Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Trainingseinheiten Detail

24.02.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Horst Hrubesch (24.02.2014)

Schwerpunkt dieser Trainingseinheit ist das schnelle Umschalten nach einer Balleroberung. Es wird insbesondere im Hauptteil geschult und in einer abschließenden Spielform gefestigt. Vor allem nach einer Balleroberung im Mittelfeld oder Angriff entstehen häufig Überzahlsituationen. Um diese schnell und zielstrebig auszuspielen, muss vor allem das Angriffsverhalten im 3 gegen 2 geschult werden.

©
©

Ballgewöhnung

Organisation

  • Für je 4 Spieler eine Pass-Spiel-Station errichten (siehe Abb.)
  • Jeweils 2 Spieler mit Ball den äußeren Hütchen zuweisen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando starten die jeweils ersten Spieler am Hütchen ins Feld, nehmen Blickkontakt auf und passen auf Höhe des roten Hütchens zum Mitspieler gegenüber.
  • Anschließend nehmen sie den Ball des Partners zum gegenüberliegenden Hütchen an und mit.
  • Nach einem weiteren Kommando starten die nächsten Spieler ins Feld.

Variationen

  • Den Ball durch schnelle Skippings mit der Sohle nach vorne treiben und auf Höhe des roten Hütchens zum Partner gegenüber spielen.
  • Vor dem Zuspiel einmal um das rote Hütchen dribbeln.
  • Vor dem Zuspiel eine Finte (Übersteiger, Ausfallschritt) ausführen.
  • Nach der Finte mit gesteigertem Tempo auf die andere Seite dribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Auf ausreichend Abstand zwischen den Pass-Spiel-Stationen achten.
  • Beidfüßig trainieren!
  • Bereits vor dem Zuspiel Blickkontakt aufnehmen, anschließend schnell orientieren und dem Zuspiel entgegengehen.
  • Den Blick vom Ball lösen, um Partner und Umgebung ständig zu beobachten.

©
©

Laufduelle

Organisation

  • Den Aufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Jeweils 4 Spieler einer Station zuweisen und in 2er-Teams einteilen

Ablauf

  • Jeweils 2 Spieler treten im Wechsel zu einem Laufduell "Hase" gegen "Jäger" an.
  • Hase und Jäger postieren sich mittig zwischen den roten und weißen Hütchen.
  • Der Hase (A) versucht den Jäger (B) durch schnelle Richtungswechsel abzuschütteln.
  • Erreicht der Hase eines der äußeren roten Hütchen bevor der Jäger das entsprechende innere gelbe Hütchen erreicht, gewinnt der Hase, ansonsten der Jäger.
  • Anschließend Aufgabenwechel: Welches Team gewinnt in 5 Minuten die meisten Duelle?

Variationen

  • Nach jeweils 4 Aktionen rückt ein Team eine Station auf, das andere bleibt stehen.
  • Gleicher Ablauf mit Ball.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler dürfen sich nicht festhalten oder berühren.
  • Die wartenden Spieler agieren als Schiedsrichter.
  • Die Richtung kann jederzeit, auch noch kurz vor Erreichen des inneren gelben Hütchens gewechselt werden.
  • Viele schnelle Richtungsänderungen und Körpertäuschungen einsetzen.

©
©

3 gegen 2 nach Zuruf

Organisation

  • Je ein Tor mit Torhüter auf den Strafräumen postieren
  • Jedem Tor 2 Verteidiger zuweisen
  • Mittig ein Hütchenquadrat errichten und die übrigen Spieler mit Ball auf die Eckpunkte verteilen
  • Die Eckpunkte durchnummerieren

Ablauf

  • Der Trainer bestimmt durch Zuruf drei Spieler, die im 3 gegen 2 zum Torabschluss kommen sollen.
  • Der erstgenannte Spieler ist dabei immer in Ballbesitz, angegriffen wird auf das aus seiner Sicht weiter entfernte Tor.
  • Die beiden anderen Angreifer starten ohne Ball ins Feld und bieten sich dem Mitspieler an.
  • Anschließend bestimmt der Trainer drei neue Angreifer.
  • Nach einigen Durchgängen vier neue Verteidiger bestimmen.

Variationen

  • Der erstgenannte Spieler muss den Ball zu einem seiner Mitspieler passen, der dann den Angriff einleitet.
  • Der nicht aufgerufene Spieler wird dritter Verteidiger, darf allerdings erst nach 3 Sekunden eingreifen.

Tipps und Korrekturen

  • Überzahlsituationen möglichst schnell und zielstrebig ausspielen.
  • Beim 3 gegen 2 sollte immer der mittlere Angreifer den Ball führen, da nur er 2 Abspielmöglichkeiten hat.
  • Die Verteidiger weichen zurück und verschieben ballorientiert.
  • Der Torhüter spielt mit, um Steilpässe abzufangen.

©
©

3 gegen 2 auf 2

Organisation

  • Das Hütchenquadrat aus Haupteil 1 beibehalten und ein Tor mit Torhüter auf die Grundlinie zurückziehen
  • 2 Mannschaften einteilen, Verteidiger (Rot) und Angreifer (Blau)
  • 2 Verteidiger dem Tor mit Torhüter zuweisen

Ablauf

  • Im Viereck wird 2 gegen 3 gespielt, wobei die Verteidiger (in Unterzahl) zunächst in Ballbesitz sind.
  • Erobern die Angreifer (Blau) den Ball kontern sie auf das Tor mit Torhüter.
  • Die Verteidiger im Viereck setzen dem Ball nicht nach, sondern rücken erst nach der Aktion vor das Tor.
  • Anschließend wechseln 3 neue Angreifer und 2 neue Verteidiger ins Viereck.
  • Nach 10 Minuten die Aufgaben (Angreifer und Verteidiger) wechseln: Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Zeitvorgabe: Die Angreifer müssen den Angriff innerhalb von 10 (7) Sekunden ausspielen.
  • Nachsetzender Verteidiger: Ein Verteidiger aus dem Viereck rückt nach und gleicht die Unterzahlsituation aus.

Tipps und Korrekturen

  • Erobern die Verteidiger vor dem Tor den Ball, kontern sie über die nahe Grundlinie des Hütchenquadrats.
  • Die Angriffe möglichst schnell, zielstrebig und effektiv ausspielen.

©
©

6 gegen 6 plus 2

Organisation

  • Auf der Grund- und Mittellinie je ein Tor mit Torhüter postieren
  • 2 Mannschaften und 2 neutrale Anspieler einteilen

Ablauf

  • Spiel 6 gegen 6 mit 2 neutralen Anspielern.
  • Spielzeit: 4 x 5 Minuten.
  • Nach jedem Durchgang neue Anspieler bestimmen.
  • Welches Team gewinnt die meisten Spiele?

Variationen

  • Die neutralen Anspieler dürfen keine Treffer erzielen.
  • Treffer nach einer Vorlage eines Neutralen zählen doppelt.
  • Freies Spiel ohne Neutrale.

Tipps und Korrekturen

  • Überzahl-Situationen erkennen und möglichst schnell ausspielen.
  • Nach einer Balleroberung zielstrebig in die Tiefe spielen.
  • Die Torhüter machen das Spiel schnell, indem sie abgefangene Bälle sofort weiterleiten.