Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

12.11.2019

Abwehrverhalten am Flügel

Das 1-gegen-1- und 2-gegen-2-Abwehrverhalten am Flügel mit Ballgewinn und Rückpass zum Torhüter sind Schwerpunkte dieser Trainingseinheit. Nach einem Ballgewinn des Abwehrspielers am Flügel kann er kontrolliert zum Torhüter zurückspielen, so dass dieser eine Seitenverlagerung einleiten kann. Wichtig ist, dass der Abwehrspieler stets versucht, den Ball aktiv zu gewinnen. Nur so kann das Team sofort umschalten und einen direkten Gegenangriff einleiten.

©

Dribbeln im Rechteck

Organisation

  • 2 Felder markieren
  • 2 Gruppen einteilen und jeweils den Feldern zuweisen
  • Jeder Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln frei im Feld umher.
  • Der Trainer gibt verschiedene Dribbelarten vor (z. B. nur mit rechts/links, rückwärts dribbeln usw.)

Variationen

  • Die Spieler dribbeln in beiden Feldern durcheinander.
  • 3 Spieler ohne Ball bestimmen, die versuchen, den anderen Spielern den Ball vom Fuß zu spitzeln.
  • Pro Gruppe 1 Ball: Die Gruppen passen sich in den eigenen Reihen zu.

Tipps und Korrekturen

  • Den Ball eng am Fuß führen.
  • Die Räume vollständig ausnutzen.
  • Die Spieler sollen den Blick vom Ball lösen, um nicht mit entgegenkommenden Spielern zusammenzustoßen.
©

Passen im Quadrat

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Gruppen weiter verwenden
  • In der Mitte beider Felder zusätzlich jeweils ein 8 x 8 Meter großes Feld abstecken
  • Jedes Team stellt 2 Spieler, die als Verteidiger im jeweils anderen Feld agieren

Ablauf

  • 5-gegen-2-Eckespiel: Die Ballbesitzer versuchen, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und die Verteidiger, den Ball zu erobern.
  • 10 Pässe in den eigenen Reihe sowie jede Balleroberung ergeben 1 Punkt für die Teamwertung.

Variationen

  • Die Außenspieler dürfen nur im Direktspiel agieren.
  • Die Passempfänger dürfen jeweils nicht zu den Passgebern zurückspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Außenspieler bewegen sich auf den Seitenlinien.
  • Die Außenspieler müssen zwischen den Ecken bleiben - und dürfen das Feld nicht vergrößern.
  • Die Verteidiger regelmäßig wechseln.
©

1 gegen 1 am Flügel

Organisation

  • Auf der Grundlinie 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • Auf einer Seite eine 12 x 8 Meter große Flügelzone markieren
  • Auf der jeweils anderen Seite des Feldes ein 15 x 15 Meter großes Feld errichten
  • In diesem ein weiteres Tor mit Torhüter auf der Mittellinie des Großspielfeldes aufstellen
  • 3 Gruppen einteilen
  • Die Spieler jeweils auf den Positionen verteilen
  • Die Angreifer am kleinen Flügelfeld haben Bälle

Ablauf

  • Der erste Ballbesitzer dribbelt ins Feld und versucht, im 1 gegen 1 über die gegenüberliegende Grundlinie zu dribbeln.
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, so passt er zum eigenen Torhüter zurück.
  • Dieser nimmt an und mit und spielt einen Flugball zum ersten Spieler am Feld auf der anderen Seite.
  • Der Passempfänger nimmt ins Feld an und mit und schließt auf das Tor mit Torhüter auf der Mittellinie ab.

Variationen

  • Den Ablauf über die jeweils andere Seite aufbauen.
  • Die Verteidiger im kleinen Feld müssen den Ball innerhalb von 10 Sekunden erobern.
  • Die Passempfänger auf der jeweils anderen Seite müssen spätestens mit dem dritten Kontakt abgeschlossen haben.

Tipps und Korrekturen

  • Der Verteidiger versucht, das Tempo des Angreifers herauszunehmen.
  • Gelingt es dem Verteidiger nicht, den Ball zu erobern, so spielt der Torhüter dennoch einen Flugball zur jeweils anderen Seite.
©

2 gegen 2 am Flügel

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Das kleine Feld auf 14 x 14 Meter vergrößern
  • 4 Gruppen mit Angreifern und Verteidigern einteilen und jeweils auf den Positionen verteilen

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt versuchen die Angreifer im kleinen Feld, im 2 gegen 2 über die gegenüberliegende Grundlinie zu dribbeln.
  • Nach der Seitenverlagerung durch den Torhüter versuchen die Passempfänger, im 2 gegen 1 auf das Tor mit Torhüter auf der Mittellinie abzuschließen.

Variationen

  • Den Ablauf über die jeweils andere Seite durchführen.
  • Die Verteidiger im kleinen Feld müssen den Ball innerhalb von 10 Sekunden erobert haben.
  • Die Passempfänger müssen spätestens nach 10 Sekunden auf das Tor mit Torhüter abgeschlossen haben.

Tipps und Korrekturen

  • Die beiden Verteidiger versuchen, den Ball geschickt zu erobern.
  • Dabei sollen sie den Ballbesitzer bewusst zum Mitspieler lenken.
  • Nach einigen Durchgängen die Positionen und Aufgaben wechseln.
  • Gelingt es den Verteidigern nicht, den Ball zu erobern, so spielt der Torhüter trotzdem einen Flugball zur jeweils anderen Seite.
©

Spiel mit Flügelzonen

Organisation

  • Auf einer Spielfeldhälfte 2 Tore mit Torhütern markieren
  • Auf beiden Seiten zwei 14 x 14 Meter große Flügelzonen errichten
  • 2 Mannschaften einteilen
  • Jedes Team stellt jeweils 1 Spieler, die sich in den Flügelzonen aufstellen

Ablauf

  • 6 gegen 6 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Ballbesitzer müssen einen Mitspieler in einer Flügelzone anspielen, ehe sie auf das Tor mit Torhüter abschließen dürfen.
  • Gelingt dies, so versucht der Passempfänger, aus der Zone zu dribbeln.
  • Anschließend freies Spiel bis zum Torabschluss.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie sofort auf das gegenüberliegende Tor mit Torhüter.

Variationen

  • 5 Angreifer spielen gegen 7 Verteidiger.
  • Die Zonen entfernen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger können ihre Mitspieler in den Zonen unterstützen und so gezielt Überzahl am Ball schaffen.
  • Nach der Balleroberung sollten die Verteidiger versuchen, den Ballbesitz zu sichern und das Spiel gegebenenfalls mit einem Rückspiel über den Torhüter zur jeweils anderen Seite zu verlagern.
  • Nach der Seitenverlagerung zielstrebig abschließen!