Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

10.12.2019

Durch die Mitte angreifen

Das Angriffsspiel durch das Zentrum mit einem zentralen Wandspieler bzw. einem zusätzlichen Angreifer steht im Mittelpunkt dieser Trainingseinheit. Im Aufwärmen kommen zwei Übungsformen zur Durchführung, die sowohl Dribblings als auch Pässe beinhalten, so dass die Spieler schnell erwärmt und auf den Hauptteil vorbereitet sind. Ziel im Hauptteil ist es, geradlinig und schnell in die Tiefe zu spielen, um so eine aussichtsreiche Angriffssituation zu schaffen. Dies wird zunächst in einer 2-plus-1-gegen-2-Überzahlsituation eingeübt, um dieses taktische Mittel anschließend in komplexere Spielsituationen zu überführen. Auch im Schlussteil agieren die Angreifer in Überzahl. Dabei kann der zusätzliche Spieler entweder als zweiter Stürmer oder als hängende Spitze agieren.

©

Dribbeln, Ballhalten und Stören

Organisation

  • Ein 30 x 30 Meter großes Feld aufbauen
  • Dribbler und Störer einteilen
  • Jeder Dribbler hat 1 Ball

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln frei durch das Feld und führen verschiedene Dribbeltechniken aus (z. B. Innen-/Außenseite, rechts/links usw.).
  • Die Störer laufen frei durch das Feld und versuchen, den Dribblern den Ball vom Fuß zu spitzeln.
  • Gelingt dies, holen die Spieler ihre Bälle zurück und dribbeln weiter.
  • Die Aufgaben nach jeweils 3 Minuten wechseln.

Variationen

  • Die Dribbeltechniken variieren (z. B. mit der Sohle dribbeln, den Ball zwischen den Innenseiten pendeln lassen usw.).
  • Die Störer müssen die Bälle erobern. Gelingt dies, sofort die Aufgaben tauschen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Ball beim Dribbling eng am Fuß führen.
  • Aufmerksam verfolgen, wo sich die Störer befinden.
  • Den Ball mit dem Körper geschickt abschirmen.
©

Dribbeln und Passen mit Positionswechsel

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden
  • 6 Wandspieler bestimmen und an den Seitenlinien postieren
  • Die restlichen Spieler mit je 1 Ball im Feld aufstellen

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln im Feld frei umher.
  • Sie suchen sich einen freien Wandspieler, den sie anspielen.
  • Anschließend tauschen sie mit dem Wandspieler die Positionen und Aufgaben: Der Wandspieler dribbelt ins Feld, sucht sich den nächsten freien Wandspieler an einer Feldlinie usw.

Variationen

  • Die Wandspieler lassen die Zuspiele aus dem Feld nur zu den Passgebern zurückprallen und verbleiben an den Linien.
  • Die Außenspieler haben die Bälle. Die Spieler im Feld laufen frei umher und fordern Zuspiele von den Außenspielern, die sie prallen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Blickkontakt vor den Zuspielen einfordern.
  • Stramme Pässe in den Fuß der Mitspieler spielen.
  • Als Wandspieler in die Bewegung nach vorne zur Feldmitte hin an- und mitnehmen.
©

Angriffe mit Wandspieler auf 2 Tore I

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Auf einer Spielfeldhälfte zusätzlich 2 Großtore mit Torhütern aufstellen
  • Angreifer und Verteidiger sowie 1 Wandspieler bestimmen

Ablauf

  • 2 plus 1 gegen 2 auf die Tore mit Torhütern.
  • Der Wandspieler darf nur im Halbkreis an der Strafraumgrenze agieren.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie auf das gegenüberliegende Großtor.

Variationen

  • Angreiferpaare bilden und einen Wettbewerb durchführen: Jedes Paar hat 5 Angriffe. Welches Spielerpaar erzielt die meisten Treffer?
  • Einen direkten Gegenspieler für den Wandspieler einteilen und im 2 plus 1 gegen 2 plus 1 spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Angreifer die Breite des Feldes vollständig nutzen.
  • Der Wandspieler soll sich stets aktiv anbieten. Dabei darf er den Halbkreis vor dem Strafraum jedoch nicht verlassen.
  • Schnell in Richtung Tor kombinieren und zielstrebig abschließen!
©

Angriffe mit Wandspieler auf 2 Tore II

Organisation

  • Auf doppeltem Strafraum 2 Tor mit Torhütern aufstellen
  • Angreifer und Verteidiger sowie 1 Wandspieler bestimmen

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt im 3 plus 1 gegen 3 auf die Tore mit Torhütern spielen.

Variationen

  • Angreiferpaare bilden und einen Wettbewerb durchführen: Jedes Paar hat 5 Angriffe. Welches Spielerpaar erzielt die meisten Treffer?
  • Einen direkten Gegenspieler für den Wandspieler einteilen und im 2 plus 1 gegen 2 plus 1 spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Breite des Feldes im Angriff vollständig ausnutzen.
  • Darauf achten, dass der Wandspieler den Zuspielen jeweils nach Blickkontakt aktiv entgegenkommt.
  • Zielstrebig abschließen!
©

Überzahl-Angriffe

Organisation

  • Ein 40 x 70 Meter großes Feld mit Toren mit Torhütern markieren
  • Angreifer und Verteidiger sowie 1 Anspieler einteilen

Ablauf

  • 6 plus 1 gegen 6 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Angreifer dürfen den Anspieler jeweils einbeziehen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • Der Anspieler agiert als neutraler Spieler und darf jeweils von den Ballbesitzern einbezogen werden.
  • 7 Angreifer spielen gemeinsam mit dem Anspieler gegen 5 Verteidiger.

Tipps und Korrekturen

  • Der Anspieler soll sich zentral vor den gegnerischen Innenverteidigern anbieten.
  • Die Außenspieler verbleiben an den Seitenlinien, um im Zentrum Platz zu schaffen.
  • Immer wieder zielstrebige Abschlüsse suchen.