Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Der Trainer spielt mit

Gängige Trainingsrezepte aus dem Senioren-Fußball können für Fußballanfänger nicht einfach übernommen werden. Stattdessen gilt es kindgemäße, motivierende und spielerische Aufgaben zu finden, die den ersten Kontakt mit dem Fußball zu einer erlebnisreichen Erfahrung machen.

Werden dabei einige Kniffe und Leitlinien berücksichtigt, sind die Kinder motiviert und bleiben am Ball:

  • Einfach trainieren: Die Übungsspiele müssen so einfach gestaltet sein, dass sie von den Fußballanfängern, die zumeist nur über wenige Vorkenntnisse verfügen, dennoch leicht begriffen werden können.
  • Spielerisch trainieren: Freude und Spaß am Fußball lassen sich in dieser Altersklasse nur durch ein spielerisches Training erreichen. Stupide Übungen zur Schulung einzelner Techniken haben im Anfängerbereich nichts zu suchen.
  • Abwechslungsreich trainieren: Kinder dieser Altersstufe verfügen nur über ein geringes Konzentra­-­tions­­vermögen. Deshalb erzeugen über eine längere Zeit gleichbleibende Übungsangebote schnell Lange­weile.
  • Viele Erfolgserlebnisse ermöglichen: Erfolg ist hier immer der persönliche Erfolg. Kinder brauchen das. Der Trainer achtet darauf, dass auch schwächere Kinder die Aufgaben schaffen können.

Spielformen: Kinder gegen Trainer

©

Organisation

  • Ein 10 x 10 Meter großes Feld mit Hütchentoren und einer Mittellinie gemäß Abbildung errichten.
  • Die Kinder postieren sich mit Ball auf der Startlinie, der Trainer als ‘Chinesische Mauer’ auf der Mittellinie.

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln auf ein Kommando von Tor zu Tor.
  • Der Trainer stört sie dabei am Durchqueren des Feldes, in dem er sich auf der Linie hin und her bewegt und versucht, die Kinder am Passieren zu hindern.
  • Für jedes erzielte Tor erhalten die Spieler 1 Punkt.
  • Wer weist nach 5 Minuten die meisten Punkte auf?
©

Organisation

  • Ein 10 x 10 Meter großes Feld markieren.
  • Alle Kinder erhalten einen Ball.
  • Die Spieler und der Trainer verteilen sich frei im Feld.

Ablauf

  • Der Trainer bewegt sich frei im Feld und baut von Zeit zu Zeit mit beiden Beinen einen breiten Tunnel.
  • Die Spieler verfolgen den Trainer per Dribbling und schießen den Ball durch den Tunnel.
  • Nach etwa 5 Sekunden verändert der Trainer die Position.
  • Wer erzielt nach 5 Minuten die meisten Treffer?
©

Organisation

  • Ein 10 x 10 Meter großes Feld markieren.
  • Alle Kinder erhalten einen Ball.
  • Die Spieler und der Trainer verteilen sich frei im Feld.

Ablauf

  • Die Kinder versuchen, den sich kreuz und quer bewegenden Übungsleiter möglichst oft zu treffen.
  • Bei jedem Treffer (1 Punkt) ruft der Trainer laut „Aua!“.
  • Wer trifft in 5 Minuten möglichst oft den Trainer?

Hinweis

  • Die „Aua!“-Rufe des Trainers erzeugen Spaß bei den Kindern und erhöhen die Spielfreude.
©

Organisation

  • Ein 10 x 10 Meter großes Feld markieren.
  • Die Spieler und der Trainer verteilen sich mit Ball frei im Feld. Außerhalb viele Parteibänder bereitlegen.

Ablauf

  • Der Übungsleiter verfolgt die dribbelnden Kinder und schießt bei passender Gelegenheit die ungeschützten Bälle der Spieler ab.
  • Jeder Spieler, der getroffen wurde bzw. das Feld verlässt, holt sich ein Parteiband und hängt es sich um.
  • Welches Kind siegt und hat nach 5 Minuten die wenigsten Parteibänder?

Faszination David gegen Goliath

Kleine Lauf-, Fang- und Technikspiele machen einen Riesenspaß. Vor allem, wenn die Kinder dabei sogar gegen den Trainer gewinnen können. Sie schauen von Natur aus zu ihrem Übungsleiter auf, sehen ihn als Vorbild und dementsprechend natürlich auch als schier übermächtigen Gegner. Zur Freude der Spieler verfehlt der fast verzweifelnde Trainer in mehreren Durchgängen den Sieg äußerst knapp.

Weitere hilfreiche Tipps und Hinweise zum kindgerechten Training mit Bambini sind unter 'Themenverwandte Links' zusammengestellt.