Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

16.05.2017

Geschickt die Seite verlagern

Die Seitenverlagerung ist eine beliebte und gefährliche Angriffsmethode. Wenn der Gegner ballnah verschiebt, dient dieser Pass dazu, schnell in den Rücken der Abwehr zu gelangen. Dem Passempfänger offenbaren sich in der Folge zwei aussichtsreiche Möglichkeiten: er kann selbst in den Strafraum ziehen und abschließen oder für den besser postierten Mitspieler im Zentrum auflegen. Diese Varianten werden in den einzelnen Übungsformen dieser Trainingseinheit trainiert. Im Fokus steht der Diagonball. Der Passgeber muss nicht nur die korrekte technische Ausführung beachten, sondern auch die richtige Situation erkennen, in der dieser Pass sinnvoll und vorteilhaft ist.

©

Diagonalbälle, Passen und Dribbeln

Organisation

  • Einen Parcours aufbauen
  • Die Spieler auf den Stationen verteilen

Ablauf

  • A dribbelt und spielt einen Flugball auf B, der mitnimmt und zum Hütchen dribbelt.
  • Von dort passt er zu C.
  • C nimmt mit und passt zu D, der ebenfalls annimmt und zu E spielt.
  • C dribbelt nach vorne, spielt einen Flugball auf F, der zum Hütchen dribbelt und zu G passt.
  • G nimmt mit und passt zu H, der zu A spielt.
  • Die Spieler folgen ihrem Zuspiel.

Variationen

  • Den Diagonalball flach spielen.
  • Die jeweils ersten Spieler bei A und E haben je 1 Ball: Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler vor der Durchführung der Diagonalbälle mit einem Koordinationsprogramm aufwärmen.
  • Auf die technisch korrekte Ausführung der Diagonalbälle achten.
  • Die Außenspieler nehmen in die Vorwärtsbewegung mit.
©

7 gegen 7 mit zwei neutralen Außenspielern

Organisation

  • Ein 40 x 35 Meter großes Feld abstecken
  • Eine vertikale Mittellinie markieren
  • Zwei Teams einteilen
  • Zwei Außenspieler auf den Seiten platzieren

Ablauf

  • Es wird im 7 gegen 7 mit 2 neutralen Außenbahnspielern gespielt.
  • Im Zentrum auf Halten spielen: Die Ballbesitzer­müssen mindestens 6 Pässe in den eigenen Reihen spielen, bevor der Pass zum Außenspieler ­erlaubt ist.
  • Der Pass muss jeweils aus der entfernteren Spielfeldhälfte diagonal gespielt werden.
  • Der Außenspieler nimmt in die Bewegung mit und passt dann zur Mannschaft zurück, die den Pass gespielt hat.
  • Nach einiger Zeit die Außenspieler wechseln.

Variationen

  • Die Teams wechseln nach dem Diagonalball und dem Pass des Außenspielers die Spielrichtung.
  • Im Zentrum in Über-/Unterzahl 8 gegen 6 spielen.
  • In den Hauptteil übergehen und diese Spielform mit Torhüter spielen, wobei die Spieler nach dem Diagonalball in den Strafraum nachrücken und ein Tor erzielen dürfen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Außenspieler müssen sich an der Seitenlinie platzieren, um in den Pass hineinstarten zu können.
  • Im Zentrum flach kombinieren.
  • Mit maximal 2 Kontakten im Zentrum spielen.
©

Diagonalball und Flanke in den Strafraum

Organisation

  • Zwei Positionshütchen aufstellen
  • Die Spieler auf die Positionen verteilen
  • Die Torhüter gehen abwechselnd ins Tor

Ablauf

  • Der Spieler dribbelt seitlich des Mittelkreises an und spielt einen diagonalen Flugball auf den Außenspieler.
  • Der Außenspieler nimmt in die Vorwärtsbewegung mit und flankt ins Zentrum.
  • Die drei Angreifer starten gestaffelt vor das Tor.
  • Die Angreifer wechseln sich in der Gruppe ab.

Variationen

  • Die Seite wechseln.
  • Es darf nur flach in den Strafraum gespielt werden.

Tipps und Korrekturen

  • Der Außenspieler nimmt im höchsten Tempo diagonal nach vorne mit.
  • Der Außenspieler flankt präzise auf die zentralen Spieler.
  • Die zentralen Spieler dürfen nicht zu früh hineinstarten.
©

Diagonalball und Flanke in den Strafraum mit Abwehrspielern

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Abwehrspieler im Zentrum postieren
  • Die Torhüter gehen abwechselnd ins Tor

Ablauf

  • Der Startspieler passt diagonal auf den Außenspieler, der mit höchstmöglichem Tempo nach vorne mitnimmt und ins Zentraum flankt.
  • Die Angreifer starten so, dass sie sich einen Bewegungsvorsprung gegenüber den Verteidigern verschaffen können.
  • Wettbewerb: Wie viele Tore erzielen die Dreierteams bei je 10 Angriffen?

Variationen

  • Die Seite wechseln.
  • Nur einen Abwehrspieler im Zentrum postieren.
  • Vier Angreifer im 4 gegen 2 ins Zentrum starten lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Auf das korrekte Timing der Angreifer beim Hineinstarten achten.
  • Der Spieler am kurzen Pfosten muss richtig durchlaufen.
©

Angriffsspiel mit Diagonalbällen

Organisation

  • In einer Spielfeldhälfte spielen
  • Von der Strafraumecke zur Mittellinie zwei seitliche Zonen markieren
  • Ein weiteres Großtor auf der Mittellinie platzieren
  • Zwei Teams einteilen
  • Die Torhüter gehen ins Tor

Ablauf

  • 6 plus 2 gegen 6 mit Torhütern.
  • Die Ballbesitzer müssen im Zentrum mindestens 5 Pässe in den eigenen Reihen spielen, bevor sie den Diagonalball spielen dürfen.
  • Der Außenspieler nimmt in die Vorwärtsbewegung mit und flankt vor das Tor.
  • Alle Spieler rücken in den Strafraum nach.
  • Gestartet wird wieder beim Torhüter an der Mittellinie.

Variationen

  • Die Anzahl der erforderlichen Pässe in den eigenen Reihen variieren.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Schnelles Kombinationsspiel im Zentrum einfordern.
  • Die Außenspieler müssen präzise Flankenbälle vor das Tor bringen.
  • Die Außenspieler dürfen auch flache Rückpässe spielen.