Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

26.02.2014

Zu dieser Spielstunde

von Paul Schomann (26.02.2014)

Ein wesentlicher Schwerpunkt im Training mit B- und A-Junioren ist die Stabilisierung von gruppen- und mannschaftstaktischen Abläufen in Angriff und Verteidigung. In dieser Trainingseinheit vertiefen die Spieler das Verschieben in der Viererkette und die Abstimmung mit den defensiven Mittelfeldspielern. Eine Passspiel-Übung sowie ein Spiel mit taktischen Schwerpunkten runden die Trainingseinheit ab.

©
©

Passquadrat

Organisation

  • 2 Pass-Stationen errichten (siehe Abbildung)
  • Die Spieler den vorgegebenen Positionen zuweisen
  • Außenspieler mit Ball, Innenspieler ohne

Ablauf

  • Auf ein Trainerzeichen fordern die Innenspieler ein Zuspiel und lassen den Ball prallen.
  • Anschließend laufen sie zum diagonal gegenüber postierten Hütchen, fordern ein weiteres Zuspiel und nehmen den Ball zur Außenposition an und mit.
  • Die Passgeber nehmen daraufhin die Positionen an den inneren Hütchen ein und setzen den Ablauf wie beschrieben fort.

Variationen

  • Wie zuvor, nur das 2. Zuspiel durch das kleine Hütchenquadrat zum hinteren Starthütchen an- und mitnehmen.
  • Gleicher Ablauf mit links und rechts.

Tipps und Korrekturen

  • Jedes Zuspiel direkt prallen lassen.
  • Möglichst zielgenau passen.
  • Kreuzenden Spielern ausweichen.
  • Jede Aktion durch ein Trainerzeichen gleichzeitig einleiten.
  • Das Tempo schrittweise steigern.

©
©

Spiel im Passquadrat

Organisation

  • Den Aufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Jedem Hütchenquadrat 2 Teams zu je 4 Spielern zuweisen

Ablauf

  • 4 gegen 4 auf Ballhalten, wobei das kleine Hütchenquadrat immer nur von einem Spieler der ballbesitzenden Mannschaft betreten werden darf.
  • Jede Kombination (Doppelpass, Spiel über den Dritten) mit dem Spieler im kleinen Hütchenquadrat ergibt 1 Punkt. Welche Mannschaft erzielt zuerst 5 Punkte?
  • Der Spieler im kleinen Quadrat muss direkt spielen.

Variationen

  • Jede Kombination mit dem Spieler im kleinen Hütchenquadrat oder 8 Zuspiele in Folge ergeben 1 Punkt.
  • Das kleine Hütchenquadrat darf nicht betreten werden. Jeder Pass zum Mitspieler durch das Hütchenquadrat ergibt 1 Punkt.

Tipps und Korrekturen

  • Ersatzbälle bereitlegen, um längere Pausen zu vermeiden.
  • 2 Durchgänge organisieren und die Gewinner gegeneinander antreten lassen.
  • Die Spielfeldgröße der Spielerzahl und dem Leistungsniveau anpassen.

©
©

Zonenspiel

Organisation

  • Ein 30 x 30 Meter großes Spielfeld mit Hütchen in 3 Zonen unterteilen
  • 4 Teams zu je 4 Spielern einteilen und den Zonen zuweisen, wobei jeweils 1 Team pausiert

Ablauf

  • Gelb passt sich untereinander zu, um bei Gelegenheit durch die mittlere Zone zu Blau zu spielen.
  • Orange versucht, dies durch ballorientiertes Verschieben und Zustellen der Passwege zu verhindern.
  • Jeder Pass durch die mittlere Zone ergibt einen Punkt für die beiden äußeren Teams.
  • Erobert Orange den Ball, rückt die Mannschaft, die den Fehlpass gespielt hat, in die Mitte. Orange pausiert, Lila rückt in die freie äußere Zone.
  • Welche Mannschaft hat zuerst 10 Punkte?

Variationen

  • Die Ballkontakte in den äußeren Zonen begrenzen.
  • Den Spielern ein Zeitlimit von 20 (15) Sekunden bis zum Pass in die andere Zone vorgeben.

Tipps und Korrekturen

  • Nur flache Zuspiele durch die mittlere Zone zulassen.
  • Im Spielaufbau die gesamte Spielfeldbreite nutzen und durch einige schnelle Zuspiele Passwege öffnen.
  • Zuspiele ins Aus ebenfalls als Fehlpass werten.

©
©

Spiel mit Nachrücken

Organisation

  • Eine Spielfeldhälfte der Länge nach in 2 Zonen unterteilen
  • Auf der Grund- und Mittellinie je 1 Tor mit Torhüter errichten
  • Auf der Mittellinie 2 weitere Hütchentore platzieren
  • Die Spieler in 2 Mannschaften zum 8 gegen 6 einteilen und den vorgegebenen Zonen zuweisen

Ablauf

  • Der Torhüter der Überzahlmannschaft leitet jede Aktion durch einen Abwurf ein.
  • Blau spielt zunächst 5 gegen 2 auf Ballhalten in Zone 1.
  • Auf ein Trainerzeichen erfolgt dann ein Zuspiel auf einen Angreifer in Zone 2.
  • Nach dem Abspiel freies Spiel im 8 gegen 6 bis zum Torabschluss.
  • Erobert Gelb den Ball, kontern sie auf eines der 3 Tore in Zone 1.

Variationen

  • Die Ballkontakte der Überzahlmannschaft begrenzen.
  • Gleicher Ablauf im 7 gegen 7 mit je 4 Verteidigern und 3 Angreifern pro Spielfeldabschnitt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Unterzahlmannschaft in einer 4 plus 2 Grundordnung mit Viererkette und 2 defensiven Mittelfeldspielern anordnen.
  • Die Überzahlmannschaft agiert mit Viererkette und 1 defensiven Mittelfeldspieler in Zone 1 und 3 Angreifern in Zone 2.
  • Gegenseitiges Coaching in Angriff und Abwehr fordern.

©
©

Spiel mit Vorgaben

Organisation

  • Auf der Grund- und Mittellinie je 1 Tor mit Torhüter errichten
  • Die Spieler in 2 Mannschaften einteilen

Ablauf

  • 8 gegen 8 mit fester Grundordnung.
  • Beide Mannschaften agieren mit Viererkette und 3 Angreifern.
  • 3 Durchgänge zu je 5 bis 8 Minuten spielen. Welche Mannschaft gewinnt die meisten Durchgänge?

Variation

Den Mannschaften in jedem Durchgang unterschiedliche taktische Aufgaben stellen:

  • Tief stehen und nach Balleroberung schnell auf Angriff umschalten.
  • Aggressives Forechecking.
  • Das Zentrum zustellen und den Gegner nach außen drängen.

Tipps und Korrekturen

  • Das freie Spiel mit taktischen Schwerpunkten bietet den Spielern die Gelegenheit, die Inhalte aus dem Hauptteil anzuwenden.
  • Bei taktischem Fehlverhalten das Spiel unterbrechen und mit den Spielern die Korrekturen erarbeiten.