Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

16.04.2019

Vielseitige Hindernisse einsetzen

Hütchen sind das Allzweckmittel des Trainers. Mit Hütchen lassen sich viele verschiedene Hindernisse aufbauen, die von den Kindern beim Laufen und Dribbeln überwunden werden. Markierte Felder sind als Hindernisse, Laufziele und Tore geeignet und können durchgängig genutzt werden. In dieser Spielstunde lernen die Kinder spielerisch das Abwehrverhalten kennen und fliehen in der Rahmengeschichte als Kaninchen vor Füchsen.

©

Kaninchen

Organisation

  • Ein etwa 15 x 15 Meter großes Feld mit 5 etwa 2 x 2 Meter großen Quadraten markieren

Ablauf

  • Die Kinder spielen Kaninchen, die über eine Wiese und von Bau zu Bau springen.
  • Die Kinder laufen durch das Feld und springen in die Quadrate und wieder heraus.

Variationen

  • Nur mit links/rechts durch die Quadrate springen.
  • Rückwärts laufen und springen.
  • Durch das Feld hüpfen und durch die Quadrate krabbeln oder rollen.

Tipps und Korrekturen

  • Im Bambinialter auf die Verbesserung der Laufgeschicklichkeit besonderen Wert legen.
  • Den Kindern viele verschiedene Bewegungserfahrungen vermitteln.
  • Je geschickter sich Kinder bewegen, desto leichter fällt ihnen das spätere Erlernen der Fußballtechniken.
©

Füchse

Organisation

  • Den Aufbau nicht verändern
  • 3 Fänger bestimmen

Ablauf

  • Füchse wollen die Kaninchen fangen, bevor sie in ihren Bau verschwinden.
  • Die Läufer laufen durch die Quadrate. Die Fänger versuchen, sie vorher zu berühren.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer läuft durch die meisten Quadrate? Wer fängt die meisten Läufer?
  • In den Quadraten eine volle Drehung ausführen.
  • Jeder Fänger bewacht ein Quadrat.
  • Gefangene stellen sich in ein Quadrat. Die anderen Läufer können sie durch Abklatschen befreien.

Tipps und Korrekturen

  • Fangspiele verbessern die Schnelligkeit. Die Quadrate sind konkrete Laufziele.
  • Die Fänger lernen spielerisch das Abwehrverhalten.
  • Die Fänger mit Leibchen kennzeichnen.
©

Möhren in den Bau

Organisation

  • Den Aufbau nicht verändern
  • 2 Verteidiger bestimmen
  • 1 Ball pro Dribbler

Ablauf

  • Die Kaninchen sammeln Möhren. Sie täuschen die Füchse und bringen die Möhren in ihren Bau.
  • Die Kinder dribbeln in die Quadrate. Die Verteidiger versuchen, die Bälle zu berühren.

Variationen

  • Wettbewerb: 1 Punkt pro Dribbling ins Quadrat. Wer erreicht die meisten Punkte?
  • Nur mit links/rechts dribbeln.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, erfolgt ein Aufgabenwechsel.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder frei und ohne Vorgaben dribbeln lassen.
  • Die Verteidiger sammeln erste Defensiverfahrungen gegen Dribbler.
  • Die Verteidiger nach kurzer Zeit austauschen.
©

Tief in den Bau

Organisation

  • Den Aufbau nicht verändern

Ablauf

  • Die Kaninchen laufen tief in den Bau, um vor den Füchsen sicher zu sein.
  • Die Kinder dribbeln und schießen auf die Quadrate an den Ecken.
  • Nach jedem Torschuss sollen sie durch das Quadrat in der Mitte dribbeln.
  • Die Verteidiger versuchen, die Bälle zu berühren.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer erzielt die meisten Treffer mit links/rechts?
  • Mit Torhütern.
  • Ein Tor ist nur erzielt, wenn der Ball ein Quadrat vollständig durchquert.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben den Torschuss.
  • Alle Kinder üben gleichzeitig und weichen den Mitspielern aus.
  • Die Verteidiger stören beim Schießen.
©

Möhrenfressen

Organisation

  • Das Feld auf etwa 20 x 20 Meter vergrößern
  • 2 Team einteilen

Ablauf

  • Die Kaninchen haben sich tief im Bau verkrochen und fressen die Möhren.
  • Spiel 4 gegen 4 auf alle 4 Quadrate an den Seiten. Die Kinder dürfen in allen Quadraten Treffer erzielen.
  • Das Quadrat in der Mitte sollen die Kinder nicht betreten.

Variationen

  • Spiel 3 gegen 3.
  • Das mittlere Quadrat sollen die Kinder nicht betreten, dürfen aber Pässe durch das Quadrat spielen.
  • Ohne mittleres Quadrat.
  • Jedem Team 2 Tore zuordnen.

Tipps und Korrekturen

  • Kleine Fußballspiele in vielen Varianten anbieten.
  • Das mittlere Quadrat fördert das Spiel über die Flügel.
  • Kleine Spielfelder sorgen für viele 1 gegen 1-Situationen.