Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

20.03.2018

Zuspiele zum Torabschluss

Die Verbesserung des Passspiels zum anschließenden Torschuss ohne und mit Gegenspieler sind Schwerpunkte dieser Trainingseinheit. In Aufwärmen 1 passen sich die Spieler in vier Quadraten zu. Darauf aufbauend kommt in Aufwärmen 2 ein zusätzlicher Wandspieler zum Einsatz. In Hauptteil 1 startet ein Stürmer dem Zuspiel in die Spitze kurz entgegen, dreht zum Tor auf und schließt ab. Gelingt dieser Ablauf, so kann der Ballbesitzer beim Torabschluss auch von einem Verteidiger unter Druck gesetzt werden. Diesen gilt es dann, im 1 gegen 1 auszuspielen, ehe der Angreifer auf das Tor mit Torhüter abschließen darf. Zum Abschluss der Trainingseinheit wenden die Spieler die Inhalte der Hauptteile im 2 gegen 2 in einer Zone an der Strafraumgrenze wettkampfnah um.

©

Passen und Entgegenkommen

Organisation

  • Vier 6 x 6 Meter große Quadrate im Abstend von 12 Metern zueinander markieren
  • Die Spieler in den Feldern verteilen
  • Die jeweils ersten Spieler bei A und C haben 1 Ball

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler bei A und C starten gleichzeitig, dribbeln kurz an und passen von außerhalb der Quadrate zu den entgegenstartenden B bzw. D.
  • Die Passempfänger nehmen kurz zur Seite aus dem Quadrat mit und passen zum jeweils nächsten Spieler bei C bzw. A usw.
  • Alle Passgeber laufen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position nach.

Variationen

  • Die Spielrichtung wechseln.
  • Mit 4 Bällen gleichzeitig spielen: Die jeweils ersten Spieler haben je 1 Ball und passen zu den jeweils nächsten Spielern in den im Gegenuhrzeigersinn nächsten Feldern usw.

Tipps und Korrekturen

  • Präzise Pässe in den Fuß der Mitspieler fordern.
  • Auf Blickkontakt vor den Zuspielen achten.
  • Den Zuspielen jeweils aktiv entgegenstarten.
  • Mit dem ersten Kontakt sofort in die neue Bewegungsrichtung an- und mitnehmen.
©

Passen und Entgegenkommen mit Wandspielern

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden
  • 2 Spieler mit je 1 Ball zwischen den Feldern postieren
  • Alle übrigen Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Außenspieler agieren als Wandspieler

Ablauf

  • Die Spieler im Zentrum spielen Doppelpässe mit den Außenspielern.
  • Mit jedem Doppelpass nehmen sie im Gegenuhrzeigersinn zur jeweils nächsten Position an und mit und spielen erneut Doppelpässe usw.
  • Nach jeweils 1 Minute die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Spielrichtung wechseln.
  • Die Spieler im Zentrum tauschen mit dem Pass auf einen Außenspieler in einem Quadrat mit diesem sofort die Positionen und Aufgaben: Die Passempfänger dribbeln nach innen und spielen einen Doppelpass mit dem jeweils nächsten Wandspieler zwischen den Quadraten usw.
  • Die Spieler im Zentrum müssen im Direktspiel agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Blickkontakt vor den Zuspielen fordern.
  • An den zur Mitte gerichteten Ecken der Quadrate flache Hütchen benutzen bzw. sie ganz entfernen.
  • Darauf achten, dass die Wandspieler jeweils anspielbereit auf den Fußballen agieren.
©

Entgegenkommen, drehen, schießen

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • 2 Quadrate entfernen
  • Zusätzlich auf der Grundlinie hinter den Quadraten 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • 15 Meter vor den Quadraten 2 Starthütchen markieren
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler an den Starthütchen haben Bälle

Ablauf

  • Die jeweils ersten Ballbesitzer passen im Wechsel zu den Spielern im Quadrat, die in Richtung Tor an- und mitnehmen und möglichst schnell abschließen.
  • Anschließend tauschen die beiden Spieler die Positionen und Aufgaben usw.

Variationen

  • Die Passempfänger lassen die Zuspiele zunächst prallen und erhalten ein erneutes Zuspiel in den Lauf an die Strafraumgrenze, von wo sie abschließen.
  • 2 Teams bilden und einen Wettbewerb durchführen: Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Bereits bei der Ballmitnahme in offener Stellung agieren und möglichst schnell zum Tor aufdrehen.
  • Den Zuspielen nach einer Konterbewegung aktiv entgegenstarten.
  • Präzise Torschüsse fordern.
  • Gegebenenfalls eine Schusslinie markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Nach einiger Zeit die Seiten wechseln.
©

Entgegenkommen, drehen, 1 gegen 1

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die Quadrate vergrößern (Größe: 10 x 10 Meter)
  • Je 2 Anspieler mit Bällen an den Starthütchen postieren
  • Angreifer und Verteidiger bestimmen und in den Quadraten aufstellen

Ablauf

  • Der Startspieler passt zum entgegenstartenden Angreifer ins Quadrat.
  • Dieser nimmt ins 1 gegen 1 an und mit und versucht, auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Anschließend startet der Anspieler von der jeweils anderen Seite usw.
  • Nach einigen Durchgängen die Seiten tauschen.

Variationen

  • Erleichtern: Der Verteidiger darf erst nach der An- und Mitnahme des Passempfängers ins Quadrat starten.
  • Per Volleyschuss aus der Hand hoch oder halbhoch zuspielen.
  • Per Flugball hoch oder halbhoch zuspielen.
  • Die beiden Quadrate zusammenlegen und mit dem Zuspiel an die Strafraumgrenze im 2 gegen 2 spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass der Passempfänger den Zuspielen nach Blickkontakt aktiv entgegenstartet.
  • Mit höchstmöglichem Tempo ins 1 gegen 1 gehen, um sich bietende Bewegungsvorsprünge sofort zielstrebig auszunutzen.
  • Präzise Torabschlüsse fordern!
  • Die Positionen und Aufgaben der Spieler regelmäßig wechseln.
©

4 gegen 4 auf 2 gegen 2

Organisation

  • Auf Strafraumbreite 1 Feld mit Toren mit Torhütern errichten
  • Die Mittellinie markieren
  • 2 Teams zu je 6 Spielern bilden
  • Blau erhält zunächst das Angriffsrecht
  • In der Aufbauzone je 4 Spieler sowie in der gegnerischen Hälfte je 2 Spieler aufstellen

Ablauf

  • Jeder Angriff wird vom Torhüter von Blau gestartet.
  • 4 gegen 4 mit dem Ziel, auf einen der Mitspieler in die gegnerische Hälfte zu passen.
  • Gelingt dies, so versuchen die Angreifer, im 2 gegen 2 auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie sofort auf das gegenüberliegende Tor mit Torhüter.
  • Nach einer Weile das Angriffsrecht tauschen.

Variationen

  • Nach dem Zuspiel in die gegnerische Hälfte dürfen alle Spieler nachrücken.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Ein schnelles Kombinationsspiel einfordern.
  • Darauf achten, dass die Stürmer die Tiefe des Feldes vollständig ausnutzen, damit sie den Zuspielen nach einer Konterbewegung jeweils aktiv entgegenstarten können.
  • Zielstrebig abschließen!