Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

11.06.2019

Diagonale Spielverlagerung

Die Spielverlagerung aus dem zentralen Mittelfeld heraus in die Ecke zwischen Seitenlinie und Strafraum ist Schwerpunkt dieser Trainingseinheit. Zunächst wird in den Aufwärmübungen mit flachen Pässen und anschließend mit einem hohen Diagonalball über ein Jugendtor der grundsätzliche Ablauf einstudiert. Im Hauptteil 1 wird der Torabschluss mit Entgegenkommen und Kreuzen der beiden zentralen Stürmer ergänzt. Die Spielform von Hauptteil 2 bietet zunächst im engeren Raum ein 6+2 gegen 6 Abwehrspieler. Im abschließenden Schlussteil wird das Spiel dann auf die komplette Spielfeldhälfte ausgeweitet.

©

Dribbel- und Koordinationsparcours I

Organisation

  • Einen Parcours aufbauen.
  • 2 Jugendtore als Hindernis aufstellen.
  • 2 Gruppen einteilen und auf die Stationen verteilen.

Ablauf

  • A durchdribbelt die drei Stangen, passt auf B und durchläuft die Koordinationsleiter.
  • B dribbelt Richtung Grundlinie und passt auf C, der in den Halbkreis dribbelt und zu A spielt.
  • Gleicher Ablauf auf der anderen Seite.
  • Die Spieler wechseln in ihrer Gruppe alphabetisch die Stationen.

Variationen

  • Die Gruppen wechseln die Seiten.
  • Zwischen B und der Grundlinie einen Dummy aufstellen, der mit einer Finte umspielt werden muss.

Tipps und Korrekturen

  • Beidfüssig um die Stangen dribbeln.
  • Präzise Pässe mit dem rechten oder linken Fuß spielen.
  • B nimmt das Zuspiel direkt in die Vorwärtsbewegung mit.
©

Dribbel- und Koordinationsparcours II

Organisation

  • Den Parcours übernehmen
  • Die Stangen und Koordinationsleitern entfernen.
  • Zwei Gruppen einteilen und auf die Stationen verteilen.

Ablauf

  • A dribbelt an und spielt einen Flugball über das Jugendtor in den Lauf von B.
  • B nimmt den Ball mit, dribbelt zum Hütchen und passt zurück auf C.
  • C dribbelt in den Halbkreis und passt zurück auf A.
  • Gleicher Ablauf über die andere Seite.
  • Die Spieler wechseln in ihrer Gruppe alphabetisch die Stationen.

Variationen

  • B nimmt den Flugball mit der Brust an und mit.
  • Die Startposition von A und D etwas nach hinten verschieben, so dass A und D noch andribbeln können.

Tipps und Korrekturen

  • Den Flugball mit Gefühl zum Außenspieler passen.
  • Die Zuspiele stets in die neue Spielrichtung mitnehmen.
©

Anspiel in die Spitze, Diagonalball und Torschuss

Organisation

  • Den Aufbau übernehmen.
  • Die Spieler auf die Stationen verteilen.

Ablauf

  • A passt auf den entgegenkommenden B, der auf D prallen lässt.
  • D spielt einen Diagonalball über das Jugendtor auf E, der zur Grundlinie dribbelt.
  • Währenddessen kreuzen B und C im Zentrum und besetzen den kurzen und langen Pfosten.
  • Danach den gleichen Ablauf über die andere Seite.
  • Die beiden Torhüter wechseln sich ab.

Variationen

  • A passt zunächst auf den diagonal entgegenkommenden C.
  • D spielt einen Diagonalball auf F über das andere Jugendtor.

Tipps und Korrekturen

  • B kommt richtig entgegen und lässt flach auf C prallen.
  • D und E stimmen sich so ab, dass E den Flugball im höchsten Tempo mitnehmen kann.
  • C und B kreuzen im Zentrum.
©

6 plus 2 gegen 6 I

Organisation

  • Das Spielfeld ist eine Hälfte.
  • Den Aufbau - gemäß Abbildung - mit den Jugendtoren und den Zonen und Feldern durchführen.
  • Zusätzlich ein Großtor auf die Mittellinie stellen.
  • 2 Teams einteilen.
  • Die beiden Torhüter gehen ins Tor.

Ablauf

  • Es wird 6+2 gegen 6 + 2 Torhüter gespielt.
  • Ziel ist das Kombinationsspiel im Zentrum im 6 gegen 6.
  • Nach einigen Pässen muss über ein Jugendtor auf einen Außenspieler in die Eckzone gespielt werden.
  • Der Passempfänger passt oder flankt vor das Tor, während die beiden Stürmer kreuzen.

Variationen

  • Es muss mindestens ein Stürmer im Zentrum angespielt worden sein, bevor der Diagonalball gespielt werden kann.
  • Es darf ein Abwehrspieler im Strafraum verteidigen.

Tipps und Korrekturen

  • Nach einigen Angriffen die Außenspieler wechseln.
  • Die beiden Stürmer sollen vor dem Diagonalball zum Prallen lassen entgegenkommen.
©

6 plus 2 gegen 6 II

Organisation

  • Das Spielfeld ist eine Hälfte.
  • Den Aufbau aus Hauptteil 2 beibehalten.
  • 2 Teams einteilen.
  • Die beiden Torhüter gehen ins Tor.

Ablauf

  • Es wird 6+2 gegen 6 + 2 Torhüter gespielt.
  • Ziel ist das Kombinationsspiel über die gesamte Spielfeldbreite im 8 gegen 6.
  • Nach einigen Pässen muss der Ball über ein Jugendtor auf einen Außenspieler in die Eckzone gespielt werden.
  • Dieser passt oder flankt vor das Tor, während die beiden Stürmer kreuzen.
  • Es dürfen alle Spieler in den Strafraum nachrücken.
  • Im Strafraum darf verteidigt werden.

Variationen

  • Es müssen beide Stürmer im Zentrum angespielt worden sein, bevor der Diagonalball gespielt werden kann.
  • Freies Spiel.

Tipps und Korrekturen

  • Im Angriff Tiefe und Breite besetzen.
  • Im Zentrum vor dem Tor kreuzen und den kurzen und langen Pfosten besetzen.