit Ball an 2 gegenüberliegenden Hütchen verteilen
  • Der erste Spieler einer Gruppe benötigt keinen Ball

Ablauf

  • Der Startspieler ohne Ball läuft zur Feldmitte und erhält hier das Zuspiel vom ersten Spieler auf der gegenüberliegenden Seite.
  • Der Passempfänger nimmt zum linken freien Hütchen an und mit.
  • Der Passgeber wird Passempfänger und startet ebenfalls usw.
  • Nach einigen Durchgängen zum rechten freien Hütchen an- und mitnehmen.

Variationen

  • Den Fuß für die Ballan- und -mitnahme vorgeben.
  • Nur mit der Innen-/Außenseite an- und mitnehmen.
  • Vor jeder Ballannahme eine Körpertäuschung durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Stets in die Bewegung an- und mitnehmen.
  • Die Feldmitte schnell räumen.
  • Nach jedem Zuspiel sofort starten.
  • Den Mitspieler möglichst zentral anspielen.
©
©

Ballan- und -mitnahme II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten

Ablauf

  • Den Grundablauf aus Aufwärmen 1 beibehalten.
  • Jetzt halten die Passgeber den Ball in der Hand und werfen ihren Mitspielern zu.
  • Diese nehmen das halbhohe/hohe Zuspiel zum linken/rechten Hütchen an und mit.

Variationen

  • Per Einwurf zuwerfen.
  • Per Dropkick aus der Hand zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Stets in die Bewegung an- und mitnehmen.
  • Den Ball möglichst bereits mit dem zweiten Kontakt flach am Boden kontrollieren.
  • Nach der Ballkontrolle das Tempo steigern, und schnell zum freien Hütchen dribbeln.
©
© imago/Picture Point
©
 

2 gegen 1 auf 2 Tore

Organisation

  • In einer Spielfeldhälfte auf Strafraumbreite ein Feld mit Toren mit Torhütern markieren
  • An den Seitenlinien 4 Starthütchen errichten
  • 2 Gruppen einteilen, einem Tor zuweisen und an 2 diagonal gegenüberliegenden Starthütchen aufstellen
  • Pro Gruppe 1 Angreifer und 1 Verteidiger bestimmen, und an der Strafraumlinie postieren
  • Alle übrigen Spieler mit Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passt der jeweils erste Spieler zu seinem Angreifer, der dem Zuspiel entgegenstartet.
  • Dieser lässt das Zuspiel prallen.
  • 2 gegen 1 bis zum Torabschluss.
  • Der Angreifer wird Verteidiger, der Passgeber wird Angreifer, und der Verteidiger stellt sich mit Ball wieder bei der Gruppe an.

Variationen

  • Die Übung von der jeweils anderen Seite durchführen.
  • Der Angreifer muss nicht prallen lassen. Der Passgeber rückt sofort zum 2 gegen 1 nach.
  • Eine Konterlinie für den Verteidiger markieren.

Tipps und Korrekturen

  • Die Torhüter stoßen zum Mannschaftstraining hinzu.
  • Beide Gruppen trainieren gleichzeitig.
  • Der Angreifer muss sich im richtigen Moment vom Verteidiger lösen und dem Anspiel explosiv entgegenstarten.
  • Nach dem Anspiel sofort wieder seitlich anbieten.
  • Die Überzahlsituation zielstrebig ausspielen: Den Gegenspieler 'binden' und im richtigen Moment auf den freien Mitspieler ablegen.
  • Spekuliert der Verteidiger auf die Ballablage, kann der Stürmer auch im Alleingang zum Tor starten.
©
©

3-gegen-2-Überzahlspiel

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Gruppen aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Die Starthütchen entfernen
  • Die Mannschaften je einem Tor zuweisen und seitlich hinter diesem postieren
  • 1 Spieler von Gelb mit Ball

Ablauf

  • Der Ballbesitzer von Gelb startet gemeinsam mit 2 Mitspielern ins Feld.
  • Gleichzeitig laufen 2 Spieler von Blau als Verteidiger ins Feld.
  • 3 gegen 2 bis zum Torabschluss.
  • Bei Ballgewinn kontern die Verteidiger in Unterzahl auf das andere Tor.
  • Nach einigen Durchgängen tauschen die Mannschaften die Aufgaben.
  • Welches Team hat nach 15 Minuten mehr Treffer erzielt?

Variationen

  • Die Spieler postieren sich im Feld: Der Torhüter der Überzahlmannschaft startet die Aktion mit einem Zuspiel zu einem der Angreifer.
  • Je 1 zusätzlichen Spieler der Unterzahlmannschaft an beiden Seiten außerhalb des Feldes postieren. Bei Ballgewinn spielen die Verteidiger mit den Außenspielern zusammen und leiten den Gegenangriff über die Außenpositionen ein.
  • Erneute 'Gegenkonter' zulassen.

Tipps und Korrekturen

  • Bei 3-gegen-2-Überzahlsituationen den Ballbesitzer durch geschickte Positionswechsel möglichst ins Zentrum bringen, damit der Angriff über beide Seiten ausgespielt werden kann.
  • Die äußeren Mitspieler müssen stets anspielbar sein und dürfen nie im Deckungsschatten stehen.
  • Gezielt auf einen Verteidiger zudribbeln, um diesen zu 'binden'. Dann im richtigen Moment auf einen Mitspieler ablegen.
  • Zielstrebig zum Tor vorspielen.
  • Mit Abseits agieren.
  • Bei Ballgewinn der Verteidiger möglichst schnell kontern!
©
© imago/Picture Point
©
 

Schnelles Spiel in die Spitze

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Eine Mittellinie markieren
  • Das Spielfeld um die Außenzonen erweitern
  • Die Mannschaften beibehalten
  • Je 2 Spieler postieren sich jeweils seitlich vom gegnerischen Tor auf der Grundlinie

Ablauf

  • 4 gegen 4 in einer Hälfte des Spielfeldes.
  • Alle übrigen Spieler gemäß Abbildung postieren.
  • Blau ist zunächst im Ballbesitz und greift auf das gegnerische Tor an.
  • Bei Ballgewinn von Gelb, muss das Team zu einem Mitspieler in eine der Außenzonen passen.
  • 2 Spieler beider Teams rücken nun in die andere Hälfte nach.
  • Die beiden Außenspieler spielen nun gemeinsam mit ihren Mitspielern im Zentrum im 4 gegen 4 auf das jeweils andere Tor.
  • Die beiden Spieler von Blau, die nicht in die andere Hälfte nachgerückt sind, starten in die Außenzonen und bieten sich bei Ballgewinn ihrer Mitspieler im Zentrum ihrerseits zum Zuspiel an usw.
  • Beide Mannschaften können im Angriff ihre Wandspieler neben dem gegnerischen Tor einbeziehen.
  • Spielzeit: 2 x 10 Minuten.
  • Welche Mannschaft erzielt mehr Treffer?

Variationen

  • Nach dem Ballgewinn und dem Zuspiel nach außen müssen die Außenspieler zunächst die Wandspieler anspielen.
  • Zum Schluss freies Spiel im 8 gegen 8.

Tipps und Korrekturen

  • Die Wandspieler regelmäßig wechseln.
  • Nach einem Pass nach außen bzw. zum Wandspieler schnell nachrücken.
  • Bei Ballgewinn möglichst schnell umschalten und zielstrebig kontern.
  • Ein schnelles Spiel über die Außenpositionen fordern.
  • Den Außenspielern möglichst in den Lauf passen.
  • Schnell und zielstrebig abschließen.