Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

09.01.2018

Ausdauertraining mit technisch-taktischen Elementen

In dieser Einheit der Rückrundenvorbereitung stehen zum Einstimmen ein motivierendes Handball-Aufwärmspiel und eine Passkombination auf dem Programm. Im Hauptteil folgen zwei unterschiedliche Parcours, in denen die Spieler mit Passkombinationen dauerhaft in Bewegung sind und integrierte technisch-koordinative Übungen mit einem Torabschluss verknüpfen. Im Schlussteil steht ebenfalls die Ausdauerschulung im Mittelpunkt, da die Angreifer im Abschlussspiel erst nach einigen Ballkontakten und einem Seitenwechsel ein Tor erzielen dürfen.

©

Handball auf Ringe

Organisation

  • Zwei 10 x 10 Meter große Felder aufbauen
  • An den Ecken der Felder Ringe auslegen
  • 4 Teams einteilen
  • 2 Mannschaften pro Feld

Ablauf

  • Handball-Spiel im 4 gegen 4.
  • Ziel ist, den Ball in einen der 4 Ringe zu prellen.
  • Dabei darf nicht über Schulterhöhe zugeworfen werden.
  • Außerdem dürfen die Spieler mit dem Ball in den Händen nicht laufen.
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Punkte?

Variationen

  • Die Spieler dürfen mit dem Ball auch laufen, indem sie ihn prellen.
  • Die Position der Ringe variieren.
  • Die Spieler dürfen auch über Schulterhöhe zuwerfen.

Tipps und Korrekturen

  • Schnelle Zuspiele fordern.
  • Als Passempfänger immer wieder aktiv entgegenstarten.
©

Passspiel im Quadrat

Organisation

  • Zwei 15 x 15 Meter große Felder markieren
  • Die Spieler in den Feldern verteilen: Je 2 Spieler zentral postieren, die restlichen Spieler stellen sich in den Ecken auf
  • Die Startspieler haben je 1 Ball

Ablauf

  • Die Ballbesitzer passen zu einem Mitspieler im Zentrum.
  • Diese nehmen in die Bewegung mit und suchen sich einen anderen Außenspieler, dem sie ebenfalls zuspielen.
  • Alle Passgeber laufen ihren Abspielen auf die jeweils nächste Position nach (von außen nach innen und umgekehrt).

Variationen

  • Mit jeweils 2 Bällen gleichzeitig spielen.
  • Der Spieler im Zentrum muss zunächst eine Finte ausführen, ehe er zum jeweils nächsten Außenspieler weiterleiten darf.
  • Die Außenspieler dribbeln ins Feld und übergeben jeweils an einen Spieler im Zentrum, der anschließend nach außen passt.

Tipps und Korrekturen

  • Die zentralen Spieler sollen sich bereits vor der An- und Mitnahme im Feld orientieren.
  • Sofort in die neue Bewegungsrichtung an- und mitnehmen.
©

Ausdauerparcours mit Torschuss I

Organisation

  • Einen Parcours aufbauen
  • Auf der Grund- und der Mittellinie je 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A und E haben Bälle

Ablauf

  • A und E starten gleichzeitig.
  • A passt zu B und durchläuft die Koordinationsleiter.
  • B nimmt kurz an und mit und passt zum durch die Hütchen im Slalom entgegenlaufenden C.
  • C leitet direkt auf D weiter, der im Slalom um die Stangen dribbelt und auf das Tor mit Torhüter abschließt.
  • E passt auf F und überspringt die Hürden.
  • F nimmt um das Wendehütchen mit, spielt einen Doppelpass mit G und schließt auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Alle Spieler rücken nach jeder Aktion eine Position weiter.

Variationen

  • Die Spieler dürfen nur mit rechts/links auf das Tor mit Torhüter abschließen.
  • D bzw. F müssen den Torhüter im Alleingang ausspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass alle Spieler möglichst kontinuierlich in Bewegung sind.
  • Präzise Pässe in den Fuß der Mitspieler fordern.
  • Zielstrebig abschließen!
©

Ausdauerparcours mit Torschuss II

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Den Parcours leicht umbauen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A und E haben Bälle.

Ablauf

  • A und E starten gleichzeitig.
  • A passt zu B, der kurz an- und mitnimmt und auf den entgegenkommenden C passt.
  • C nimmt in die Vorwärtsbewegung mit, spielt einen Doppelpass mit D, dribbelt durch das Stangentor und schließt auf das Tor mit Torhüter ab.
  • E umdribbelt die Hürden im Slalom und spielt einen Doppelpass mit F.
  • Anschließend leitet E auf den entgegenstartenden G weiter, der kurz an- und mitnimmt und auf das Tor mit Torhüter abschließt.
  • Nach jeder Aktion rücken alle Spieler eine Position weiter.

Variationen

  • A dribbelt zu B und übergibt hier den Ball.
  • Die Spieler dürfen nur mit rechts/links auf das Tor mit Torhüter abschließen.
  • C bzw. G müssen den Torhüter im Alleingang ausspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Parcours als Rundlauf absolvieren.
  • Auf ein gut getimtes Entgegenkommen bei C und G achten.
  • Präzise Zuspiele in den Fuß der Mitspieler fordern.
  • Zielstrebig abschließen!
©

Spiel mit Seitenwechseln

Organisation

  • Auf einer Feldhälfte ein Spielfeld mit Toren mit Torhütern markieren
  • Zwischen Strafraum und Mittellinie 2 Flügelzonen errichten
  • Die verlängerte Strafraumlinie dient als 'Eishockey-Abseitslinie'
  • 2 Teams einteilen
  • Blau erhält zunächst das Angriffsrecht

Ablauf

  • 7 gegen 7 auf die Tore mit Torhütern.
  • Blau muss zunächst von einer in die andere Flügelzone kombinieren, ehe sie auf das Tor mit Torhüter abschließen dürfen.
  • Außerdem dürfen die Spieler erst, nachdem der Ball in eine der Endzonen gepasst wurde, vor das Tor starten ('Eishockey-Abseits').
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie sofort auf das gegenüberliegende Tor.
  • Nach einiger Zeit die Seiten wechseln.

Variationen

  • Die Ballbesitzer müssen zunächst 10 Pässe in den eigenen Reihen spielen, ehe sie auf das Tor mit Torhüter abschließen dürfen.
  • Die Angreifer müssen zunächst 5-mal in der Mittelzone zusammenspielen, ehe sie von einer zur anderen Flügelzone kombinieren dürfen.
  • Die Zonen entfernen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Ballbesitzer stets die Breite und Tiefe des Feldes vollständig nutzen.
  • Nach erfolgtem Kombinationsspiel sofort in Richtung Tor umschalten und zielstrebig abschließen.