Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Tore schießen in kleinen Wettbewerben

Begeisterung schaffen durch Wettbewerbe!

Kinder sind voller Bewegungsdrang. Sie mögen keine Langeweile und Wartezeiten. Torschusstraining ist unstreitig erlebnisorientiert und macht Kindern aller Altersklassen großen Spaß. Sorgen wir noch für Bewegung und attraktive Übungen, kennt die Begeisterung keine Grenzen. Darum ist es wichtig, die unterschiedlichen Torschusstrainingsformen immer wieder mit einem Spannungsbogen zu versehen. Wer trifft? Wer trifft nicht? Wer gewinnt? Wer verliert? Am Ende gewinnen dann alle Kinder.

Wert auf beidfüßiges Schießen legen!

Der fußballspezifische Inhalt Torschuss entwickelt Kinder auch allgemeinkoordinativ weiter. Bei den meisten wird ein dominierendes Schussbein entwickelt, das andere Bein entwickelt Standbeinqualitäten. Folgerichtig haben Standbein und Schussbein dann auch unterschiedliche koordinative Fähig­keiten. Stabilität und Gleichgewicht sind beim Standbein ausgeprägter. Um ­eine harmonische Entwicklung zu erreichen, ist die Ausbildung von Beidfüßigkeit beim Torschuss von hoher Bedeutung, vor allem mit ansteigendem Alter. Beidfüßiges Schießen ist so für das E- und D-Juniorentraining wichtiger. Die Ausprägung von Gleichgewicht und Sprungfähigkeit beider Beine über ­koordinatives Training dominiert bei den ganz Kleinen.

Schwerpunkte

  • Präzise Spannstöße aus der Bewegung spielen.
  • Den Torschuss mit komplexen Dribbeltechniken verbinden sowie Variationen mit Richtungsänderungen und Finten einstreuen.
  • In Überzahl-Spielformen schnell zum Abschluss kommen und Entscheidungen treffen lernen (Schießen oder Abspielen).
©

Organisation und Ablauf

  • Mehrere Felder (Gassenform) gemäß Abbildung errichten.
  • A spielt den Ball schräg um die Hütchen an und schießt mit dem starken Fuß auf die gegenüberliegenden Hütchen.
  • Punktewertung: Treffer Stangentor (1 Pkt.), Treffer Hütchen (2 Pkt.), Hütchen fällt um (3 Pkt.).
  • Anschließend versucht B, die Hütchenreihe von A mit seinem schwachen Fuß abzutreffen.
  • Seitenwechsel nach jeder Aktion.
  • Spiel/Wettkampf: Welches Kind erzielt mehr Treffer?
©

Organisation und Ablauf

  • Einen Torschuss-Rundlauf mit diagonaler Anordnung der Tore gemäß Abbildung errichten.
  • Der jeweils erste Spieler einer Gruppe dribbelt zum Hütchen und geht mit einer Finte vorbei.
  • Anschließend Tor­-abschluss und Wechsel zum anderen Tor
  • Spiel/Wettkampf: Wem gelingen die meisten Treffer?

Hinweis

  • Am linken Tor mit dem rechten Fuß, am rechten Tor mit dem linken Fuß schießen.
©

Organisation und Ablauf

  • Ein 15 x 20 Meter großes Feld mit 4 Toren gemäß Abbildung errichten.
  • 2 Teams à 4 Spieler einteilen.
  • Spiel 4 gegen 4: Die Teams müssen nach einem Ballverlust schnellstmöglichst 2 Spieler in die eigenen Tore bringen, so dass sich im Feld eine 4-gegen-2-Überzahl für die ballbesitzende Mannschaft ergibt.
  • Erobert die Unterzahlmannschaft den Ball, muss das andere Team umschalten und 2 Torhüter stellen.

Es geht auch ohne Tore

Natürlich ist es spannender, auf ein richtiges Tor zu schießen. Den Ball im Netz zappeln zu sehen oder zu hören, wie er an den Innenpfosten knallt und dann ins Tor springt, motiviert die jungen Fußballer zusätzlich. Doch oftmals trainieren mehrere Teams auf einem Sportplatz nebeneinander und Tore sind Mangelware. Stangentore können hier eine gute Alternative darstellen. Genauso können Sie mit Stangen den Innenbereich eines großen Tores reduzieren und somit ein attraktives Ziel für den Torabschluss schaffen.