Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

10.05.2005

Zu dieser Trainingseinheit

von Horst Hrubesch (10.05.2005)

Dosiertes und abwechslungsreiches Training steht am Ende der Saison im Mittelpunkt. Motivierende Übungen zum Täuschen und Fintieren kommen jetzt sehr gut bei den Spielern an. Haben früher zumeist nur Angreifer Finten geübt, sollte heute jeder Spieler über ein gewisses Repertoire an Täuschungen verfügen. Gute Verteidiger lassen Stürmer beispielsweise mittels Körpertäuschungen ins Leere laufen. Die Trainingseinheit beginnt mit Übungsformen, die Schritt für Schritt in Spielformen übergehen.

©
©

Dribbling und Finten

Organisation

  • Ein Übungsfeld markieren (etwa 15 x 20 Meter)
  • Einige 1 Meter breite Hütchentore im Feld aufstellen
  • Jeder Spieler mit Ball

Ablauf

  • Übung 1: Freies Dribbling im Übungsfeld.
  • Übung 2: Die Hütchentore durchdribbeln.
  • Übung 3: Ein Hütchentor andribbeln, 1 Meter davor den Ball durchs Hütchentor passen, außen am Hütchentor vorbeilaufen und den Ball wieder aufnehmen.
  • Übung 4: Die Hütchen sind (unbewegliche) Gegenspieler. Andribbeln, Finte (Körpertäuschung, Schussfinte, Übersteiger) ausführen und mit einer Temposteigerung vorbei dribbeln.
  • Übung 5: Ständig wechselnde Partner laufen aufeinander zu und dribbeln nach Ausführung einer Finte aneinander vorbei. Der Trainer gibt jeweils die Seite vor.

Variationen

  • Nach der Finte abwechselnd an einem Hütchentor rechts oder links vorbei dribbeln.
  • Nach Ausführung einer Finte Tempodribbling durch 2 Hütchentore.

Tipps und Korrekturen

  • Der Trainer oder ein befähigter Spieler machen die Finten vor der gesamten Gruppe vor, wenn bei vielen Spielern Fehler zu erkennen sind.
  • Auf deutliche Körpertäuschungen achten.
  • Einen erkennbaren Tempowechsel nach Ausführung der Finten fordern.
  • Die Täuschungen möglichst zu beiden Seiten ausführen.
  • Vor Übergang zu Aufwärmen 2 eine Dehnphase durchführen.

©
©

Toredribbling

Organisation

  • Das Feld aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Die Spieler bilden Paare und jeder Spieler erhält eine Nummer (1 oder 2)
  • Jeder Spieler mit Ball

Ablauf

  • Die Spielerpaare dribbeln frei im Feld.
  • Der Trainer bestimmt durch Zuruf (1 oder 2) den Fänger.
  • Der Fänger muss versuchen, seinen Partner im Tempodribbling abzuschlagen. Gelingt dies, erhält er einen Punkt.
  • Der andere Spieler bekommt einen Punkt, wenn er durch 3 Hütchentore dribbelt, ehe er vom Partner abgeschlagen wird.
  • Wer erreicht zuerst 5 Punkte?

Variationen

  • Erleichterung für den Fänger: Der Partner muss durch 4 oder 5 Hütchentore dribbeln, ehe er einen Punkt erhält.
  • Ein optisches Signal geben (Heben eines Armes oder beider Arme).

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler müssen ständig aufmerksam sein und sich orientieren.
  • Die ständig wechselnden Aufgaben (Fänger/Gejagter) schulen das Reaktionsvermögen.
  • Die Spieler sollen auch im höchsten Tempo den Ball eng am Fuß dribbeln.

©
©
©
©

1 gegen 1 auf Tore

Organisation

  • Das Feld aus dem Aufwärmen beibehalten
  • Die Hütchen aus dem Innenraum entfernen
  • Zwei 6 Meter breite Linientore auf einer und zwei 1 Meter breite Hütchentore auf der anderen Grundlinie errichten
  • Die Spieler in 2 Gruppen einteilen (Angreifer und Verteidiger).

