Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Bambini-Spiele: Expeditionen für kleine Entdecker

Fußballspiele mit Bambini haben eigene Regeln! Sie müssen vollständig auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet sein. Denn das Spielen mit dem Ball am Fuß und das Erzielen von Toren sind die zentralen Gründe, warum so viele Kinder und Jugendliche Freude am Fußball haben.

Kinder wollen spielen! Begeisterung für eine sportliche Beschäftigung wie den Fußball können Bambini demnach nur dann wirklich entwickeln, wenn die Erwachsenen ihnen dies ermöglichen. Fällt der Erstkontakt mit dem Sport enttäuschend aus, so setzen die Kinder schnell den "Keine-Lust-Haken"!

Deshalb sollten die Fußballspiele möglichst immer mit spannenden Zusatzangeboten verbunden werden. Bambini-Spielfeste mit verschiedensten kreativen Angeboten ermöglichen den Kindern immer neue Bewegungserfahrungen und verhindern so, dass den Bambini das reine Fußballspiel zu langweilig wird!

Aber auch an das Spiel selbst sind bedeutende Anforderungen gestellt:


©

Ideale Wettspiele für Bambini

Spielformen: 3 gegen 3 (ohne Torhüter), maximal 2 Wechselspieler*innen

Spielfeld: bis 25 x 20 Meter, 6 Meter tiefe Schusszonen

Torbreite: Minitore (etwa 2 x 1 Meter)

Spielbetrieb: Bambini-Spielfeste

Ballart: Größe 3 (290 Gramm)

Spielzeiten: Einzelspiele 6 bis 10 Minuten, Gesamtspielzeit mindestens 35 und maximal 50 Minuten pro Mannschaft


Da die Kinder schnell die Aufmerksamkeit verlieren, ist es erforderlich, sie dauerhaft und wiederkehrend in die Spielabläufe einzubinden. Nichts wäre hier kontraproduktiver, als die Bambini auf großen Feldern und/oder in großen Teams spielen zu lassen. Viele Ballkontakte und Torschussaktionen halten sie "im Spiel"!

Auch das Spielgerät muss den Möglichkeiten und Eigenschaften der Kinder angepasst sein: Kleinere Füße benötigen kleinere Bälle – geringere Krafteigenschaften erfordern zwangsläufig leichtere Bälle! Hier sollte sich der/die Trainer*in stets vor Augen führen: Für eine/n Bambini-Spieler*in ist ein Schuss mit einem Normalspielball der Größe 5 im Verhältnis so, als würde ein Erwachsener gegen einen Basketball treten! Der Versuch, eine Finte auszuführen, führe unweigerlich zum Stolpern, da die Kinder das Spielbein z. B. beim Übersteiger unverhältnismäßig hoch heben müssten!

Sie haben es in der Hand! Organisieren Sie den Kinderfußball so, dass er Ihren Bambini Spaß bereitet: Je vielseitiger, desto besser!

Doch nicht nur die Organisation eines Spiels mit Bambini unterscheidet sich – im Kinderfußball gelten zudem veränderte Spielregeln und für die Trainer*innen besondere Leitlinien:

©

Für den Bambinifußball ist ein klassischer Meisterschaftsbetrieb unangebracht! Vielmehr verbinden Bambini-Treffs die Fußballspiele mit einer vielfältigen "Spielwiese": Hüpfburgen, Spiele mit verschiedenen Geräten usw. – der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt!

Bambini-Treffs können von den Fußballkreisen, den Vereinen oder auch engagierten Trainer*innen organisiert werden. Das Erlebnis steht im Mittelpunkt, ein Turniersieger wird nicht ermittelt!

©
  • Spieleröffnung: Kinder stehen auf Grundlinie - nach Einrollen von der Seite, Höhe Mittellinie können die Kinder losrennen
  • Ball im Seitenaus: Pass oder Dribbling (immer außerhalb der Schusszone und Kniehöhe beachten)
  • Ball im Toraus: Pass oder Dribbling von der Grundlinie – gegnerische Mannschaft außerhalb der Schusszone
  • Anstoß nach Tor: Pass oder Dribbling von der Grundlinie – gegnerische Mannschaft hinter der Mittellinie
  • Rotation: Nach jedem Tor wechseln beide Mannschaften in festgelegter Reihenfolge an der Mittellinie
  • Torerzielung: nur aus der Schusszone
  • Eckstoß: Pass oder Dribbling an der Seitenlinie der Schusszone
©
  • Kein Coaching!
  • Anfeuern – ermutigen – loben!
  • Alle Kinder lange genug spielen lassen!
  • Alle Kinder dürfen sich auf allen Positionen ausprobieren!
  • Kein Einfluss von Spielstand oder "Taktik" auf Wechsel!
  • Die Trainer*innen fungieren als gemeinsame Spielleiter*innen und greifen nur bei Bedarf ins Spielgeschehen ein.
  • Als Trainer*in stets ein Vorbild sein!

Kein "kleines Erwachsenentraining"!

Das Fußballspiel mit Kindern hat in dieser Altersklasse nur wenig gemein mit dem, was Erwachsene von solchen Begegnungen im Fußball erwarten: Das gilt sowohl für die Organisation als auch für die Spielregeln!