Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Trainingseinheiten Detail

24.01.2017

Hallengeräte als Torschuss-Ziele

Die Besonderheiten der Sporthalle sind nicht nur für ein vielseitiges Training interessant, auch die Phantasie der Kinder lässt sich mit den zahlreichen Geräten optimal fördern. Entsprechend sollten diese Geräte in der Winterzeit ausgiebig für Lauf-, Geschicklichkeits- und Dribbelspiele genutzt werden. In dieser Spielstunde steht zudem der Torschuss im Mittelpunkt. Deshalb kommen die Hallengeräte diesmal auch als Schussziele und Hindernisse zum Einsatz. Der Geräteparcours muss dabei im Verlauf der Stunde kaum umgebaut werden. In der Rahmengeschichte schlüpfen die Kinder in die Rolle von Rittern im Mittelalter.

©
©

Mittelalter

Organisation

  • In der Mitte der Sporthalle ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren
  • 6 Geräte-Stationen errichten: 2 Kleinkästen, 2 Turnböcke sowie 2 weitere Kleinkästen mit je 1 Weichbodenmatte im Feld verteilen
  • Die Kinder postieren sich frei im Feld

Ablauf

  • Die Bambini spielen Ritter im Mittelalter. Sie reiten auf ihren Pferden durch unwegsames Gelände von Stadt zu Stadt.
  • Die Bambini laufen durch das Feld und überwinden die Hindernisse.
  • Sie dürfen über die Hindernisse klettern, sie umlaufen oder darunter durchkrabbeln.

Variationen

  • Eine bestimmte Reihenfolge vorgeben, in der die Hindernisse überwunden werden sollen.
  • Auf den Turnmatten einen Purzelbaum ausführen.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welcher Spieler überwindet zuerst alle Hindernisse?

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder führen viele verschiedene Bewegungen aus und verbessern so ihre Geschicklichkeit.
  • Fehlende Turngeräte können fast beliebig durch andere Materialien ersetzt werden. Die Aufgaben dann gegebenenfalls variieren.
©
©

Räuberbande

Organisation

  • Den Aufbau unverändert lassen
  • 3 Fänger bestimmen und mit Leibchen kennzeichnen

Ablauf

  • Auf der Straße lauert den Rittern eine Räuberbande auf und will sie überfallen. Die Ritter versuchen, den Räubern zu entkommen.
  • Die Fänger versuchen, alle übrigen Kinder abzuschlagen. Die Läufer können die Hindernisse als Deckung nutzen, sie überklettern oder hindurch krabbeln.
  • Kinder, die sich an einem Hindernis befinden, dürfen nicht abgeschlagen werden. Es darf sich allerdings jeweils nur ein Spieler auf bzw. an jedem Hindernis befinden.

Variationen

  • Wettbewerb I: Welcher Ritter wird bis zuletzt nicht gefangen?
  • Wettbewerb II: Welcher Räuber fängt die meisten Ritter?
  • Die Anzahl der Fänger erhöhen.
  • Gefangene Ritter unterstützen die Räuber bei der Jagd.
  • Wird ein Spieler gefangen, so wechseln der jeweilige Fänger und der Läufer sofort die Aufgaben.

Tipps und Korrekturen

  • Fangspiele schulen die Laufgeschicklichkeit.
  • Die Hindernisse dienen den Läufern als Deckung und erschweren das Spiel für die Fänger.
  • Verschiedene Turngeräte als Hindernisse bieten motivierende Varianten für Fangspiele.
©
©

Drache

Organisation

  • Den Aufbau weiterhin nutzen
  • Jeder Spieler erhält 1 Ball

Ablauf

  • Die Ritter erreichen eine Stadt, die von einem Drachen bedroht wird. Sie versuchen gemeinsam, den Drachen zu vertreiben.
  • Die Bambini dribbeln durch das Feld, schießen gegen die Kästen sowie durch die Turnböcke und 'lupfen' über die Matten.

Variationen

  • Abwechselnd mit rechts/links dribbeln bzw. schießen.
  • Wettbewerb I: Der Drache ist vertrieben, wenn jedes Kind gegen bzw. über jedes Hindernis geschossen hat.
  • Wettbewerb II: Welcher 'Ritter' schafft in 3 Minuten insgesamt 10 Treffer gegen die Hindernisse?

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben den Torschuss aus dem Lauf und eine enge Ballführung.
  • Turngeräte in Sporthallen lassen sich vielseitig als Tore einsetzen. So bleiben Torschuss-Spiele für die Kinder besonders spannend.
  • Bereits im Bambini-Alter auf Beidfüßigkeit achten.
©
©

Burg

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Jetzt die Kästen mit der Öffnung zum Feld auf die Seitenlinien legen
  • 2 Kinder als Torhüter auf den Matten postieren
  • Alle übrigen Kinder haben je 1 Ball

Ablauf

  • Die Ritter reiten zu ihrer Burg, die plötzlich von Räubern angegriffen wird. Rasch greifen sie zu Pfeil und Bogen (Bälle), um die Burg zu verteidigen.
  • Die Bambini dribbeln frei im Feld und schießen auf die verschiedenen Turngeräte.
  • Die Matten werden von Torhütern bewacht. Ein Treffer ist erzielt, wenn der Ball die Matte vollständig überquert hat.

Variationen

  • Die Bälle in der Hand tragen und auf die Hindernisse werfen oder rollen.
  • Nach jedem Treffer das jeweilige Gerät 1-mal umdribbeln und dann zum nächsten Hindernis dribbeln.
  • Wettbewerb I: Die Burg wird erfolgreich verteidigt, wenn jeder 'Ritter' in 3 Minuten mindestens 5 Treffer erzielt.
  • Wettbewerb II: Die Torhüter zählen ihre gehaltenen Bälle. Wer pariert die meisten Schüsse?

Tipps und Korrekturen

  • Der Torschuss wird intensiv geschult.
  • Die Mattentore machen Torhütern besonders viel Spaß, da sie auf einen weichen Untergrund fallen können.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

Ritterturnier

Organisation

  • Aneinandergrenzend zwei 15 x 10 Meter große Felder nebeneinander markieren
  • Auf je 1 Grundlinie 1 Turnmatte sowie gegenüber je 2 Kleinkästen als Tore errichten
  • Die Turnböcke an den Seitenlinien aufstellen
  • 4 Teams zu 2 bzw. 3 Spielern einteilen

Ablauf

  • Auf der Burg wird ein großes Ritterturnier veranstaltet. Welche Ritter gewinnen das Turnier?
  • 3 gegen 3 bzw. 2 gegen 2 ohne Torhüter auf die Matten- bzw. Kastentore.
  • Bei Ausball schnell einrollen oder ins Feld zurückdribbeln.
  • Beim Turnbock an der Seitenlinie können jeweils beide Teams Treffer erzielen.

Variationen

  • In beiden Feldern 3 gegen 2 spielen.
  • Die Kästen dienen als Torpfosten. Der Ball muss zwischen den Kästen hindurchgeschossen werden.
  • Mit Torhütern spielen.
  • Die Turnböcke entfernen.
  • Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Ungewöhnliche Tore (Kästen, Turnpferde, Matten) motivieren die Kinder zum Torschuss und machen Fußballspiele interessant.
  • Neutrale Tore (hier: Turnböcke an den Seitenlinien) erleichtern das Toreschießen.
  • Bei Über-/Unterzahlspielen (hier: 3 gegen 2) die spielstärkeren Kinder in Unterzahl spielen lassen.