Ablauf: Übung 1

  • Auf beiden Seiten wird je 1 gegen 1 gespielt.
  • Der Angreifer soll über das Linientor dribbeln. Erobert der Verteidiger den Ball, soll er das kleine Hütchentor durchspielen.
  • Der Angreifer hat nur einen Versuch!
  • Nach Abschluss der Aktion tauschen Angreifer und Verteidiger Position und Aufgabe.

Ablauf: Übung 2

  • Auf jeder Seite ein 2 Meter breites Hütchentor aufstellen.
  • Ein Angreifer dribbelt, ein Verteidiger läuft diagonal ins Feld.
  • Der Angreifer hat 2 Tore zur Auswahl, durch die er nach einer Täuschung dribbeln kann. Kommt der Verteidiger in Ballbesitz, dribbelt er durch eines der beiden anderen Tore.
  • Der Angreifer hat nur einen Versuch! Kurze und schnelle Aktionen fordern, damit keine Wartezeiten entstehen.
  • Der Angreifer wird nach Abschluss der Aktion zum Verteidiger und umgekehrt.

Variation

  • Direktes Pass-Spiel zwischen Angreifer und Verteidiger. Die Situation startet, wenn der Angreifer den Ball an- und mitnimmt.

Tipps und Korrekturen

  • Auf ein richtiges Timing bei der Ausführung der Finten achten.
  • Ein deutliches Ausführen der Täuschungen fordern.
  • Eine Temposteigerung nach der Finte muss erkennbar sein!
  • Bei Übung 2 den Gegner auf eine Seite locken und dann schell die Möglichkeit zum Torerfolg auf der anderen Seite nutzen.

©
©

3 gegen 3

Organisation

  • Ein Spielfeld von der Größe eines doppelten Strafraums mit 2 Toren mit Torhütern markieren
  • Vier 3er-Teams einteilen

Ablauf

  • 2 Teams spielen 3 gegen 3 auf die Tore mit Torhütern.
  • Spieldauer: 3 Minuten.
  • Turnier nach dem Modus jeder gegen jeden.
  • Die wartenden Spieler erholen sich aktiv durch Jonglieren oder lockere Zuspielformen in der Gruppe.

Variationen

  • Ein Tor nach deutlicher Finte zählt doppelt.
  • Die Mannschaft, die einen Treffer erzielt, erhält bis zum nächsten Treffer einen zusätzlichen Spieler.
  • Nach einem Torerfolg geht das Spiel beim eigenen Torhüter weiter.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler zum bewussten Suchen von 1 gegen 1-Situation auffordern.
  • Gelungene Aktionen loben, um den Spielern Selbstvertrauen zu vermitteln.

©
©

Spiel auf verschiedene Tore

Organisation

  • Die Spieler in 2 Mannschaften einteilen
  • 2 Linientore (10 Meter breit) auf der Mittellinie und 1 Tor mit Torhüter auf der Grundlinie errichten

Ablauf

  • Im Feld wird 6 gegen 6 gespielt.
  • Eine Mannschaft spielt auf das Tor mit Torhüter, die andere Mannschaft auf die beiden Linientore.
  • Nach der Hälfte der Zeit Aufgabenwechsel.

Variationen

  • Die gesamte Mittellinie dient als Linientor.
  • Die Mannschaft, die ein Tor erzielt, bleibt in Ballbesitz.
  • Beide Mannschaften spielen auf Tore mit Torhütern.

Tipps und Korrekturen

  • Nach der Balleroberung auf ein schnelles Umschalten achten.
  • Die Mannschaft, die auf die Linientore spielt, zu schnellen Spielverlagerungen ermuntern.
  • Sollten noch Pokal- oder Nachholspiele anstehen, kann das Abschluss-Spiel auch zugunsten einfacher Torschussübungen weggelassen werden.