Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spiele mit Kindern: Die allgemeine Geschicklichkeit verbessern

Vor allen Dingen Kinder haben in der kalten Jahreszeit von den vielfältigen Gerätschaften in den Sporthallen profitiert. Diese ließen sich hervorragend nutzen, um die allgemeine Geschicklichkeit der Kinder zu verbessern. Dieses Trainingsziel gilt auch im Freien unverändert. Und auch hier bieten sich zahlreiche Spiele mit koordinatoren Inhalten an, um den Kindern frühzeitig ein gutes Rüstzeug für das fußballspezifische Training in späteren Jahren mit auf den Weg zu geben.

Spielorientierte Bewegungsaufgaben

Um die Jüngsten in den Spielstunden für die geforderten Bewegungen zu motivieren, bedarf es attraktiver Aufgaben mit und ohne Ball. Außerdem sind Parcours, kleine (Fang-)Spiele und Staffelwettbewerbe sehr gut dafür geeignet, die Körperbeherrschung, die Laufgeschicklichkeit und die Schnelligkeit der Kinder zu schulen. So sind die Jüngsten schnell, mit Feuereifer dabei.

Mit den folgenden Spielen stellen wir geeignete Bewegungsaufgaben für die Verbesserung der allgemeinen Geschicklichkeit im Kinderfußball vor. Dabei kommen jeweils die genannten Methoden zur Anwendung: Bewegungsparcours, Fangspiele, Staffelwettbewerbe sowie Aufgaben mit und ohne Ball.

Organisation

  • Ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Im Feld 10 Reifen verteilen
  • Jedes Kind hat 1 Ball in der Hand
  • Der Trainer agiert als Fänger

Ablauf

  • Die Kinder laufen frei im Feld umher, ohne die Reifen zu berühren.
  • Der Trainer versucht, die Kinder zu fangen.
  • Gefangene Spieler müssen sich in einen Reifen stellen.
  • Hier können sie von anderen Spielern befreit werden, indem die Kinder ihre Bälle gegeneinander drücken.

Variationen

  • Eltern unterstützen den Trainer.
  • 3 Kinder übernehmen die Rolle der Fänger.
  • Die Fänger müssen die Läufer mit dem Ball berühren.

Tipps und Korrekturen

  • Fangspiele fördern die Schnelligkeit und Ausweichbewegungen der Kinder.
  • Auch Fangspiele können mit Ball durchgeführt werden.
  • Das Mitmachen des Trainers motiviert die Kinder zusätzlich.

Organisation

  • Ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren

Ablauf

  • Die Kinder laufen frei im Feld umher.
  • Der Trainer ruft ein Tier auf.
  • Die Kinder ahmen die Bewegungen und die Laute des aufgerufenen Tieres nach.

Variationen

  • Ein Kind aufrufen, das sich ein Tier aussuchen darf.
  • Bestimmte Tierbewegungen vorgeben.
  • Die Kinder halten zusätzlich einen Ball in den Händen.
  • Die Kinder dribbeln durch das Feld.

Tipps und Korrekturen

  • Das Spiel erfordert viele unterschiedliche Bewegungen.
  • Die Kinder lernen, ihren Körper zu beherrschen.
  • Die Kreativität wird gefördert: Die Kinder dürfen sich selbst überlegen, welche Bewegungen zu den Tieren passen.

Organisation

  • Ein Feld markieren
  • Darin 12 Hütchen in 3 verschiedenen Farben verteilen
  • Jeder Spieler hat 1 Ball
  • Zusätzlich 1 Ball auf jedes Hütchen legen

Ablauf

  • Die Kinder dribbeln durch das Feld.
  • Der Trainer ruft eine Farbe auf und startet so die Aktion.
  • Die Kinder dribbeln zu den aufgerufenen Hütchen und versuchen, die Bälle von den Hütchen zu schießen.
  • Anschließend ruft der Trainer die nächste Hütchenfarbe auf usw.
  • Welches Kind schießt die meisten Bälle von den Hütchen?

Variationen

  • Nur mit rechts/links dribbeln bzw. schießen.
  • Die Kinder auf den Seitenlinien postieren und aus dem Stand schießen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder verbessern das Dribbling und den Torschuss.
  • Darauf achten, dass alle stets in Bewegung sind: Wartezeiten werden so vermieden.
  • Das Spiel endet, wenn alle Bälle von den Hütchen geschossen sind.
  • Alternativ können Trainer und Eltern die Bälle auch rasch wieder auf die Hütchen legen.

Organisation

  • Ein etwa 20 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Im Feld 4 Hütchenreihen mit je 4 Hütchen aufstellen
  • 4 Teams einteilen und jeweils den Hütchenreihen zuweisen
  • Die jeweils ersten Spieler haben 1 Ball

Ablauf

  • Die jeweils ersten Kinder dribbeln bis zum Ende der Hütchenreihe, um das letzte Hütchen herum und zum eigenen Starthütchen zurück.
  • Hier übergeben sie den Ball an den jeweils nächsten Mitspieler, der ebenfalls startet usw.
  • Welche Mannschaft steht zuerst wieder in ihrer Grundaufstellung?

Variationen

  • Die Kinder rollen oder prellen die Bälle um die Hütchen.
  • Im Slalom um die Hütchen dribbeln oder laufen.
  • Den Staffelwettbewerb mit 3 Durchgängen durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder verbessern das Dribbeln.
  • Sollte ein Dribbelslalom (siehe Variationen) die Bambini noch überfordern, nur leichte Richtungsänderungen mit Ball fordern.
  • Maximal 4 Kinder pro Hütchenreihe einteilen, damit alle dauerhaft in Bewegung bleiben.

Organisation

  • Ein 10 x 10 Meter großes Feld markieren
  • Auf jeweils gegenüberliegenden Linien des Feldes Hütchengassen sowie je 4 Reifen auslegen
  • Die Kinder mit Bällen in den Ecken des Feldes verteilen

Ablauf

  • Die Kinder dribbeln im Uhrzeigersinn durch die Reifen und Hütchengassen.

Variationen

  • Den Ball in den Hütchengassen kurz stoppen.
  • Über die Reifen dribbeln.
  • Im Slalom um die Reifen dribbeln.
  • Nach jedem Hindernis den Dribbelfuß wechseln.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben das Dribbling.
  • Eine enge Ballführung wird geschult.
  • Einfache Hindernisse motivieren die Kinder.

50 Geschicklichkeits-Spiele als Kartothek

Wer durch die vorgestellten Geschicklichkeits-Spiele auf den Geschmack gekommen ist, kann sich an umfangreichen Sammlungen zum Thema bedienen. Im Philippka-Sportverlag ist eine Kartothek zur 'Koordination im Kinderfußball' erschienen (siehe 'Themenverwandte Links'). Mit seinen Kartotheken bietet der Verlag jeweils 50 Praxisformen zu geeigneten Themen an. Die handlichen Karten kann der Trainer einfach mit auf den Platz nehmen. Aufbauen und los geht's!