Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Trainingseinheiten Detail

01.12.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Meikel Schönweitz (01.12.2015)
In der Altersklasse der B-Junioren gibt es selten feste Hallenzeiten. Das Training findet oftmals komplett im Freien statt und es wird häufig erst kurz vor Turnieren eine Gewöhnungseinheit durchgeführt. In diesem Fall sollte die Einheit dazu genutzt werden, die Passsicherheit der Spieler zu schulen. Darüber hinaus möglichst viel spielen und auch Überzahl- bzw. Unterzahlsituationen besprechen. Die aktuelle Trainingseinheit greift diese Aspekte auf.
©
©

Hallengewöhnung

Organisation

  • Die zur Verfügung stehende Fläche nutzen und im Feld je 2 große und kleine Kästen sowie 2 auf die Seite gelegte Bänke verteilen
  • Spielerpaare mit je 1 Ball bilden und im Feld aufstellen

Ablauf

  • Beide Spieler bewegen sich 1 Minute mit bzw. ohne Ball frei im Feld.
  • Dabei versuchen sie, möglichst viele Geräte in die Bewegung einzubauen.
  • Nach 1 Minute wechselt der Ballbesitz.

Variationen

  • Der Ballbesitzer beobachtet aus dem Dribbling die Aktionen des Partners. Anschließend führt er die gleichen Bewegungen aus.
  • Nur mit rechts/links dribbeln.
  • Als Ballbesitzer an allen Geräten einen Doppelpass spielen und dann zum Partner passen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Trainer verteilt die Geräte frei im Feld.
  • Die Spieler sollen die Geräte möglichst kreativ nutzen.
  • Die größeren Geräte, wie die Bank oder der große Kasten, können von mehreren Spielern genutzt werden.
©
©

Gerätestaffel

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • 2 Mannschaften zu je 7 Spieler bilden und an 2 Ecken gegenüber aufstellen

Ablauf

  • Der Trainer startet durch Zuruf die Aktion.
  • Die jeweils ersten Spieler starten ins Feld und überwinden 1 Gerät.
  • Anschließend zurück zum Start laufen und den nächsten Spieler abschlagen.
  • Jede Mannschaft muss jedes Gerät mindestens 1-mal nutzen.
  • Welche Mannschaft ist zuerst fertig und erhält 1 Punkt?

Variationen

  • Der Trainer gibt für jedes Gerät konkrete Aufgaben vor.
  • Durch das Feld dribbeln und an den Geräten einen Doppelpass spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Jedes Gerät darf nur von einem Spieler gleichzeitig genutzt werden.
  • Zur besseren Kontrolle sollen sich alle Spieler das Gerät merken, dass sie genutzt haben.
  • Miteinander kommunizieren, um noch nicht überwundene Geräte zu benennen.
©
©

Bank-Flipper

Organisation

  • 2 Felder mit jeweils 1 Tor und 1 auf die Seite gelegte Bank errichten
  • Die Tore mit Torhütern besetzen
  • 2 Mannschaften zu je 6 Spielern bilden
  • Die Spieler auf die Positionen verteilen

Ablauf

  • Der Trainer startet per Zuruf die Aktion.
  • A spielt einen Doppelpass mit B.
  • Anschließend passt A so gegen die Bank, dass der Ball zu B abprallt.
  • B spielt daraufhin quer zu C, der nach einem kurzen Dribbling zum Torabschluss kommt.
  • Im Anschluss an die Aktion rücken alle Spieler eine Position weiter.
  • Welche Mannschaft erzielt in 3 Minuten mehr Treffer?

Variationen

  • Mit maximal 2 Kontakten spielen.
  • Treffer, die nach direktem Spiel von A und B erzielt werden, zählen doppelt.
  • Mit der Bank einen doppelten Doppelpass spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Übung schult die Passsicherheit der Spieler.
  • Auf ein möglichst sauberes und flaches Passspiel achten.
  • C dribbelt zielstrebig zum Tor und schließt ab.
©
©

Doppeltes 3 gegen 2

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Jede Mannschaft stellt 3 Angreifer und 2 Verteidiger
  • Je 1 Spieler pro Team pausiert

Ablauf

  • Der Trainer beginnt per Zuruf die Aktion.
  • Die Angreifer starten von der Grundlinie aus und versuchen, im 3 gegen 2 zum Torabschluss zu kommen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie mit einem Pass gegen die in Spielrichtung jeweils rechte Bank.
  • Die Spielzeit pro Durchgang beträgt 2 Minuten.

Variationen

  • Die Aktion läuft als Wettlauf statt: Welches Team erzielt zuerst einen Treffer?
  • Die Bänke drehen: Die Verteidiger kontern auf die in Spielrichtung linke Bank.
  • Beide Bänke zum Konter freigeben.

Tipps und Korrekturen

  • Jede Aktion wird durch das Angriffsteam von der Grundlinie gestartet.
  • Nach jedem Durchgang tauschen die Mannschaften die Aufgaben.
  • Am Ende werden alle Punkte zusammengezählt und fließen in die Teamwertung ein.
  • Den pausierenden Spieler regelmäßig wechseln.
©
©

60-Sekunden-Spiel

Organisation

  • Die gesamte Fläche als Spielfeld nutzen und auf 2 Grundlinien gegenüber je 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • 2 Mannschafen zu je 6 Spielern bilden

Ablauf

  • Die Teams treten im 4 gegen 4 gegeneinander an.
  • Der Trainer gibt nach jeweils 60 Sekunden ein Kommando.
  • Entsprechend müssen in der nächsten Spielunterbrechung jeweils 2 Spieler ausgetauscht werden.
  • Die Spielzeit pro Durchgang beträgt 4 Minuten.

Variationen

  • Die Kommandos gelten abwechselnd für beide Mannschaften. Entsprechend wechselt eine Mannschaft nach jeweils 2 Minuten aus. In diesem Fall kann die Spielzeit verlängert werden.
  • 3 Teams zu je 4 Spielern treten im Modus ‘jeder gegen jeden’ gegeneinander an.

Tipps und Korrekturen

  • Das Spiel ist bewusst sehr frei gehalten.
  • Einzig durch die vorgegebenen Wechselzeiten greift der Trainer in den Ablauf ein.
  • Durch die Wechselzeiten sind die Spieler maximal 2 Minuten auf dem Feld.
  • Entsprechend hoch kann das Spieltempo sein.